11.01.16 14:02 Uhr
 210
 

Howard Carpendale plante während schwerer Depression seinen Selbstmord

Sänger Howard Carpendale litt unter schweren Depressionen als er 2003 seinen Abschied von der Bühne ankündigte.

"Ein halbes Jahr war ich wie gelähmt, hatte Selbstmordgedanken", so der 70-Jährige: "Ich hatte einen genauen Plan zum Wie und Wo. Nur das Wann stand noch nicht fest."

Ein Therapeut riet Carpendale, wieder auf die Bühne zurückzukehren. Das Comeback habe ihn dann gerettet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Selbstmord, Depression, Howard Carpendale
Quelle: t-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2016 14:16 Uhr von Xamb
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
die Obdachlosen von der Straße kennen solche Schwierigkeiten nicht. komisch

Refresh |<--