12.01.16 08:39 Uhr
 211
 

Prior Irbits klagt an: Christliche Flüchtlinge würden von Muslimen misshandelt

Der Vorsteher des russischen Klosters St. Georg in Götschendorf, Prior Daniil Irbits klagt an, dass Christen und Jesiden in Erstaufnahmeeinrichtungen von Muslimen misshandelt würden.

Der Prior schrieb in einem Brief an Peter Altmaier, dass christliche Flüchtlinge aus Syrien, Eritrea und anderen Länder in Erstaufnahmeeinrichtungen durch ihre muslimischen Nachbarn misshandelt würden. Nicht selten würden diese Misshandlungen mit Verletzungen enden.

Irbits schreibt weiter, dass die Christen es in den Aufnahmeeinrichtungen nicht mehr aushalten würden und lieber nach Hause fahren würden. Der Prior möchte erreichen, dass Christen und Muslime getrennt untergebracht werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Supi200
Rubrik:   Brennpunkte / Schlagzeilen
Schlagworte: Flüchtling, Christ, Muslim, Aufnahmeeinrichtung
Quelle: rbth.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.01.2016 10:39 Uhr von atze.friedrich
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Schon pervers, da erweisen sich angeblich Verfolgte ( da Asylbewerber) als Verfolger.
Ein klarer Asylmissbrauch durch die Moslems.
Leute die hier Andere bedrohen und misshandeln gehörten sofort abgeschoben zumal auch kein wirklicher Asylgrund vorliegt.
Aber da wird dank unserer unfähigen Regierung udn den linksgrünen Gutmschen nichts passieren, zumal diese solche Vorfälle (bewusst) ignorieren.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?