11.01.16 08:09 Uhr
 12.566
 

Bestätigt: Polizei hat Anweisung von oben, über Flüchtlingsvergehen zu schweigen

Ein ranghoher Polizeibeamter aus Frankfurt am Main bestätigte der Presse nun, was in manchen Blogs und Foren als Verschwörungstheorie abgetan wird. "Es gibt die strikte Anweisung der Behördenleitung, über Vergehen, die von Flüchtlingen begangen werden, nicht zu berichten", so der Beamte.

Selbst bei Straftaten von Flüchtlingen werde oft gar nicht ermittelt. "Bei Straftaten von Tatverdächtigen, die eine ausländische Nationalität haben und in einer Erstaufnahmeeinrichtung gemeldet sind, legen wir den Fall auf dem Schreibtisch sofort zur Seite", äußerte der Polizist.

Das Innenministerium Hessen rechtfertigte, dass Rechtsextremisten solche Informationen zur Stimmungsmache missbrauchen könnten. Auch in Nordrhein-Westfalen und anderen Bundesländern gebe es eine Anweisung, Flüchtlingsheim-Vorfälle nicht zu veröffentlichen, es sei denn Neonazis wären beteiligt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Anweisung, Bestätigt
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Bewährungsstrafen für russische Hooligans nach Attacke auf Spanier
Südsudan: Frauen von Regierungssoldaten vergewaltigt - UN schaut zu
"Drecksnigger" gegen nigerianischen Arzt beschert Neonazi 6.750 Euro-Geldstrafe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

76 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2016 08:09 Uhr von no_trespassing
 
+162 | -13
 
ANZEIGEN
Also Anweisung von ganz oben, alles zu vertuschen. Köln konnte man dann nicht mehr unter den Teppich kehren, dazu waren es zu viele Opfer. Aber man hat es vier Tage lang versucht.

Wer hat eigentlich die Anweisung gegeben? Ich möchte schon wissen, wer das macht, damit ich auf dem Wahlzettel Konsequenzen ziehen kann.

Falls keiner es zugibt, muss ich davon ausgehen, dass alle Regierungs- und Oppositionsparteien das waren und dann muss eine Partei gewählt werden, die noch nicht im Parlament ist.
Kommentar ansehen
11.01.2016 08:16 Uhr von Jlaebbischer
 
+108 | -17
 
ANZEIGEN
no_trespassing, in dem Fall bleibt wohl nur noch die AfD übrig.
Kommentar ansehen
11.01.2016 08:16 Uhr von rubberduck09
 
+111 | -6
 
ANZEIGEN
Wenn das nicht mal Zensur und Rechtsbeugung in einem Stück ist...
Kommentar ansehen
11.01.2016 08:17 Uhr von knuggels
 
+122 | -8
 
ANZEIGEN
Das ist Rassismus pur. Nur eben andersrum.

Unsere Regierung schützt Menschen anderer Herkunft, Hautfarben, Rassen und Religionen, nur die eigenen Leute werden vom Gesetz verfolgt. Dabei sollte es genau anders herum sein; dass die Regierung das Volk vor Vergehen von Außen schützt.

Unser Rechtsstaat wurde bereits abgeschafft. Wer es noch nicht kapiert hat, dem ist nicht mehr zu helfen.

[ nachträglich editiert von knuggels ]
Kommentar ansehen
11.01.2016 08:33 Uhr von tsffm
 
+41 | -7
 
ANZEIGEN
Das wissen wir doch alle schon. Die Polizei hat zu wenig Personal und der Staat muß Gelder erwirtschaften. Also wird lieber ein Blitzermarathon veranstaltet oder Strafzettel geschrieben.
Kommentar ansehen
11.01.2016 08:46 Uhr von Lornsen
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Neudeutsch! Man weiß wo ihre Haus wohnt.
Kommentar ansehen
11.01.2016 08:49 Uhr von RainerLenz
 
