10.01.16 12:55 Uhr
 218
 

CDU-Spitze: Verschärfung der Asylgesetze

Nun will auch die CDU mit härteren Asylgesetzen auf die Übergriffe in Köln in der Silvesternacht reagieren.

"Das, was in der Silvesternacht passiert ist, das sind widerwärtige kriminelle Taten, die auch nach entschiedenen Antworten verlangen", so Angela Merkel.

Eine Einigung mit der SPD zum Thema Asylrecht solle schnell erfolgen, meinte die Bundeskanzlerin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sulospace
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, Spitze, Verschärfung
Quelle: nordbayern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach "Umvolkungs"-Tweet: SPD-Vize fordert Rauswurf von CDU-Abgeordneten Kudla
BMW-Lobby diktierte 2015 EU-Abgasnormen für Diesel, Seehofer und Merkel halfen
Australien verbietet per Gesetz nackte Hintern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2016 12:58 Uhr von RainerLenz
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Nu haut sie aber auf den Tisch. ;)
Kommentar ansehen
10.01.2016 13:19 Uhr von crisis-induced
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Lächerliches Gelaber - nicht mal die bestehenden Gesetze werden angewandt aber es wird von Verschärfung der Asylgesetze geredet. Wie weit will diese Einheitsregierung die Verarschung der Bürger noch treiben?
Kommentar ansehen
10.01.2016 13:25 Uhr von egneGO
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Was, will Merkel nicht mehr die Gräber graben für CDU und Deutschland?
Kommentar ansehen
10.01.2016 13:29 Uhr von soists
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
"Widerwärtig" ist, die Ursachen dieser Entwicklung nicht zu benennen und die eigene Verantwortung mit Gesetzesplacebos kaschieren zu wollen.
Kommentar ansehen
10.01.2016 14:20 Uhr von AMB
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das finde ich sollte schnell in die Tat umgesetzt werden, denn dann kann man sehen ob es ernst gemeint ist.

Es ist schon irgend wie zu verstehen, daß unsere Politiker, die ja weit ab von Assylunterkünften leben, nicht erfassen konnten, was da wirklich gart. Zumal es ja sehr schön von den Verrätern kaschiert wurde und zwar so kaschiert wurde, daß sie sogar unsere Polizei kalt erwischt haben.

Wir werden genau beobachten ob man hier reagiert und ich bin nicht dafür, daß man echte Flüchtlinge abweißt, so lange sie sich integrieren. Jedoch bin ich strikt dagegen, daß wir nur einen Schritt zurück setzen und unsere Kultur oder Religion verraten für diese Gäste. Wer das nicht ab kann, soll sich lieber wo anders unterbringen lassen, denn so groß kann seine Not dann nicht sein.

Man kann in meinen Kommentaren finden, daß ich immer dafür war Flüchtlinge aufzunehmen aber schon immer dagegen war, daß wir die Verräter in unseren Reihen dulden, die es möglich machen, daß dadurch unsere Kultur und unsere Religionsfreiheit gefährdet wird. Für mich gilt. Wer mir Tolerant begegnet, dem kann ich dies eben so. Wer meine Tolleranz mit seiner Intolleranz ablehnt wird knall hart behandelt und von mir abgewiesen, egal welche Konsequenzen das für ihn hat. So jedoch muß es unser Staat auch halten, wenn er den Frieden bewahren will, denn dann sind die verbleibenden Asylanten sicher und wir ebenso.

Wenn ich lese, daß die Sozialarbeiter bei der Betreuung der Asylanten Probleme haben deren Frauen zu schützen, dann wäre meine Antwort eine ganz einfache, gebt den Frauen die Macht sich selbst zu helfen. Wem schadet es, wenn er eine Asylunterkunft hat und im Rahmen dessen 3 Mal wöchentlich einen Selbstverteidigungskurs absolviert. Damit würden schon mal die Idioten merken, daß dieses Gehabe gegenüber Frauen selbst bei ihren Frauen nicht mehr so klappt.

