11.01.16 21:04 Uhr
 188
 

Chinas Börsen rutschen wieder ab

Die beiden wichtigsten Börsenplätze in China haben wieder große Verluste erlitten.

In Shanghai schloss der Leitindex 5,33 Prozent im Minus, die Börse in Shenzhen verlor 6,6 Prozent. Trotz massiver staatlicher Interventionen dauert der schwere Kursrückgang seit vergangener Woche an, als der Index in Shanghai in fünf Tagen fast zehn Prozent verlor.

Der Börseneinbruch in China zieht Aktienmärkte weltweit ins Minus. Der DAX verlor im Wochenverlauf 8,3 Prozent. Hintergrund der Entwicklung sind Sorgen um die chinesische Konjunktur. Am 19. Januar werden die offiziellen Wachstumszahlen veröffentlicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 55Karadeniz55
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: China, Börse, September, Kursverlust
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach "Batman v Superman": Geoff Johns ist neuer Präsident von DC Entertainment
Rekordmarke: Apple hat das 1.000.000.000ste iPhone verkauft
Spanien: Zehntausende Angehörige empfingen die Rente toter Verwandter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2016 22:39 Uhr von hellboy13
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn das mal so stimmt.
Kommentar ansehen
11.01.2016 22:40 Uhr von derby11
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Eine Blase besteht normalerweise aus Luft,
doch selbst diese fehlt China.......

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweden: Polizistin im Bikini macht Dieb dingfest
Eurojackpot: Deutscher Rekordgewinn geht nach Hessen
Norwegens Polizei hat in den letzten zehn Jahren keine einzige Person getötet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?