09.01.16 20:00 Uhr
 5.758
 

Blogartikel: Es gab schon vor Immigranten Vergewaltigungskultur in Deutschland

Nach den Sexattacken auf Frauen in Köln sprechen viele Personen davon, dass die "Rape Culture" von Ausländern nach Deutschland transportiert wurde, da die Täter nordafrikanisch oder arabisch aussahen. Die Polizei sagte zudem, dass man den Tätern wohl keine Straftaten nachweisen könne.

Aber dass die Institutionen es nicht schaffen, die Schuldigen zur Rechenschaft zu ziehen, liegt nicht daran, dass es in Deutschland zuvor keine sexuelle Gewalt gab. Die Vergewaltigungskultur gibt es schon lange, aber Vergewaltigungen werden weitgehend toleriert.

Fakt ist, dass in Deutschland 87 Prozent der Vergewaltiger nicht verurteilt werden. Dabei sind auch viele deutsche Männer, die auf dem Oktoberfest oder Karneval Frauen vergewaltigen oder angreifen. Vergewaltigungen durch Verwandte oder Freunde werden von der Polizei ebenfalls nicht ernst genommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WalterWhite
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Kultur, Vergewaltigung, Oktoberfest, Sexismus, Ausländerfeindlichkeit, Verschleierung
Quelle: vice.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Nach Amoklauf warnt Polizei Falschmelder - Das kann teuer werden
Lutz Bachmann vergleicht sich mit Sophie Scholl
Ansbach Attentäter: Psychologe warnte schon 2015 vor "spektakulärem" Selbstmord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

54 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2016 20:05 Uhr von Sijamboi
 
+20 | -42
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.01.2016 20:06 Uhr von RainerLenz
 
+48 | -7
 
ANZEIGEN
Ich kann mit den Begriff "Vergewaltigungskultur" nichts anfangen.

[ nachträglich editiert von RainerLenz ]
Kommentar ansehen
09.01.2016 20:10 Uhr von RainerLenz
 
+41 | -5
 
ANZEIGEN
Diese sogenannte News ist Blödsinn.
Kommentar ansehen
09.01.2016 20:20 Uhr von Justus5
 
+14 | -7
 
ANZEIGEN
Also "Vergewaltigungskultur" ist natürlich ein Scheißwort für sowas.

Aber unterm Strich stimmts schon: Vergewaltigungen gabs auch schon vorher. Das ist jetzt keine Erfindung der hier eingereisten Ausländer.
Kommentar ansehen
09.01.2016 20:45 Uhr von Ananon
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
"(...) aber Vergewaltigungen werden weitgehend toleriert.

Fakt ist, dass in Deutschland 87 Prozent der Vergewaltiger nicht verurteilt werden."

Hmm.. fällt das nun unter "gut zu wissen", oder "schon traurig"?
Kommentar ansehen
09.01.2016 20:52 Uhr von M626150
 
+25 | -3
 
ANZEIGEN
Gehört es zur deutschen Kultur sich in Massen zu versammeln um Frauen zu belästigen, zu vergewaltigen und zu beklauen?? Echt jetzt?? Was für kranke Hirne kommen auf so einen Scheiß? Ist vielleicht in anderen Kulturkreisen üblich und dahin sollte man diese Leute auch schnellstens zurückjagen. Schickt Merkel gleich mit. Sind ja ihre Gäste!!
Kommentar ansehen
09.01.2016 21:17 Uhr von architeutes
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Das sind ein paar Aktivisten in Erklärungsnot , die müssen ganz schön verzweifelt sein um so einen Unsinn zu verbreiten.

Vergewaltigungen gab es überall auf der Welt schon immer , aber nicht in einer solchen Dimension.
Und diese Vergewaltiger die in Gruppen auftreten gab es in Deutschland bisher nicht.
Beispiele findet man in Frauenfeindlichen Ländern wie z.B. Pakistan oder Indien , nicht in der westlichen Kultur.
Hier gab es bisher nur Einzeltäter die Frauen Gewalt aus psychischen Zwängen und Neigungen zufügten.

Die Vergewaltiger von Köln waren einfach nur primitiv und geil , und die Frauen wurden als Sexobjekte betrachtet die man sich ungehindert nimmt.
Zwei völlig verschiedene Geschichten.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
09.01.2016 21:26 Uhr von Mister-L
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Was für eine erbärmliche News,das sich der Autor nicht schämt sowas einzuliefern.

Da werden die Tatsachen verdreht und relativiert das es einem schlecht wird.

Lieber Autor Stell dir einfach mal vor deine Frau,Schwester und Mutter wäre da in Köln am Bahnhof durch diese Tortour gegangen.

Würdest du dann immer noch so einen Rotz einliefern.

Würdest du den Inhalt deiner News den opfern dieser Nacht ins Gesicht sagen ?

So eine News ist doch echt das letzte.
Kommentar ansehen
09.01.2016 21:48 Uhr von RTL-Zuschauer1921680
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Achso, Vergewaltigungen gab es schon vorher, also ist das ja nicht so schlimm.

Dann kann ich ja auch losgehen und jemanden abstechen. Ist ja nicht so schlimm, haben vor mir ja auch schon viele gemacht.

Logik auf dem Niveau eines Fünfjährigen Kindes, bzw. einer Claudia Roth.

Einfach traurig was hier als News durchgewinkt wird.
Kommentar ansehen
09.01.2016 22:23 Uhr von JoeCoolone
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Vergewaltigungskultur.

Das Wort, das 2016 zum Wort des Jahres wird.
Bitte voten.
Kommentar ansehen
09.01.2016 22:29 Uhr von creek1
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@BorisNemzow

Zum Glück ist das Original deines Nicks schon tot.

Es ist eine Frechheit wie immer noch von einigen Gutmenschen versucht wird die Geschehnisse der Silvesternacht 2015 zu relativieren und am Ende noch die Schuld bei anderen suchen.
Es ist Scheißegal ob es Vergewaltigungen schon vorher gab.
Es hätte auf jeden Fall ohne die Invasoren aus fernen Ländern keine Vorfälle wie in Köln gegeben.
Kommentar ansehen
09.01.2016 22:36 Uhr von doncazadore
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
@regina55
na,mal wieder mit neuem account unterwegs, die beiträge bleiben gleich hohl.
bring doch mal sachliche argumente !
Kommentar ansehen
09.01.2016 22:44 Uhr von Anasha
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Wie kann man den Namen "WalterWhite", von einer wirklich geilen Serie nur für solche Drecksnews missbrauchen?
Kommentar ansehen
09.01.2016 22:52 Uhr von Blueangel146
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Das Wort 2015 war ja Flüchling . 2016 wirds wohl Vergewaltigungskultur und bin gespannt was 2017 so das Wort des Jahres ist ^^
Kommentar ansehen
09.01.2016 22:53 Uhr von Katerle
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
bitte sofort die Quelle sperren und die angebliche news gleich mit


zudem vor Datum her veraltet
Kommentar ansehen
09.01.2016 22:53 Uhr von Islamwissenschaftler
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Vor Immigranten gab es schon Vergewaltigungen, auch vor Kriegende gab es welche.
Niemals seit Kriegsende oder davor gab es Vergewwaltigungen, die gezielt und in Massen begangen werden. So etwas gibt es nur zu Kriegszeiten. Und der Islam hat uns offensichtlich den Krieg erklärt.