Was unsere Polizei betrifft, so muß man dafür sorgen, daß Verräter ausgemertzt werden und daß eine Möglichkeit geschaffen wird, die es den Odrnungshütern möglich macht sich notfalls hilfe zu holen
Kommentar ansehen
10.01.2016 14:43 Uhr von Lebensgefahr
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
statt "Verschärfung der Asylgesetze" muss es heissen:
"Verarschung der Asylgesetze".da Flüchtlinge in ihr Heimatland, wo Krieg herrscht nicht abgeschoben werden können.
Politiker = Vollidioten = wollen uns nur verarschen.
Kommentar ansehen
10.01.2016 15:21 Uhr von Schlappeseppel
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ja Ja,was nutzt eine angebliche Verschärfung dessen,wenn die Bande in 5 Jahren immer noch da ist?
Kommentar ansehen
10.01.2016 17:38 Uhr von kingoftf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da liebe ich mir das Vorgehen der spanischen Regierung, im vergangenen Jahr lediglich 170 Flüchtlinge aufgenommen
Kommentar ansehen
10.01.2016 23:54 Uhr von AMB
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Lebensgefahr

Das ist ein Fehler, der als erstes weg muß, wenn jemand sich hier unmöglich benimmt, dann ist für mich klar, daß man ihn zurücksendet und wenn es bedeutet, daß er bei sich zu Hause die Todesstrafe erwartet. Wenn klar ist, daß er ganz sicher abgeschoben wird, dann würden viele vielleicht anständig sein und sich zusammen reißen. Jedoch duckmäusern oder so und uns selbst Verarschen halte ich für einen untragbaren Fehler.

Ich hab hier mal geschrieben, daß ich selbst die Prüfung der Asylgründe schon für unnötigen Aufwand halte, weil ich zweifel daran habe, daß man das überhaupt wirklich ermitteln kann und somit nur viele Beamte umsonst werkeln. Bei mir würde man nur sicher stellen, daß jemand bleiben darf, wenn er sich integriert und einbringt und heim fährt, wenn nicht. Allerdings gäbe es keine Arbeitsverbote oder so, weil das ist blödsinn.
Wer Straffällig würde und ein Gefängnis besuchen müßte, wäre bei mir immer an das Gefängnis seiner Heimat verwiesen worden.

Wenn das Land seiner Herkunft ihn nicht aufnimmt, könnte er sich irgend wo anders hin absetzen oder einfach aus dem Flugzeug springen.

Doppelte Erfassungen gäbs bei mir nicht, weil wer seine 10 Fingerabdrücke mal abgegeben hat wäre so lange erfaßt wie es Dauert, daß die Kosten, die wir für Ihn getragen haben zurück gezahlt wurden. Also wäre für jeden nur ein mal Asyl drin sofern die Leistung nicht zurück gezahlt wurde. Dafür dürfte jeder seine Familie nachbringen. Die sehe ich als Konsumkunden, da ja keine wirklichen Kosten entstehen, wenn das ganze gedeckelt ist.

Das mag sich zwar super hart anhören aber wer wirklich in Not ist freut sich darüber daß er aufgenommen wird und bringt sich ein und wer nicht kann sich deutlich gesprochen aus dem Staub machen. Damit wäre auch völlig unwichtig ob der Mann hier denkt mehr zu verdienen oder denkt hier ohne Blei im Körper leben zu können. Im Grunde ist das völlig egal, weil wer hier her kommt und das weil er bei sich zu Hause verhungert ist doch ebenso wegen einem Wirtschaftlichen Grund da.

Das Ganze abwägen ist einfach teurer als der Zweck des ganzen und es ist nur deshalb vorhanden, weil wir durch Neider regiert werden. Wenn man nur ein Minimum abgibt und das limitiert ist auf eine Zeit, dann kann jemand zu uns kommen und bleiben, wenn er sich bemüht und sonst geht er wieder. Damit wäre selbst das Geplänkel wegen einem Limit völlig selbstsprechend erledig. Das so was nicht geht liegt an den ganzen linken Stimmenkäufen.
Kommentar ansehen
11.01.2016 08:33 Uhr von RainerLenz
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@regina55

Es wird auch nicht besser wenn Du es nur ständig wiederholst.

Mal so nebenbei, Dein Link ist Schrott.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angriffe auf Politiker steigen an: Fast die Hälfte der Taten aus dem rechten Lager
Hier kommt der inoffizielle Nachfolger von "Gangnam Style"
Kein Interesse an Drogen - Junge Männer verprügelt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?