10.01.16 14:11 Uhr
 6.685
 

Düsseldorf: 15-jähriges Mädchen wird am Hauptbahnhof sexuell belästigt

Erneut hat sich ein sexueller Übergriff in Nordrhein-Westfalen zugetragen. Wie die "Welt am Sonntag" berichtet, soll sich der Vorfall am 6. Januar im Düsseldorfer Hauptbahnhof zugetragen haben. Dank eines Marokkaners, der die Tat beobachtete, konnte der Fall aufgeklärt werden.

Auf einer Sitzbank am Gleis 16 sollen mutmaßlich zwei Männer syrischer Herkunft das Mädchen sexuell belästigt habe. Ein dritter Mann soll das Opfer verhöhnt haben. Dieser "stand dabei und lachte".

In dem Polizeibericht heißt es weiter: "Hier setzte der Tatverdächtige sie trotz Gegenwehr auf seinen Schoß und begann sie unsittlich an Brust und Genitalien zu begrabschen. Außerdem küsste er sie gegen ihren Willen auf den Mund". Einer der Täter ist mittlerweile in Untersuchungshaft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Supi200
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Düsseldorf, Hauptbahnhof, Sexuelle Belästigung, Zeugenaussage
Quelle: welt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

37 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2016 14:20 Uhr von ABB1979
 
+74 | -3
 
ANZEIGEN
"Man habe den Fall aus "Gründen des Opferschutzes" jedoch nicht veröffentlicht."

Wieder so ein Vertuschungsversuch der Polizei....ich möchte nicht wissen, was die noch alles so verschwiegen haben.
Kommentar ansehen
10.01.2016 14:24 Uhr von Lebensgefahr
 
+34 | -2
 
ANZEIGEN
und da er aus einem Land kommt, wo Krieg herrscht, wird er keinesfalls abgeschoben, sondern kann weiter machen.
Kommentar ansehen
10.01.2016 14:26 Uhr von OrionX
 
+42 | -2
 
ANZEIGEN
Unglaublich, dass für diese Zustände in Deutschland eine Frau verantwortlich ist und hauptsächlich Männer dagegen protestieren, während die meisten Frauen weiterhin stramm grün wählen werden.
Kommentar ansehen
10.01.2016 14:30 Uhr von Garstl
 
+34 | -1
 
ANZEIGEN
Etwas was ich auch nicht verstehe OrionX,
meine Arbeiktskollegin meinte gestern, "aber die Merkel ist doch so nett", so viel dazu.
Kommentar ansehen
10.01.2016 14:36 Uhr von okurva
 
+3 | -59
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.01.2016 14:40 Uhr von architeutes
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Eltern sollten ihre Töchter nicht mehr ohne Burka aus dem Haus lassen , das kennen solche Typen von zu Hause und wagen sich nicht heran.
Blutrache , große Brüder oder Auspeitschungen sind bei aller Freude über die Freiheit sicher noch nicht vergessen.
Kommentar ansehen
10.01.2016 14:43 Uhr von friedliebend
 
+26 | -4
 
ANZEIGEN
"Dank eines Marokkaners, der die Tat beobachtete, konnte der Fall aufgeklärt werden. "

Falls es stimmt, ein ehrlich gemeintes Danke an den Marokkaner.

Für mich riecht es jedoch nach einer erfundenen Falschmeldung um zu zeigen, nicht alle Flüchtlinge sind böse, das waren nur Einzelfälle. Schaut mal her, da ist ein guter und der steht für die Mehrheit.
Kommentar ansehen
10.01.2016 14:43 Uhr von Pavlov
 
+9 | -37
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.01.2016 14:59 Uhr von Waterboy7000
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn noch mehr solche Meldungen kommen trauen sich Mädchen bald gar nicht mehr aus dem Haus oder nur noch in Begleitung eines Bodyguards.

Vielleicht wäre eine Idee eine Art einfach zu bedienen Alarmknopf erfinden, Ring, Uhr,Halskette, per Funk der mit dem Handy verbunden ist. Wird evtl. per Sprache oder Knopfdruck ausgelöst.

Danach übermittelt das Smartphones per GPS den Ort, im Idealfall könnte eine Überwachungskameras in der Nähe direkt automatisch aktiviert werden und die Polizei weiß gleich den Ort und die Position.

Ich denke das wir technisch in der Läge wären damit Täter in 99 von 100 Fällen dingfest zu machen.

Mit einem Netz an Überwachungskameras kann man nachverfolgen wenn die flüchten wohin das geht.

