10.01.16 20:37 Uhr
 3.945
 

Hamburg: Zehnjährige missbraucht

Auf einem Schulgelände in der Sthamerstraße in Ohlstedt wurde am Donnerstag eine Zehnjährige Opfer eines sexuellen Vergehens durch einen somalischen Flüchtling.

Der Mann hatte das Mädchen um ihre Telefonnummer gebeten. Nachdem das Mädchen diese herausgab und erklärte, dass sie am Freitag um 14:00 Uhr Schulschluss habe, küsste der Mann sie auf den Mund.

Nachdem das Mädchen den Vorfall ihrer Mutter beichtete, wurde die Polizei verständigt, die den Mann am Freitag festnehmen konnte. Der 23-Jährige gestand die Tat. Er wurde anschließend auf freien Fuß gesetzt, da die Tat lediglich ein Vergehen sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte / Delikte
Schlagworte: Hamburg, Flüchtling, Vergehen
Quelle: mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

45 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2016 20:42 Uhr von Starstalker
 
+55 | -5
 
ANZEIGEN
"Er wurde anschließend auf freien Fuß gesetzt, da die Tat lediglich ein Vergehen sei."

Ich bin ja gewiss niemand von der "Schwanz-ab-Fraktion", aber das zeigt doch einfach wo die Defizite zu finden sind. Wenn so etwas nur ein Vergehen ist, dann weiß ich auch nicht mehr...
Kommentar ansehen
10.01.2016 20:54 Uhr von Dat_Ustu
 
+33 | -11
 
ANZEIGEN
Wäre ich der Vater der Kleinen, würde ich das ganze jetzt auf meine Art und Weise regeln.
Kommentar ansehen
10.01.2016 21:06 Uhr von FutureC
 
+4 | -39
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.01.2016 21:17 Uhr von Xamb
 
+3 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.01.2016 21:19 Uhr von Timolina-89
 
+23 | -5
 
ANZEIGEN
Schwanz ab und zurück ins Heimatland. GANZ SCHNELL!!
Kommentar ansehen
10.01.2016 21:36 Uhr von Thomas66
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
bodycheck0815
In Deutschland muss immer erst was passieren, bis gehandelt wir, eventuell.
Kommentar ansehen
10.01.2016 21:41 Uhr von Kaputt
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
"da die Tat lediglich ein Vergehen sei."

Jo. Hepatitis is ja nicht so schlimm. Das muss das Mädchen abkönnen.
Kommentar ansehen
10.01.2016 21:46 Uhr von tino02
 
+18 | -4
 
ANZEIGEN
Ich frag mich was Ihr habt. Sie hat Ihm die Telefonnummer gegeben. Damit hat Sie in die Hochzeit eingewilligt. Und seine Braut darf man doch nach der Hochzeit küssen..... *ironie off*
Kommentar ansehen
10.01.2016 21:50 Uhr von Golan
 
+26 | -6
 
ANZEIGEN
Bei Geldfälschung ist bereits der Versuch strafbar.

Kinderschänder dürfen es ganz legal so lange versuchen bis es klappt.

Da weiß man doch gleich wo in diesem Land die Prioritäten liegen.
Kommentar ansehen
10.01.2016 22:02 Uhr von Warpilein2
 
+13 | -7
 
ANZEIGEN
Einzelfall nummer 45.983 in der Heutigen woche ....
Kommentar ansehen
10.01.2016 22:03 Uhr von XX-treme
 
+8 | -48
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.01.2016 22:11 Uhr von Januskopf
 
+27 | -5
 
ANZEIGEN
@ XX-treme dumm

Wenn du dir die Mühe machst, die entsprechenden Paragraphen des StGB zu lesen wirst du feststellen, dass dieses "nur auf den Mund küssen" gegen ihren Willen und noch dazu bei einer Zehnjährigen sehr wohl ausreichend strafbewehrt ist.

