11.01.16 15:08 Uhr
 3.717
 

Besonderheiten der neuen Mercedes E-Klasse

Die zehnte Generation der Mercedes E-Klasse feiert in Detroit Premiere (ShortNews berichtete).

Beim neuen Model legt man nun mehr Wert auf das innovative Infotainment- und Bediensystem des Fahrzeugs. Hierzu hat man zwei 12,3 Zoll große Touch-Displays in die Armaturen integriert.

Bei der Technik haben die Ingenieure sich einiges einfallen lassen. Man kann den Wagen zum Beispiel per Smartphone öffnen. Besonders innovativ waren die Entwickler beim Entwurf der Rückleuchtentechnik. Mercedes nennt sie als der "Stardust-Effekt".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PolatAlemdar
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Mercedes, Mercedes E-Klasse
Quelle: auto-service.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2016 15:13 Uhr von MRaupach
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Tesla macht es nunmal vor ;)
Kommentar ansehen
11.01.2016 23:09 Uhr von Mercedesmann
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@MRaupach, und wer steckte ab 2007 bei Tesla mit drin......? Genau, Daimler! Die hatten um 2009 fast 10 %.
Kommentar ansehen
11.01.2016 23:39 Uhr von oloat
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Wieso steht in der News nichts von der besten Neuerung in der neuen E-Klasse.
Nämlich einem eingebauten Kompass, welcher immer anzeigt, wo sich Mekka befindet... KEIN Scherz!
Da fällt einem nichts mehr ein....

http://www.pi-news.net/...

[ nachträglich editiert von oloat ]
Kommentar ansehen
12.01.2016 03:09 Uhr von damokless
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Man kann den Wagen zum Beispiel per Smartphone öffnen"

Ob sich die Autodiebe beschwert haben, daß die Arbeit mit KeyLessGo noch immer nicht leicht genug (obwohl schon sehr einfach) ist?

Man weiß es nicht.
Kommentar ansehen
12.01.2016 08:08 Uhr von MRaupach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mercedesmann

Und weil die 10% der Aktienanteile gekauft hatten, hat Mercedes auch bei der Entwicklung fleißig mitgeholfen... äähm oder auch nicht, denn so funktioniert der Anteilsmarkt numal nicht...

Sorry das hat nichts zu sagen...

Wenn Tesla von Daimler entsprechende Patente gekauft hätte, aber so...
Kommentar ansehen
13.03.2016 18:40 Uhr von TeKILLA100101
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@oloat

Also zunächst einmal, gibt es diesen Kompass nur bei den für den arabischen markt gebauten Autos, also was kümmert dich das? Wieso störst du dich daran?

Bei deinem proletenhaften verhalten gehe ich außerdem mal schwer davon aus, dass du dir eh kein Auto dieser Klasse leisten kannst :-P

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?