10.01.16 19:01 Uhr
 1.467
 

Köln: 500 Strafanzeigen nach Silvesternacht (Update)

Nach den Übergriffen in der Kölner Silvesternacht steigt die Zahl der Anzeigen weiter. Wie die Polizei mitteilte, sind es inzwischen mehr als 500.

In rund 40 Prozent der Fällen gehe es um sexuelle Übergriffe. Laut der Polizei stammen die meisten Beschuldigten aus dem nordafrikanischen Raum.

In der Ermittlungsgruppe "Neujahr" arbeiten inzwischen mehrere Kriminalbeamte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MR.Minus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Update, Strafanzeige, Silvesternacht
Quelle: welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pirat Claus-Brunner besuchte nach Mord Internet-Dating-Plattform
Mittelmeer: Zum falschen Gott betende Flüchtlinge von Kapitän ins Meer geworfen
Großbritannien: Elfjähriger gesteht mehrfache Vergewaltigung von Neunjährigem

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2016 19:13 Uhr von ar1234
 
+29 | -4
 
ANZEIGEN
So, wie ich die Polizei einschätze, arbeiten da inzwischen 3 Beamte. Ist ja auch nicht schwierig, die Briefe zu schreiben, mit denen die Anzeigenden und Beschuldigten darüber informiert werden, dass die Ermittlungen eingestellt werden.
Kommentar ansehen
10.01.2016 19:14 Uhr von daiden
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
Baker

Beim Russen deines Vertrauens. Den haben wir doch alle irgendwo und genau den werden viele von uns noch kontaktieren müssen...

am freitag ist eine links eingestellte Freundin von mir ausgraubt wurden, nach den Angaben ihres Freundes mit dem ich geschrieben habe von "Nordafrikanern" und gestern abend ein türkischer Bekannter. Diese Parasiten machen vor niemandem Halt und jetzt wissen die auch noch, dass ihnen in unserem Drecksland keine Strafe droht!

[ nachträglich editiert von daiden ]
Kommentar ansehen
10.01.2016 19:37 Uhr von MikeBison
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Islam ist Frieden
Kommentar ansehen
10.01.2016 20:10 Uhr von egneGO
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Immerhin 500 Frauen die die Nase voll haben von arabischer Kulturbereicherung.
Kommentar ansehen
10.01.2016 20:24 Uhr von Zonk4711
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Tja, 500 Anzeigen, 1000 Verbrecher, nur 3 Tatverdächtige. Diese werden sicherlich wegen mangelnder Beweise auch noch auf freien Fuß gesetzt. Nicht daß sie in Untersuchungshaft noch den Karneval versäumen, da wollen sie ja auch wieder Spass haben.
Kommentar ansehen
10.01.2016 20:26 Uhr von egneGO
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@ SchlaustesHuhnWoGibt

Die Mehrheit dürfte gegen Merkel und Konsorten bereichert worden sein.
Ein kleiner Teil wird natürlich den eigenen Metzger wählen.
Kommentar ansehen
10.01.2016 21:32 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
In der westlichen Welt wird es irgendwann heißen "so mein Töchterchen, sei froh das du hier geboren bist und nicht in Deutschland oder ein anderes arabisches Land wo Frauen sich nicht frei bewegen können!"

Für alle Frauen die jetzt die SPD/CDU/GRÜNE/Die Linke wählen oder nicht wählen gehen, kleiner Tipp am Rande, lauft mit doch gleich mit einem "Fick mich Hart!"T-Shirt rum das verdoppelt die Chancen darauf ungemein :-)

An Frauen die in würde leben möchten, gibt der AfD eine Chance, die haben über den Chaos schon im Jahr 2013 gesprochen, dass alles quasi vorhergesagt.

[ nachträglich editiert von Best_of_Capitalism ]
Kommentar ansehen
10.01.2016 21:37 Uhr von Momortui
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die Kölner Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe: Benötigt wird dringend Kopierpapier weiss Format A4 zwecks Erfassung weiterer Anzeigen. Die eingelagerten Vorräte neigen sich dem Ende. Daher ist eine weitere Ermittlungsarbeit akut gefährdet.
Kommentar ansehen
10.01.2016 21:38 Uhr von Thomas66
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
jetzt auf einmal über 500 und wieviel Trittbrettfahrer sind dabei?
Kommentar ansehen
10.01.2016 21:41 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Thomas66

"jetzt auf einmal über 500 und wie viel Trittbrettfahrer sind dabei?"

Mindestens doppelt so viele:-)
Kommentar ansehen
10.01.2016 21:51 Uhr von funi31
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
MikeBison - jo wie das Christentum auch

"1645.Erst Griff unter den Rock, danach Bierkrug auf den Kopf

Der Vorfall ereignete sich am gestrigen Donnerstag, 24.09.2015, gegen 19.20 Uhr, in einem großen Wiesnzelt. Ein spaßig gemeinter Griff unter den Rock seiner amerikanischen Wiesn-Bekanntschaft endete für einen 20-jährigen Deggendorfer äußerst schmerzhaft.

