10.01.16 09:51 Uhr
 2.748
 

Münster: Vier sogenannte "Antänzer" festgenommen

Am Abend des vergangenem Samstags waren sogenannte "Antänzer" in Münster unterwegs und haben ihre Opfer bestohlen.

Mindestens fünf Fälle gab es laut der Polizei. In einem Fall wurden etwa 700 Euro erbeutet.

Die Polizei nahm vier Tatverdächtige nordafrikanischer Herkunft fest. Es handelte sich um drei Männer und eine Frau.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Diebstahl, Münster, Antänzer
Quelle: arcor.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2016 10:24 Uhr von BoltThrower321
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
In meiner "Stadt" hat die Polizei auch "Antänzer" festgenommen...die allesamt seit langem bekannt sind. Auf Facebook hat die Polizei mitgeteilt, das es SEHR WAHRSCHEINLICH ist, das diese wieder frei kommen.
Kommentar ansehen
10.01.2016 10:41 Uhr von Rongen
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
Das eigentliche Problem was ich da sehe ist die Frage wie man sich dagegen wehren soll. Solange diese "Antänzer" einen nur zu nahe kommen und vor einem Rumhampeln ist es ja im Grunde keine Straftat.
Sollte ich dennen dann eine knallen, weil ich ja weis was als nächstes kommt bin ich noch der Dumme der lebensfrohe Flüchtlinge schlägt die nur ein wenig frohe Stimmung verbreiten wollen. Ich seh schon in Gerichtssaal die weinenden Müttcherchen die laut klagend und tot traurig auf dem Boden liegen. Scheiß passive Aggressivität.
Kommentar ansehen
10.01.2016 11:55 Uhr von kingoftf
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Und, Personalien festgestellt, Platzverweis und am nächsten Tag das selbe Spiel wie vorher, nur 100m weiter.
Kommentar ansehen
10.01.2016 12:18 Uhr von artemi
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
viel spass beim Arschficktanz im Gefängnis.
Kommentar ansehen
10.01.2016 13:06 Uhr von derBasti85
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Rongen Ich glaube da hilft nur eine armlänge Abstand. ;)
Kommentar ansehen
10.01.2016 13:09 Uhr von erdengott
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
"Das waren hochqualifizierte Fachkräfte" Das kann man durchaus so sehen. Ohne Übung funktioniert das nicht besonders und letztlich ist Intensivtäter auch eine Qualifikation.
Kommentar ansehen
10.01.2016 13:13 Uhr von KingJudas
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
@ bodycheck0815
Ich kann mir vorstellen das du noch nie einen Globus in der Hand hattest.Afrika ist etwas größer als deine beschränkte sichtweise.
Kommentar ansehen
10.01.2016 14:11 Uhr von blaupunkt123
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Der nächste Einzelfall.

Lustig zu sehen, wie die ganzen "Weichei-Medien" die die ganzen letzten Monate alles verschwiegen haben, jetzt schön langsam wieder Klartext schreiben.

Ein Artikel nach dem anderen kommt und zeigt das wahre Gesicht der Armutseinwanderer und deren Kulturen.

Denen ist doch alles egal, weil sie genau wissen das die Kuscheljustiz in Deutschland sie sowieso am nächsten Tag frei lässt.

Und wenn sie doch ins Gefängnis kommen würden, dann gehts ihnen da drin auch besser, wie in Afrika und Co.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?