09.01.16 19:38 Uhr
 1.499
 

Neurodermitis: Einzelne Lebensmittel können die Symptome verschärfen

Neurodermitis ist eine lästige Hautkrankheit, die nicht nur optisch nicht schön anzuschauen ist, sondern auch von lästigem Juckreiz begleitet wird. Bereits Kinder können von schuppenden Ekzemen auf der Haut betroffen sein. Die Erkrankung kann in unterschiedlichen Formen auftreten und erfolgt schubweise.

Die Symptome können durch bestimmte Lebensmittel verstärkt werden. Das können unter anderem Rindfleisch oder Äpfel sein. Man sollte auch immer wieder anderes Obst probieren. Damit soll vermieden werden, dass es zu einer einseitigen Ernährung kommt.

Um die Sache zu erleichtern, wird empfohlen seine Erfahrungen in einem Ernährungstagebuch nieder zu schreiben. Dies ist vor allem bei Kindern ratsam.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Lebensmittel, Symptome, Neurodermitis
Quelle: augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2016 19:51 Uhr von Strassenmeister
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist aber schon ein alter Hut.Schon seit Jahrzehnten bekannt.
Kommentar ansehen
09.01.2016 19:58 Uhr von JustMe27
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ehrlich gesagt habe ich da als Betroffener noch nie drauf geachtet und mein Hautarzt hat es auch nie gesagt. Naja, ich werds mal beobachten,.
Kommentar ansehen
09.01.2016 22:22 Uhr von Nitro0811
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Ich habe seit meiner Geburt Neurodermitis, und erst als ich aufgehört habe mich regelmäßig gegen jeden Mist impfen zu lassen, bin ich fast wie geheilt von Neurodermitis. Es gibt 1-2 mal im Jahr (bei krassem Wetterumschwung) Juckschübe, die sind aber aushaltbar und mit einer kühlenden Creme schnell gelindert und demnach auch schnell verschwunden.
Kommentar ansehen
09.01.2016 22:28 Uhr von Peter323
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Hab auch Neurodermitis.
Traurig, dass noch immer sämtliche Hautärzte absolut ahnungslos sind was diese Krankheit betrifft.
Im Internet kursieren ständig "neue Studien" und immer soll etwas helfen, wenn man das und jenes isst oder tut.
Heilung wird nur die Genetik irgendwann vollbringen können, bis dahin heißt es: Ab und zu eincremen und keep cool. Nicht soviel an die Krankheit denken.
Kommentar ansehen
09.01.2016 22:30 Uhr von derBasti85