11.01.16 21:04 Uhr
 188
 

Chinas Börsen rutschen wieder ab

Die beiden wichtigsten Börsenplätze in China haben wieder große Verluste erlitten.

In Shanghai schloss der Leitindex 5,33 Prozent im Minus, die Börse in Shenzhen verlor 6,6 Prozent. Trotz massiver staatlicher Interventionen dauert der schwere Kursrückgang seit vergangener Woche an, als der Index in Shanghai in fünf Tagen fast zehn Prozent verlor.

Der Börseneinbruch in China zieht Aktienmärkte weltweit ins Minus. Der DAX verlor im Wochenverlauf 8,3 Prozent. Hintergrund der Entwicklung sind Sorgen um die chinesische Konjunktur. Am 19. Januar werden die offiziellen Wachstumszahlen veröffentlicht.


WebReporter: 55Karadeniz55
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: China, Börse, September, Kursverlust
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flixbus baut Reiseangebot nach London aus
Brexit: Londoner Immobilienpreise könnten endlich fallen
Altersvorsorge-Defizit: Ökonomie-Experten fordern die Rente mit 70

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2016 22:39 Uhr von hellboy13
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn das mal so stimmt.
Kommentar ansehen
11.01.2016 22:40 Uhr von derby11
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Eine Blase besteht normalerweise aus Luft,
doch selbst diese fehlt China.......

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankfurt: "Pioniere des Comic" werden in der Schirn-Kunsthalle ausgestellt
Unterschied zwischen rechtspopulistischen und rechtsextremen Kommentaren erklärt
Kirchheim: Zwei Flüchtlinge wollen sich integrieren, erhalten aber Arbeitsverbot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?