11.01.16 11:52 Uhr
 1.287
 

Mushkin veröffentlicht 4-TByte-SSD-Festplatte

Speicherhersteller Mushkin hat auf der CES 2016 eine neue SSD mit 4-TByte vorgestellt. Die Platte soll um die 500 US-Dollar kosten.

Obwohl der Controller SM2246En eigentlich nur zwei TByte unterstützt, hat Mushkin eine Lösung gefunden.

Zwei zwei-TByte Große Platten und zwei Controller werden im Just-A-Bunch-Of-Disk-Modus zusammengefügt. Dadurch läuft die SSD als einzelnes Produkt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: daniel2080
Rubrik:   High Tech / Hardware
Schlagworte: Festplatte, SSD, 4 TByte, Mushkin
Quelle: pcgameshardware.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2016 12:16 Uhr von KnochenAnspitzer
 
+3 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.01.2016 12:58 Uhr von stoske
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Würdest du etwas mehr tun, als dir das abgeschnittene Bild anzusehen, dann könntest du selbst darauf kommen, dass es sich um den Hersteller mushkin handelt. Aber zugegeben, die News hier sind manchmal etwas schwierig.
Kommentar ansehen
11.01.2016 13:17 Uhr von Jlaebbischer
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Nur ob es eine so gute Idee ist, so viele Daten auf einer Platte unterzubringen?
Kommentar ansehen
11.01.2016 13:20 Uhr von rubberduck09
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@Autor: Bist du so uninformiert oder tust du nur so?

JBOD -> Beide Drives sind einzeln sichtbar
Raid-0 -> Es ist nur ein großes und schnelles Drive sichtbar.

Zudem sind SSD nunmal keine Festplatten - da bewegt sich nichts drin. SSD-Festplatte ist somit schon 2x blöde denn "Solid State Disk Hard Disk" ist schon eine höchst komische Beschreibung wenn man SSD mal ausschreibt.
Kommentar ansehen
11.01.2016 13:22 Uhr von FutureC
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
SSD`s werden immer billiger, und werden in 3-5 Jahren günstiger zu kaufen sein als Festplatten.
Gibt jetzt schon 16 TB Festplatten, bis zu 128 GB sind geplant. Solche Grössen lassen sich mit mechanischen Kratzscheiben nicht realisieren.
Kommentar ansehen
11.01.2016 13:50 Uhr von little_skunk
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@rubberduck09
Eine HDD Festplatte heißt ausgeschrieben auch Hard Disk Drive Hard Disk. Das Wort Festplatte wäre deiner Meinung nach auch an dieser Stelle überflüssig weil doppelt?
Festplatte ist einfach nur die deutsche Übersetzung für das englische Wort Drive. Mit der ehemaligen Technik im inneren hat das Wort nichts mehr zu tun. Schau dir mal an unter welcher Rubrik SSDs in vielen Online Shops gelistet werden.

Bei JBOD liegt du leider auch falsch. Aus Sicht des Betriebssystem ist JBOD eben nicht das gleiche wie ein paar einzelne Festplatten. Die Laufwerke werden bei JBOD zusammengefügt und als ein Laufwerk dem Anweder bereitgestellt. Die Funktion wird von der Software übernommen und daher kann man bedenkenlos auf jede Hardware erstmal stumpf JBOD draufschreiben. Selbst ein USB Stick unterstützt JBOD und verkauft sich mit diesem Hinweis eventuell gleich besser.
Nur weil ein RAID Controller im Bios auf JBOD gestellt wird, hat man damit noch lange kein fertiges JBOD konfiguriert und schon sind die Verwirrungen komplett.

Im vorliegenden Fall übernimmt der Festplatten Controller die JBOD Aufgabe komplett. Fraglich ist allerdings was das bringen sollen. JBOD hat gegenüber RAID ein paar Vorteile, die ich bei dieser Hardwarelösung erstmal nicht sehe. Unter Umständen wäre ein RAID 0 schneller und würde sich in allen anderen Punkten genauso verhalten wie die aktuelle Konfiguration.
Kommentar ansehen
11.01.2016 14:15 Uhr von damokless
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
und jetzt müssen wir nur noch klären, was man mit 4TB Speicherplatz sinnvolles machen soll
Kommentar ansehen
11.01.2016 15:22 Uhr von advicer
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Zum Glück nehmen die meisten das Teil, stecken es an und benutzen es ohne sich Gedanken um irgendwelche Buchstabensalate zu machen.
Da offensichtlich selbst unter den Experten Verwirrung herrscht ist das einfach nur gut so ;-)

Nebenbei wären mir persönlich 1 TB für nen Hunni lieber. Aber vermutlich dauert das nicht mehr allzu lange. Für wirklich grosse Datenmengen und Backupzwecke, bleibt die zusätzliche herkömmliche Festplatte wohl noch eine Weile die sinnvollere Lösung für den Heimanwender. Davon abgesehen, ob Flashspeicher überhaupt irgendwann zur Langzeitarchivierung geeignet sein wird.
Kommentar ansehen
11.01.2016 23:51 Uhr von H-Star
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ich habe ein eine 3 tb platte. wenn ich alles was ich auf steam habe, incl. family sharing zeugs, dann krieg ich die voll.

wär schon sinnvoll, so eine 10tb ssd
Kommentar ansehen
12.01.2016 12:16 Uhr von bigpapa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@damokless

Schon mal versucht eine Video zu drehen in voller Auflösung solange bis der Akku der Videokamera leer ist, und das ohne zu stoppen ???

Und dann mal gesehen wie viel Speicherplatz das frisst. ??

Sobald das Wort Video-/Grafikverarbeitung ins Spiel kommt, sind 4 TB nicht wirklich viel, sondern nur eine Möglichkeit ohne Angst und mit 2-3 Versionen seiner Arbeit zu testen.

Ach ja. ich halte aktuell noch nix von SSD als Langzeit-Datensicherungsplatte. Da ist mir die gute alte Scheibe lieber. Aber für oben Erwähnte Arbeit ist sie ideal, da die Zugriffszeiten wirklich chic sind ;)

Gruß

BIGPAPA

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?