11.01.16 12:11 Uhr
 1.578
 

NRW-Innenminister Jäger: "Fast alle Verdächtigen sind Migranten"

Der nordrhein-westfälische Innenminister Ralf Jäger (SPD) hat heute einen offiziellen Bericht über die Silvesternacht vor dem Kölner Hauptbahnhof vorgelegt, wo es zu massenhaften sexuellen Übergriffen auf Frauen kam. Daraus geht hervor, dass fast alle der Verdächtigen Migranten sind.

"Sowohl die Zeugenaussagen als auch der Bericht der Polizei Köln sowie die Schilderungen der Bundespolizei deuten darauf hin, dass es fast ausschließlich Menschen mit Migrationshintergrund waren, die diese Straftaten begangen haben", so Jäger vor dem Innenausschuss des NRW-Landtags.

Die meisten von ihnen seien Araber und Nordafrikaner gewesen. Jäger versichert, dass nichts vertuscht oder "unter den Teppich gekehrt" werden solle. Nach Aussage des CDU-Fraktionschef Armin Laschet wurde aber Jäger bereits in der Silvesternacht über die Situation vor dem Kölner Hauptbahnhof informiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Köln, NRW, Innenminister, Migranten, Ralf Jäger
Quelle: bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2016 12:15 Uhr von Boon
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
und die letzten jahrzehnte wurde das verabsäumt... es dauert eben bis die bevölkerung aufwachen will.. bei der politik noch länger
Kommentar ansehen
11.01.2016 12:23 Uhr von Bodensee2010
 
+32 | -1
 
ANZEIGEN
nach dieser aussage sollte sich herr jäger mal warm anziehen
schliesslich kommt aus den reihen der grünen ( allen voran unsere berufsempörte claudia ) schon die relativierung das das auch deutsche männer gewesen sein könnten den es wäre nun mal männergewalt geweswen

heisst im klartext 1000de deutsche männer ( natürlich alles nazis ) haben diese taten begangen und schieben es jetzt denen in die schuhe die sich seit jeher in der opferrolle wohlfühlen
nämlich muslime

ich will hier keineswegs alle muslime über einen kamm scheren
aber tatsache ist das die täter ( auch wenn es die grünen strickt bestreiten ) nunmal aus dem muslimischen glaubensbereich kommen
Kommentar ansehen
11.01.2016 12:23 Uhr von Nasa01
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
"Jäger versichert, dass nichts vertuscht oder "unter den Teppich gekehrt" werden solle."

Sogar jetzt ist er noch zu feige die Wahrheit zuzugeben !

Was haben wir nur für Leute an der Spitze des Staates ???
Kommentar ansehen
11.01.2016 12:39 Uhr von saber_
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Ich fand es lustig wie in den Medien tagelang die Vorfälle in Köln thematisiert wurden, ohne überhaupt jemals auf einen Punkt zu kommen.


Immer war nur die Rede von den armen Frauen und wie man Frauen schützen muss und dies und jenes...


Aber über die Ursache des Problems wollte keiner berichten - da haben alle ihre Finger von gelassen.


Meiner Meinung nach gehören die Frauen absolut nicht in die Diskussion - das Problem sind die Männer!


Die Polizei soll ihre Arbeit machen und auch mal durchgreifen... sollte die Polizei einen Asylsuchenden bei einer Straftat erwischen --> Raus! Und zwar ohne großartige Bürokratie.

Aber das will die Politik ja nicht
Kommentar ansehen
11.01.2016 12:45 Uhr von architeutes
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Das Vertrauen in die Politik ist schon lange hin , egal ob jetzt zugegeben wird was nicht mehr geleugnet werden kann.

Justizminister Maas hat gestern schon wieder das Gegenteil geäußert.
Ich habe den Eindruck das sie alle auf die Pflicht scheißen der Bevölkerung Wahrheiten zu unterbreiten.
Die schießen sich selber ins Knie und öffnen Tür und Tor für viele verschiedene Gruppierungen , auch radikalen.

Dafür hat nicht ein einziger Deutscher seine Stimme gegeben.
Kommentar ansehen
11.01.2016 13:08 Uhr von Brit2
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Und weil man nur deutsche Staatsbürger mit deutschem Strafrecht bestrafen darf, muss man die also alle sofort wieder ohnmächtig laufen und weitermachen lassen und sich stattdessen auf deutsche Parksünder oder Demonstranten stürzen ...
Kommentar ansehen
11.01.2016 13:17 Uhr von jupiter_0815
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Ja und mit der Kuschelpolitik, die zur Zeit läuft, passiert den ausländischen Emigranten Straftätern gar nichts.

Ausgewiesen wird nur wer ein Jahr Haft aufgebrummt bekommt.

Also....klauen und belästigen die weiter und wissen auch noch das nichts passiert.
Kommentar ansehen
11.01.2016 13:54 Uhr von paulpaul
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Spätestens jetzt hat er es sich mit Fatima Roth verscherzt.
Kommentar ansehen
11.01.2016 13:54 Uhr von dagi
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
seit kohl wird alles vertuscht , und merkel hat das , dank ihrer erfahrung , noch ins unermeßliche gesteigert ! wenn sie "guten morgen " sagt muß man schon auf die uhr sehen ! und jeder der sich an seinen amtseid hällt wird ganz schnell abgesägt !! ja herr jäger, bei der meinung sollten sie sich mal eine krankheit aussuchen !
Kommentar ansehen
11.01.2016 14:00 Uhr von dagi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
seit kohl wird alles vertuscht , und merkel hat das , dank ihrer erfahrung , noch ins unermeßliche gesteigert ! wenn sie "guten morgen " sagt muß man schon auf die uhr sehen ! und jeder der sich an seinen amtseid hällt wird ganz schnell abgesägt !! ja herr jäger, bei der meinung sollten sie sich mal eine krankheit aussuchen !
Kommentar ansehen
11.01.2016 14:27 Uhr von egneGO
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Die rücken nur die Wahrheiten raus, die keinen Platz mehr unter ihrem Gutmenschen Teppich haben, so wird auch ein Schuh draus, mit der Lügenpresse.
Alles ableugnen, bis es nicht mehr zu verheimlichen ist und dann ganz offensiv - Aufklärung - schreien, um die Pfründe zu retten; weg mit dem Innenminister und seiner Entourage.
Kommentar ansehen
11.01.2016 14:53 Uhr von silent_warior
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Den Ausländern war ja nicht klar dass sie keine Frauen angrabschen oder vergewaltigen dürfen.
Wenn die neuen Mitbürger denken dass sowas hier normal wäre, dann liegt es an der Politik die Leute vorher aufzuklären.
Kommentar ansehen
11.01.2016 15:07 Uhr von paulpaul
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Spätestens jetzt hat er es sich mit Fatima Roth verscherzt.
Kommentar ansehen
11.01.2016 15:55 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ Bodensee2010
" denen in die schuhe die sich seit jeher in der opferrolle wohlfühlen
nämlich muslime"
Och, da sind sie aber nicht die einzigen. Wenn ich dieses ständige ´Aber wenn man das sagt, ist man ja ein Nazi´-Gejaule höre...

@ saber_
"Ich fand es lustig wie in den Medien tagelang die Vorfälle in Köln thematisiert wurden, ohne überhaupt jemals auf einen Punkt zu kommen."
Ich weiß ja nicht, welche Medien du liest, aber dass die Täter überwiegend Migranten waren, habe ich bereits um den 2.1. herum gelesen.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?