10.01.16 11:01 Uhr
 169
 

Niedersachsen: Tod durch Unterkühlung - Frau war zuvor in einen Fluss gestürzt

Südlich von Müden in Niedersachsen entdeckte eine Spaziergängerin eine im Fluss Aller treibende Frau.

Diese hielt sich an einem Ast fest. Die Fußgängerin alarmierte die Rettung und versuchte der 64 Jahre alten Frau zu helfen.

Die Frau wurde schließlich von Rettungskräften aus dem Fluss gezogen. Die Frau starb allerdings später in einer Klinik an Unterkühlung.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Tod, Niedersachsen, Fluss, Unterkühlung
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baden: Elf Jahre alter Flüchtlingsjunge begeht Selbstmord
Serienkiller Charles Manson ist im Alter von 83 Jahren gestorben
Düsseldorf: Männergruppe attackiert Jugendliche im Hofgarten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

20-jährige Inderin gewinnt Miss-World-Wahl
Israel plant Abschiebung von 40.000 afrikanischen Flüchtlingen
Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?