11.01.16 13:11 Uhr
 138
 

Regensburger Domspatzen: Papst-Bruder bestreitet Wissen über sexuellen Missbrauch

Ein neuer Untersuchungsbericht zu den sexuellen Missbrauchsfällen und Gewaltübergriffen bei den Regensburger Domspatzen spricht von weitaus höheren Zahlen als bisher bekannt (ShortNews berichtete).

In der fraglichen Zeit war auch Papst-Bruder Georg Ratzinger für den weltbekannten Chor verantwortlich, der jedoch bestreitet, irgendetwas gewusst zu haben.

"Von sexuellen Missbräuchen habe ich überhaupt nichts gehört in meiner Zeit. Mir ist nicht bekannt geworden, dass sich damals ein sexueller Missbrauch ereignet hätte", so der 91-Jährige.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Papst, Wissen, Missbrauch, Bruder, Regensburger Domspatzen
Quelle: sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abschlussbericht zu Regensburger Domspatzen: 547 Kinder wurden zu Opfern
Bischof bittet Domspatzen-Opfer darum, sich zu melden
Regensburger Domspatzen: Bischof tun Missbrauchsberichte "in der Seele weh"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2016 13:34 Uhr von tfs
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mag sein, mag nicht sein, ich fürchte ja das auch diese, leider viel zu späte Untersuchung keine wirkliche Aufklärung wird leisten können, das hätte passieren müssen sobald es bekannt wurde, und bekannt war es eigentlich schon immer.

Dir Kirche hatte einfach viel zu viel Einfluss, und weil Prügelstrafe früher als normal angesehen wurde, war es für sie ein leichtes den sexuellen Missbrauch gleich mit unter den Teppich zu kehren.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abschlussbericht zu Regensburger Domspatzen: 547 Kinder wurden zu Opfern
Bischof bittet Domspatzen-Opfer darum, sich zu melden
Regensburger Domspatzen: Bischof tun Missbrauchsberichte "in der Seele weh"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?