Darüber das Merkels Flüchtlingspolitik mit der fehlenden Obergrenze und der unkontrollierten Einreise von Massen von Flüchtlingen gescheiterr ist und ein kontruktiver Mißtrauensantrag längst überfällig ist gehe ich nicht noch mal ein, das weiß sowieso jeder,.

Jetzt müssen wir zusehen den Schaden den sie angerichtet hat erstmal versuchen zu begrenzen.
Kommentar ansehen
10.01.2016 15:05 Uhr von Nasa01
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
@Pavlov
"wieso wird regina55 eigentlich nicht gesperrt?"
Tja - das nennt man bei uns Meinungsfreiheit.
Niemand zwingt dich dazu die Links anzuklicken.

@friedliebend
"Für mich riecht es jedoch nach einer erfundenen Falschmeldung um zu zeigen, nicht alle Flüchtlinge sind böse, das waren nur Einzelfälle. Schaut mal her, da ist ein guter und der steht für die Mehrheit."

Du wirst lachen - die meisten sind auch friedliebend !
Ansonsten hätten wir hier Zustände wie im alten Rom !

Nichtsdestotrotz sollte sich die Politik und die Justiz aber intensiv um die NICHT friedliebenden Migranten kümmern. Und zwar nicht so lasch wie es bisher der Fall war.
Kommentar ansehen
10.01.2016 15:10 Uhr von friedliebend
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@Nasa01
"Du wirst lachen - die meisten sind auch friedliebend !"

Da zweifele ich auch nicht daran. Trotzdem wirkt die Nachricht gezwungen, als man man - wieder mal - mit Gewalt etwas "positives" vermelden mußte um der öffentlichen Stimmung etwas entgegenzusetzen. Sprich: Meinungsmache.
Kommentar ansehen
10.01.2016 15:11 Uhr von ABB1979
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
@Pavlov

"wieso wird regina55 eigentlich nicht gesperrt?"

Was bringt denn so eine Sperre, wenn man sich 1 Minute später wieder registrieren kann?

[ nachträglich editiert von ABB1979 ]
Kommentar ansehen
10.01.2016 15:38 Uhr von Imogmi
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
ich dachte in Düsseldorf gibt es so etwas wie eine Bürgerwehr,
aber anscheinend machen die keine Patrouillen und sind nicht präsent.
Sollten sie sich mal überlegen, dann wäre das hier nicht passiert ( falls die Meldung stimmt ).

@ okurva
ich hoffe dein Nickname bezieht sich nicht auf das
polnische "Kurva" , denn dann weiß ich was ich von dem sinnlosen kommentar zu halten habe.
Auf jeden Fall kannst du nicht leugnen das die Kriminalität, Gewalt und sex. Übergriffe stark zugenommen haben seit unsere "Gäste" da sind.

@ Waterboy7000
auf der einen Seite richtig, aber du spielst merkel zu indem du 100 % Kontrolle vorschlägst ; okay auf öffentl. Plätzen wäre es sehr sinnvoll, aber auf öffentl. Toiletten ( obwohl hier auch viel abgewickelt wird, nicht nur das Toipa )
möchte ich doch ungestört gehen können.
Kommentar ansehen
10.01.2016 16:31 Uhr von Pavlov
 
+0 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.01.2016 16:44 Uhr von ABB1979
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@Pavlov

Die meisten Leute haben keine statische IP sondern eine dynamische.Ich bekomme auch jedes Mal eine neue wenn ich den Router neustarte.

Und genau da liegt das Problem, wenn eine dieser dynamischen IP-Adressen geblockt wird, kann es irgendwann den falschen treffen.

[ nachträglich editiert von ABB1979 ]
Kommentar ansehen
10.01.2016 16:55 Uhr von cure
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Köln : 1.1.2016
Flüchtlinge belästigen , bedrängen , bestehlen und vergewaltigen deutsche Frauen und Mädchen
- Polizeikräfte : 30
- Wasserwerfer : 0

Köln : 9.1.2016
Deutsche Bürger protestieren gegen Gewalt und sexuelle Übergriffe
- Polizeikräfte : 1700
- Wasserwerfer : 3


ALLES KLAR !?
Kommentar ansehen
10.01.2016 17:04 Uhr von blaupunkt123
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hoffe so, dass jedesmal Kampfsportler dazu kommen...