+37 | -4
 
ANZEIGEN
"Das Innenministerium Hessen rechtfertigte, dass Rechtsextremisten solche Informationen zur Stimmungsmache missbrauchen könnten"

Da immer nur vertuscht bzw verschwiegen wurde ist dieses Eingeständnis jetzt erst recht eine Einladung zur Stimmungsmache.
Kommentar ansehen
11.01.2016 08:50 Uhr von Sergej_Faehrlich
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
Der Sündenbock (Kölner Polizeipräsident Wolfgang Albers) konnte leider nicht für Ablenkung sorgen.
Kommentar ansehen
11.01.2016 09:03 Uhr von 1Beamy1
 
+28 | -7
 
ANZEIGEN
Und da wundern sich viele, dass PEGIDA, AFD und Co. Zulauf haben. In Dresden versammeln sich Woche für Woche 10000 + X Menschen und bleiben friedlich. Wenn es zu Gewaltausbrüchen kommt, dann von den Gegendemonstranten.

Bedenklich ist in meinen Augen, welcher Personenkreis der Bewegung vorsteht. Aber mit der aktuellen Politik im Lande, treibt man große Teile der Bevölkerung in deren Arme.

Ich bin fest der Überzeugung, dass im rechten Lager nur noch eine charismatische Persöhnlichkeit fehlt, die die einzelnen Grupierungen vereint. Dann braucht es nur noch 1-2 Legislaturperioden und wir erleben ein zweites 33 (etwas übertrieben dargestellt).

Das macht mir Angst.
Kommentar ansehen
11.01.2016 09:16 Uhr von psycoman
 
+39 | -5
 
ANZEIGEN
Wenn Ausländer Straftaten begehen, dann ist darüber genauso zu berichten, wie über alle anderen.

Stimmungsmache? Würden die Ausländer keine Straftaten begehen, gäbe es auch keine Stimmung dagegen, außer von irgendwelchen rechten Vollidioten die grundsätzlich etwas gegen Ausländer in Deutschland haben.

"... es sei den Neonazis wären beteiligt"
Stimmung gegen Deutsche machen ist also in Ordnung?

Entweder berichtet man über alle Straftaten und die mutmaßlichen Täter oder über gar keine.
Kommentar ansehen
11.01.2016 09:24 Uhr von Roger66
 
+39 | -5
 
ANZEIGEN
Wieviele Beweise braucht es noch, das wir eine Diktatorische Regierungsgemeinschaft haben? Bester Beweis ist dieser erzwungene Rundfunkbeitrag für deren propaganda Sender, wo natürlich alles verdreht und vertuscht wird (wurde ja schon oft nachgewiesen). Wenn wir nicht machen was die wollen, dann sind wir nicht denen ihr Volk aber weiter regieren und alles machen was die wollen, ob es dem Volk passt oder nicht.

Wir sind Deutsche in einem Land das Deutschland heisst aber es wird uns von dieser Regierung weggenommen. Wie lange müssen wir diesen Volksbetrug noch ertragen?

Ich habe als Kind in den Ruinen gespielt, die ein anderer Diktator uns hinterlassen hat. Muss ich nun als alter Mann nochmal erleben wie Deutschland in den Ruin getrieben wird?

Vorher war kein Geld da für Kitas, Krankenhäuser oder Rentner. Doch für die sogenannten Flüchtlinge und für das marode Griechenland, sowie für marode Banken, sind Millarden vorhanden. Nur nicht für das eigene Volk. Wie lange soll das noch so weiter gehen?
Kommentar ansehen
11.01.2016 09:29 Uhr von Bongolus
 
+6 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.01.2016 09:35 Uhr von Kamimaze
 
+37 | -5
 
ANZEIGEN
Sorry, aber überrascht das eigentlich wirklich noch jemanden...???
Kommentar ansehen
11.01.2016 09:42 Uhr von Sonja12345
 