Also Feststellungsklage zu einer Dienstaufsichtsbeschwerde gegen den freilassenden Polizisten und dich vorsorglich als "Kinderfreund" (Mitläufer der Grünen?) unter Beobachtung.
Kommentar ansehen
10.01.2016 22:46 Uhr von Starstalker
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
"Wenn ein Deutscher ein Mädchen gegen ihren Willen küsst, schreit auch keiner "Schwanz ab" oder ruft zur Gewalt gegen den Täter auf."

Sie Sir müssen unter einem Stein leben. Genau das, was sie hier negieren, passiert in aller Regelmäßigkeit. Nicht das ich es gut finde. Aber man muss über die Verhältnismäßigkeit von Strafen sprechen dürfen.

Wenn ein erwachsener Mann, egal woher, eine 10-jährige auf den Mund küsst, dann kann die Reaktion darauf nicht sein, dass man einmal böse mit dem Täter schimpft, um dann darauf zu warten, dass wirklich etwas "Schlimmeres" passiert. Wo soll da der Lerneffekt sein? Welche Signalwirkung hat das? Solche Warnzeichen sollte man ernst nehmen, egal woher der Täter stammt.

Das sie den Vorgang hier bagatellisieren und verharmlosen ist mindestens genauso schlimm und verwerflich, wie die unsachliche Forderung der "Schwanz-ab-Fraktion". Im Grunde unterscheiden sich ihre Positionen nicht. Beide führen zu nichts und werden auch nichts ändern. Es bringt nichts in Extreme zu verfallen, weder in das ihrige, noch in das der "Henker".

Bottom line ist - Es kann nicht normal sein, dass ein erwachsener Mann ein Kind auf den Mund küsst und das als Vergehen gewertet wird, aus dem keinerlei Konsequenzen erfolgen. Da hilft es nichts, wenn man den Täter dann auch noch verhätschelt oder ihn in Schutz nimmt.

[ nachträglich editiert von Starstalker ]
Kommentar ansehen
10.01.2016 22:57 Uhr von Widder02
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
super, auf unsere justiz kann man sich zu 100 prozent verlassen. weiter so!!!

[ nachträglich editiert von Widder02 ]
Kommentar ansehen
10.01.2016 23:21 Uhr von Franky63
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Küsst irgend so ein Dreckskerl meine kleine Tochter und wird anschließend wieder frei gelassen,gehe ich los und hole ihn mir!
Kommentar ansehen
10.01.2016 23:30 Uhr von Indalagos
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
@Franky63
so sieht´s aus... dabei ist das auch völlig egal ob Flüchtling oder nicht...
Kommentar ansehen
10.01.2016 23:50 Uhr von chris_kullmen
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Es ist zum kotzen!
Kommentar ansehen
11.01.2016 01:16 Uhr von anonymous2015
 
+3 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.01.2016 06:10 Uhr von Alter Sack
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@ XX-treme

Leuten wie dir würde ich für so ne Aussage am liebsten das Internet sperren lassen. Wie kaputt im Kopf muss man eigentlich sein?

@anonymous2015

Du bleibst auch besser anonymous....
Die Berührung eine minderjährigen noch runter zu spielen.
Die Worte die mir für dich einfallen darf ich ja leider nicht schreiben hier!
Kommentar ansehen
11.01.2016 06:48 Uhr von zalandro
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
War nur zum antesten, jetzt weiß er, dass es hier keine Strafen gibt. Mal sehen, wir er damit in Zukunft umgehen wird.
Kommentar ansehen
11.01.2016 07:06 Uhr von Bokaj
 
+2 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.01.2016 07:36 Uhr von cyberax99
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@Bokaj

Ich hatte bereits mit Missbrauchsopfern zu tun.

Diese Frauen / Mädchen sind oft ihr gesamtes Leben traumatisiert und in ärztlicher / psychologischer Behandlung. Vielleicht nicht durch einen Kuss, aber der Kindesmissbrauch, oder eine Vergewaltigung ist oftmals die Weiterentwicklung einer solchen Geschichte. Oft können solche Missbrauchsopfer keinen Mann mehr an sich ranlassen, oder später den Sex genießen. Immer wieder holt diese Menschen die Erinnerung ein. Solche Menschen benötigen in Beziehungen eine unendliche Geduld und es gibt immer wieder Rückschläge was das zärtliche Miteinander angeht.