Die „Rockbesitzerin“ drehte sich mit samt Maßkrug um und das Trinkgefäß landete wuchtig auf den Kopf des kecken Burschen. Die Amerikanerin hatte bei der Drehung so viel Schwung, dass auch noch ein unbeteiligter Dritter einen Schlag auf die Wange abbekam.

Natürlich handelt es sich hierbei um eine Straftat der gefährlichen Körperverletzung. Nach Zahlung einer vierstelligen Eurosumme konnte die Amerikanerin die Wiesnwache wieder verlassen.

Bei der Amerikanerin handelt es sich um eine 24-jährige Frau, die derzeit im Landkreis Freising wohnt."

https://www.polizei.bayern.de/...

Aber das war ja nur eine spaßige sexuelle Belästigung eines kecken Christen. Der darf das ja gell? Da sind es dann die Frauen die die Täter sind. Oh mann....und Gutmenschen sind Heuchler?

[ nachträglich editiert von funi31 ]
Kommentar ansehen
10.01.2016 21:55 Uhr von bigsister
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
für mich stellt sich die frage:

gibt es geld für das erstatten einer anzeige´?*ironie off*


[ nachträglich editiert von bigsister ]
Kommentar ansehen
10.01.2016 22:38 Uhr von TeKILLA100101
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@funi31

Wo liest du raus, dass das ein Christ war? O_O

Außerdem ist es schon lustig, du führst hier 1 (in Worten EINE) Tat an, wo ein Typ einer Frau untern Rock gegriffen hat...

Die Polizei in Köln hat mal eben 500 mal so viele Fälle...

Du bist dran.
Kommentar ansehen
10.01.2016 23:11 Uhr von AMB
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ Kulturbewahrer

Es ist allgemein Bekannt, daß auf eine Bekannt gewordene Vergewaltigung ungefähr zwei weitere kommen.

Es ist auch weiterhin bekannt, daß eine Demo nicht jedermanns Sache ist. Vor allem dann nicht, wenn man weiß, wie sie niedergeknüppelt wird.

Wenn also 500 Anzeigen eingehen, dann gehe ich davon aus, daß es mindestens 1000 Vergehen gegeben hat. Zum einen hilft eine Anzeige meist nicht wirklich was, wenn man die Täter nicht genau beschreiben kann und wie sollte man das, wenn man von 40 Männern eingekreist wird und dabei vielleich noch nicht mal den Mann sehen kann, der einem wirklich das Höschen vom Leib gerissen hat, weil einen zwei andere fest halten.

Für mich stellt sich nicht die Frage, die sie hier stellen, sondern eher die Frage, warum wir - die Öffentlichkeit - erst 2-3 Tage Später überhaupt ins Bild gesetzt wurden und noch an Neujahr und dem Tag danach von ruhigen Silvesternächten die Rede war. Das ist etwas, daß unverzeihlich ist. Vor allem das ins Bild gesetzt werden erfolgte vollkommen schleichend.
Kommentar ansehen
10.01.2016 23:27 Uhr von Franky63
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ermittlungsgruppe Neujahr?
Besser wäre eine Sturmtruppe "Unser Land soll sicher werden"
Kommentar ansehen
11.01.2016 00:36 Uhr von Sonja12345
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Lasst mal, es gibt auch viele Ausländer die das, was zur Zeit in Deutschland passiert, ank...
Einer spricht das aus, was alle denken:
https://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
11.01.2016 09:56 Uhr von funi31
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
TeKILLA100101 - wo liest du raus das es kein Christ war?
Was mich stört ist der Umgang des Täters bzw Opfers. Sie wird als keck und spaßig gemeint dargestellt und wenn die Frau sich wehrt wird sie einer Strafe unterzogen. Und JEDE Tat ist zu verurteilen. Ob es 1 oder 100 waren. Man würde bei Recherchen wohl auch noch andere Taten auf dem Oktoberfest finden können. Alleine was die Bedienungen (nach eigener Sicht) erleben müssen

[ nachträglich editiert von funi31 ]
Kommentar ansehen
11.01.2016 18:32 Uhr von TeKILLA100101
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@funi31

Na du bist ja ein ganz lustiger... Ich lese nicht, dass es kein Christ war. Ich weiß es nicht! Du aber ja scheinbar schon...

Und natürlich gilt es alle zu verurteilen.
Da du aber nicht recherchiert hast, ist alles was du sagst einfach nur ein Witz. Du weißt letztendlich gar nichts, willst aber hier den coolen markieren, indem du das Oktoberfest anführst, als würde es dort Massenvergewaltigungen geben... Kannst aber rein gar nichts davon belegen...

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pirat Claus-Brunner besuchte nach Mord Internet-Dating-Plattform
Illegale N64-Games lassen sich auf Xbox One spielen
Horrorfilmlegende John Carpenter nennt Rob Zombie "lügenden Haufen Scheiße"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?