10.01.16 14:55 Uhr
 301
 

Polen: Antipolnische Äußerungen - Deutscher Botschafter einbestellt

Der polnische Außenminister Waszycykowski hat den deutschen Botschafter in Warschau, Nikel, für Montag zu einem Treffen einbestellt.

Grund seien die "antipolnischen Äußerungen deutscher Politiker", so das Ministerium.

Einige deutsche Politiker zweifeln die Rechtsstaatlichkeit mehrerer Gesetze der polnischen Regierung an. Kommende Woche wird sich die EU-Kommission mit der Lage in Polen beschäftigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Politik / Ausland
Schlagworte: Polen, Deutscher, Botschafter
Quelle: spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2016 14:57 Uhr von Rongen
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Naja denen wird auch bald der Frieden und die wahre Demokratie gebracht.
Würde mich mal interessieren kann ein EU Land ein anderes EU Land sanktionieren ?
Kommentar ansehen
10.01.2016 16:04 Uhr von shadow#
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Demokratie oder Schnauze halten.
Kommentar ansehen
10.01.2016 16:10 Uhr von fuxxa
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
twitter.com/zerohedge/status/686202715513438208
Kommentar ansehen
10.01.2016 17:42 Uhr von michel29
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Besuchen Sie Polen, Ihr Auto ist schon da ;-)

Muss ich nun auch mit Sanktionen rechnen..?!
Kommentar ansehen
10.01.2016 21:21 Uhr von Bastelpeter
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die Polen hatten damals mit Solidarnosz schon für Unmut gesorgt, scheinen diesbezüglich ein gutes Talent gegenüber ihren Nachbarn zu haben, sind selber äußerst nationalistisch eingestellt usw. usf. Warum zieht Deutschland, natürlich befristet mal die deutschen Botschafter ab und die polnischen nach Hause, bis die Herren mal wieder klarkommen?

[ nachträglich editiert von Bastelpeter ]
Kommentar ansehen
10.01.2016 21:47 Uhr von Kaputt
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Polen, mach dein Ding! Hör nicht auf das inkompetente Deutschland.
Kommentar ansehen
10.01.2016 23:14 Uhr von creek1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
...noch ist Polen nicht verloren.
Kommentar ansehen
11.01.2016 00:03 Uhr von Momortui
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das wird der Firma Steiff aber einen richtigen Wachstumsschub geben !
Kommentar ansehen
11.01.2016 09:30 Uhr von KaiserackerSK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zuerst habe ich mich auch gewundert, was da gerade in Polen abgeht. Auch meine Familie, selber Polen, haben sich sehr irritiert und besorgt gezeigt.

Aber schauen wir uns doch mal an wie es in Deutschland abläuft. Wir haben Fernsehsender, die durch Steuern von der Regierung finanziert werden. Unsere „freie Presse“ wird bei „politisch unkorrekter“ (wobei die Regierung entscheidet was unkorrekt ist und was nicht) Berichterstattung an den Pranger gestellt. Eine Berichterstattung, über einen längeren Zeitraum, gegen den Willen der Regierung ist in Deutschland nicht möglich, also sollten wir uns wirklich ganz ruhig verhalten.


PS:
„Rede nicht über mich und die meinen, sondern geh nach Hause und besieh dich und die deinen. Siehst du dort alles im Reinen, dann kommt zurück und rede über mich und die meinen“

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?