Solche Personen werden ihrer Würde beraubt und seit Köln wissen wir, das die Möglichkeit der Massenvergewaltigungen immer wahrscheinlicher werden in den nächsten Jahren. Eine Frau die von einem Mann vergewaltigt wird, ist unendlich am Boden zerstört. Wie muss sich eine solche Person fühlen, die dann von einem afrikanischen Mob von 10+ über Stunden vergewaltigt wird? Dies endet mitunter in einem Suizid des Missbrauchsopfers.

Wie soll man als Eltern sein Leben weiterleben, mit der Gewissheit, dass dem eigenen Kind die Zukunft auf ein unbeschwertes Leben für immer genommen wurde? Hier geht es nur um einen Kuss gegenüber einem 10jährigen Kind, was von mehreren toleriert wird, jedoch zeigt es bereits einen Trend an, was das nächste Strafdelikt sein könnte. (Vielleicht der Besuch der Kleinen beim Küssenden, der zufällig seine 5 Freude auf der Couch sitzen hat?)

Wie soll man als Eltern morgens in den Spiegel schauen, mit der Gewissheit: "Hey die Justiz hat demjenigen, der meine Tochter missbraucht hat, gesagt, nächstes mal mit Gummi". Da die Wenigsten dieser Eltern am nächsten Tag mit einer Waffe losziehen werden, bleibt ihnen oft nur der Weg, sich über Kommentare im Internet die nötige Luft zu verschaffen, welche zeigen, wie Justiz und Politik Tag für Tag versagen.

Jeder Missbrauchsfall in der Welt ist einer Zuviel! Und ich bestehe darauf, dass der Missbrauchende, wenn er wieder schnell auf freiem Fuß gesetzt wird, wenigstens keine 2. Gelegenheit erhält, ein weiteres Leben zu zerstören!

PS. Bokaj, Du bekommst Angst um Deine Kinder, vor den Hasserfüllten Kommentaren. Die Hasserfüllten HABEN BEREITS ANGST!
Kommentar ansehen
11.01.2016 09:23 Uhr von psycoman
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Verdammt, Autorenraten verloren. Aber klar, Täter war Somali, kein Deutscher, daran liegt es vermutlich.

Und ab zurück nach Somalia bitte.
Kommentar ansehen
11.01.2016 09:24 Uhr von Bokaj
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
@ cyberax99

Habe ich etwas anderes verlangt als du?
Ich bin für härtere Strafen. Aber ich bin gegen diese Hasstiraden und deren Folgen, wie zum Beispiel die Verbrechen, die diesen Gejohle folgen..

Wenn du die Nachrichten verfolgst, sind schon Rechtsradikale losgezogen und haben unschuldige Menschen verprügelt, nur weil sie ausländische Wurzeln haben. Bist du damit einverstanden? Findest du das gut?

Was zur Zeit in Deutschland geschieht, sind die Zustände wie damals vor dem Naziregime. Das ganze brutale Nazi-Gesocks rennt wieder durch die Straßen und verbreiten Angst und Schrecken.

Man kann sie nicht durch die Straftaten an Silvester rechtfertigen. Denn dann wärst du für Selbstjustiz, und die endet in einer Gewaltspirale, die sich nur schwer wieder stoppen lässt.

Wir sind ein Rechtsstaat!

[ nachträglich editiert von Bokaj ]
Kommentar ansehen
11.01.2016 10:00 Uhr von Nasa01
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Bokaj
"Was zur Zeit in Deutschland geschieht, sind die Zustände wie damals vor dem Naziregime. Das ganze brutale Nazi-Gesocks rennt wieder durch die Straßen und verbreiten Angst und Schrecken."

Das ist nur teilweise richtig.
Richtigerweise müsste es heißen
Nein. Ich schreibs nicht. Sonst wird der Kommentar gelöscht.
Aber im Moment sind es nicht die Nazi Horden die Angst und Schrecken verbreiten.......

Refresh |<-- <-   1-25/45   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?