Aber am Ende tun mir die Kampfsportler leid, weil in Deutschland werden dann nicht die kriminellen Ausländer abgeführt, sondern die Helfer als Nazis durch die Presse gescheucht.
Kommentar ansehen
10.01.2016 17:14 Uhr von Wil
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Jetzt kann man sich noch nicht mal mehr in einem eigentlich geschützten Bahnhof aufhalten.

Dank Merkel für ihr Drecksgelabere und ihre Dreckspolitik. :-(
Kommentar ansehen
10.01.2016 17:17 Uhr von TheRoadrunner
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
@ cure
Den entscheidenden Unterschied hast du "vergessen":
Auf eine angemeldete Demonstration kann die Polizei sich angemessen vorbereiten, und wenn linke und rechte Chaoten aufeinander treffen, dann ist es generell eine gute Idee, vorbereitet zu sein.
Auf Vorfälle wie zu Silvester ist es kaum möglich vorbereitet zu sein, da es weder angekündigt war noch in diesen Dimensionen je passiert ist.
Kommentar ansehen
10.01.2016 17:20 Uhr von Nasa01
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@Pavlov
"Du bist ein besonderer Fall eines Idiots oder einfach nur Leseschwäche? Was ein Meinungsfreiheit mit Multiaccounts zu tun?"

Ich könnte mich nicht erinnern Dich jemals persönlich beleidigt zu haben...

Insofern bist du für mich nur ein armes Würstchen dass sich die Gegebenheiten so hindreht wie es ihm am besten in den Kram passt.

"Wenn ein User gesperrt wurde, hat er gegen geltende Regeln verstoßen und hat somit seine Meinungsfreiheit verwirkt."
Was hat das mit MEINEM Kommentar zu tun ?
Richtig. Rein gar nichts.

Aber macht nichts. Provozier nur weiter.....
Schmeiß weiter mit Beleidigungen um dich.....

Wenn jemand kommt wie @ABB1979
"Die meisten Leute haben keine statische IP sondern eine dynamische.Ich bekomme auch jedes Mal eine neue wenn ich den Router neustarte."

Stehst du eh auf dem Schlauch........
Kommentar ansehen
10.01.2016 17:47 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Das mit @regina55 ist doch ganz einfach zu erklären:

Political Impotent hat schwindenden Zuspruch - da muss doch einer derer Werbung machen.

Und wo geht das am besten? Na - bei SN - da haben Rechte und Rassisten ja noch etwas Freiheit. Auch wenn die kleiner wird - siehe http://www.shortnews.de/...

[ nachträglich editiert von Suffkopp ]
Kommentar ansehen
10.01.2016 17:50 Uhr von Pirat999
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Zu dem Beitrag von axellecker

"Der Beschuldigte wurde nach der erkennungsdienstlichen Behandlung und den weiteren polizeilichen Maßnahmen entlassen, da keine Haftgründe vorlagen. Der 23-Jährige wird in eine andere Einrichtung verlegt."

Ohne Worte

Zu dem Fall mit dem Mädchen am Hauptbahnhof passt aber auch ein Artikel von Focus Online

http://www.focus.de/...
Kommentar ansehen
10.01.2016 17:53 Uhr von Pavlov
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
@ABB1979

Es wird NICHT die dynamische IP geblockt, sowas hat man vllt. vor 10 Jahren gemacht, aber heutzutage wird sowas natürlich nicht mehr gemacht.

@Nasa

Greif zum Taschentuch und heul es voll, es hat in sofern damit was zu tun, dass du mit irgendsoeinem Meinungsfreiheit Kram daherkommst, wenn es um gebannte User geht.

Und das ABB1979s Vorgehensweise uralt ist, ist auch klar. Du kannst ganz einfach mithilfe eines IP Banns über die Hardware erkennen, ob es die selbe Person ist, und da kann man Router so oft ausschalten wie man will.

IP in Kombination mit Hardwarebann ist nix neues, und recht sicher und unkompliziert.

[ nachträglich editiert von Pavlov ]
Kommentar ansehen
10.01.2016 17:57 Uhr von Jack9183
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Abschieben und wenn und aber. Klauen die hier einen Kaugummi...weg mit diesem Pack...anders wird es niemand lernen
Kommentar ansehen
10.01.2016 18:05 Uhr von Pavlov
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Edit:
@Nasa

Außerdem bin ich ABB1979 nicht unhöflich angegangen, das war lediglich bei dir der Fall. Dumme Klugscheißerei, nur weil man nicht lesen kann, führt eben dazu

Refresh |<-- <-   1-25/37   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?