+19 | -5
 
ANZEIGEN
Tja, wenn das so läuft, braucht sich keiner zu wundern, wenn die deutschen Bürger dann anfangen sich selbst zu helfen. Es gibt eben Befehle, denen man sich widersetzen sollte. Und zwar solche, die direkt oder indirekt beinhalten, gegen das eigene Volk vorzugehen. Wenn die Polizisten da zusammenhalten würden, wären die da oben machtlos.
Kommentar ansehen
11.01.2016 10:05 Uhr von paulpaul
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Rücktrittsforderung schreiben und an https://www.bundeskanzlerin.de/... schicken.

MITMACHEN !!!
Kommentar ansehen
11.01.2016 10:11 Uhr von togal
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
und wie heißen den die da "von oben" ?
Kommentar ansehen
11.01.2016 10:15 Uhr von th3_m0l3
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Also wer glaubt, dass der Staat uns alles sagt, was so in Deutschland vor und hinter den Kulissen so passiert, der ist recht naiv und kann sich zusammen mit den Aluhutträger unter die Stille Treppe zum Empören setzen.

Das dient alles solange der Wahrung der inneren Ordnung und Integrität Deutschlands, bis eben solche Fälle wie in Köln auftreten, durch die die Verantwortlichen zum öffentlichkeitswirksamen Handeln gezwungen werden.

So und nicht anders läuft es.

Da braucht der Rest der Bevölkerung jetzt auch nicht auf überrascht zu machen. Entweder man ist aufgeklärt und weiß, dass solche Fälle vorkommen oder man ist naiv und nicht mündig.

[ nachträglich editiert von th3_m0l3 ]
Kommentar ansehen
11.01.2016 10:19 Uhr von BoltThrower321
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
Zitat "Selbst bei Straftaten von Flüchtlingen werde oft gar nicht ermittelt. "Bei Straftaten von Tatverdächtigen, die eine ausländische Nationalität haben und in einer Erstaufnahmeeinrichtung gemeldet sind, legen wir den Fall auf dem Schreibtisch sofort zur Seite"

So stehts es auch in der Quelle...heisst das diese Straftaten werden nicht mehr verfolgt?

Bedeutet das, das Grundgesetzt Art. 4 Abs 3 ausserkraft gesetzt wurde und WIR nun auf Abs 4 umschalten?

Bedeutet das nichts anderes als "Selbstjustiz" ???


Meiner Meinung nach, muss die Merkel samt Mannschaft und die ganzen Politkasper in den Ländern abgesetzt werden.

Das schreit nach Revolution?!?, den hier wird der Rechtsstaat ausser Kraft gesetzt....?!?

[ nachträglich editiert von BoltThrower321 ]
Kommentar ansehen
11.01.2016 10:22 Uhr von KaiserackerSK
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
Sollte dies stimmen, ……. mir fehlen fast die Worte. Normalerweise fällt es mir nicht schwer Probleme zu erkennen und Folgen abzuleiten. Aber was für Folgen eine politisch angeordnete Vertuschung von Straftaten nach sich ziehen kann will ich mir eigentlich nicht ausmalen. Aber ich kann nicht anders, auch wenn es manche nicht sehen wollen oder können.

Sollte alles zutreffen:
Wollen unsere Politiker Selbstjustiz und Chaos? Soll das Misstrauen, die Angst und der Hass innerhalb der Gemeinschaft geschürt werden? Soll ein Vater dessen Tochter, oder ein Mann dessen Frau, sexuell belästigt oder vergewaltigt wurde selbst für Gerechtigkeit sorgen? Wir empören uns über die Zustände in Indien, aber gleichzeitig fördern wir genau diese im eigenen Lande. Erste Prügeltruppen sind schon unterwegs und gehen auf fremdländisch aussehende Gruppen und Einzelpersonen los. In Indien kam es nach den ersten Ausschreitungen und Protesten zur Selbstjustiz, ein Mann wurde nach der Belästigung einer Frau in der Öffentlichkeit entmannt. Die Menschen in Indien sind nicht anders als in Deutschland. Wut bleibt Wut, es dauert in unterschiedlichen Regionen nur länger bis diese sich entlädt.

