11.01.16 21:54 Uhr
 67
 

Hilfskonvois in belagerten syrischen Orten eingetroffen

Hilfskonvois haben den von Regierungstruppen ausgehungerten Ort Madaja in Syrien erreicht.

Die Fahrzeuge seien kurz nach Mittag in dem Ort an der Grenze zum Libanon eingetroffen.

Gebracht werden Nahrung für 42.000 Menschen. Die letzte Lieferung ist Mitte Oktober mit Medikamenten und Nahrungsmitteln eingetroffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 55Karadeniz55
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Syrien, Libanon, Hilfskonvoi, Madaja
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD-Bayern-Chef Bystron will nach Machtübernahme Regierung vor Gericht stellen
Neuseeland plant bis 2050 komplett rattenfrei zu sein
Nach dem Amoklauf von München: Diskussion um Bundeswehreinsatz im Inneren kocht hoch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2016 00:28 Uhr von Friedens-Junkie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja ich glaube da wurde uns auch eine Weile verschwiegen, dass Madaya von Ahrar-al-Sham-Terroristen besetzt war, die mit Al-Nusra paktierten.
Ob die auch zu der von Saudi-Arabien geführten Anti-Terror-Front gehören?
Kommentar ansehen
20.01.2016 15:36 Uhr von AlternativeStimme
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn der Westen stoppt mit Unterstuetzung der Rebellen solange diese Rebellen sich in Gebieten verstecken wo Buerger leben und diese Buerger als Schutzschilde und Geisel benutzen ,wird viel Menschenopfer ersparen. Auch werden diese Buerger v/d Rebellen ausgeraubt.Die EU-NatoMinister haben nie bekannt gegeben welche Rebellengruppen mit Steuergeld unterstuetzt wurden und wahrscheinlich aus gutem Grund. Weil jetzt koennen die EU Waehler nicht feststellen welche Blutrunstigkeiten mit ihrem Steuergeld passieren.Aber egal welche Rebellengruppen man unterstuetzt hat,und in welcher Weise, es ist eine Verletzung von internationalem Recht,naemlich gegen das Gewaltverbot der UN Charta Art. 2 Ziffer 4. Siehe internet “Unterstuetzung fuer Aufstaendische in Syrien – Abloesung internationaler Normen durch die Macht des Staerkeren“

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Mindestens 15 Tote nach Messerattacke in Behinderteneinrichtung
AfD-Bayern-Chef Bystron will nach Machtübernahme Regierung vor Gericht stellen
Gotha/Saalburg: Polizeifahndung mit Phantombildern nach Kinderschänder und Glatzen-Mann


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?