Sollte alles eine Ente sein:
Wollen diese Hetzer wirklich Stimmung machen auf Kosten von Menschenleben? Selbst einer Verneinung seitens der Regierung und/oder der Polizei würde nicht viel bringen. Der Unfug wäre in den Köpfen der Menschen festgebrannt. Eventuell würden die Ergebnisse nicht so schlimm ausfallen wie bei der Richtigkeit dieser News, aber unserer Regierung glauben genug Menschen nicht mehr über den Weg als dass es keine Auswirkungen hätte. Leider kann ich mir die Menschen nur zu gut vorstellen die gerne Kollateralschäden in Kauf nehmen um an ihr Ziel zu kommen. Man nennt diese Menschen nicht selten Politiker.
Kommentar ansehen
11.01.2016 10:37 Uhr von MegaTefyt82
 
+4 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.01.2016 10:41 Uhr von rubberduck09
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
@ MegaTefyt82

Aber genau da ist ja das Problem - nicht nur dass die Zahlen nicht offiziell gemeldet werden - nein - die Fälle werden auch mit Weisung in Rundablage P entsorgt.

Mal ehrlich: Mit was willst denn einen Flüchtling bestrafen wenn nicht mit Abschiebung? 4-Sterne-Knast mit 3x Mahlzeit täglich und medizinischer Vollversorgung ist für die doch nur Luxus. Versetz dich doch mal in deren Lage hinein. Wenn du nix zu verlieren hast dann ist Knast ja eher erwünscht denn gefürchtet.
Kommentar ansehen
11.01.2016 10:52 Uhr von Warpilein2
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.01.2016 10:54 Uhr von egneGO
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Diese kriminellen Behördenleitungen gehören vor ein Gericht und wer sich an offensichtlich kriminelle Amtsvorgaben hält, ist ebenfalls kriminell; ja du bist gemeint Herr/Frau Polizist.
Kommentar ansehen
11.01.2016 10:57 Uhr von T.Doub
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn das wirklich den Tatsachen entspricht ist es wirklich eine Frechheit und noch dazu eine grenzenlose Dummheit.
Ich kann wirklich verstehen das man Vorsicht walten lässt und nicht alles an die Große Glocke hängen will was den Vollideoten, die nichts können außer auf ihr Land stolz zu sein, in die Hände spielt. Aber dann soll man doch bitte einfach in Ruhe seine Arbeit machen, Straftaten da wo sie ausgeübt werden auch zu ahnden schließlich ist oder sollte jeder vor dem Gesetz gleich sein.
Vorallem wie kann man glauben das so etwas nicht durch sickert?! Solche Vertrauensbrüche verstärken den Rechtsruck doch 1000mal mehr.
Kommentar ansehen
11.01.2016 10:58 Uhr von faktkonkret
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
wenn man Gefahren welche für die Allgemeinheit bestehen, nicht veröffentlicht und auch aus Inkompetenz nicht verfolgen kann/darf , somit auch nicht den Bürger schützt/warnt, kann man auch gleich sämtliche Verkehrsschilder abbauen, schon alleine aus Angst vor Selbstjustiz wie es hier einer schreibt. Es könnte ja sein, dass bei einem abgesicherten Autounfall mit Warnlichter jemand Selbstjustiz betreibt. So ein Stuss den manche hier abgeben.

Refresh |<-- <-   1-25/76   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Norwegens Polizei hat in den letzten zehn Jahren keine einzige Person getötet
Nach "Batman v Superman": Geoff Johns ist neuer Präsident von DC Entertainment
"Batman: The Killing Joke" spielt in zwei Tagen 3,8 Millionen Dollar ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?