09.01.16 18:38 Uhr
 678
 

Angela Merkel gibt keine Zeitangabe, wann die Flüchtlingszahl gesenkt wird

Kanzlerin Angela Merkel gibt keinen Zeitpunkt an, wann in Deutschland die angestrebte deutliche Senkung der Flüchtlingszahl stattfinden soll.

Merkel gibt jedoch an, dass man mit Hochdruck und Nachdruck an einer nachhaltigen Reduzierung arbeitet.

Nach Angaben der Bundeskanzlerin ist es ihr Ziel, eine "faire Verteilung" der Flüchtlinge auf die EU-Staaten zu erreichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: daniel2080
Rubrik:   Politik / Inland
Schlagworte: Zahl, Flüchtling, Senkung
Quelle: www.pnp.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2016 18:49 Uhr von Jlaebbischer
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Ja, woher soll sie denn wissen, wann alle angekommen sind...
Kommentar ansehen
09.01.2016 18:50 Uhr von soists
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
"Nach Angaben der Bundeskanzlerin ist es ihr Ziel, eine "faire Verteilung" der Flüchtlinge auf die EU-Staaten zu erreichen."
Nach Köln?
Ist noch irgendein Land so suizidal veranlagt wie das Unsere?
Kommentar ansehen
09.01.2016 19:03 Uhr von Lornsen
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
was sagen eigentlich unsere Bundesnachtabgeordneten dazu?

von denen hört man ja gar nichts.

z. B. Wahlkreis Bahnhof Köln??!
Kommentar ansehen
09.01.2016 19:04 Uhr von daiden
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
christa,

ich begreif das auch nicht... vor allem würd ich mir als CDU-Mitglied langsam mal Gedanken zum Volkszorn machen, der zweifelsohne jeden Tag größer wird und bei vielen in Hass ausarten wird, oder schon ist, und jeden Verantwortlichen gleichermaßen verurteilen wird. Wer weiß, was dieses Jahr passiert; ich würde mir überlegen ob ich am Ende dieses Jahres noch in der CDU- und damit in der vollen Verantwortung- bleiben möchte...
Kommentar ansehen
09.01.2016 19:09 Uhr von MossD
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Diese Frau befindet sich nicht mehr auf diesem Planeten. Entweder das, oder sie möchte Deutschland ganz bewusst in Chaos und Bürgerkrieg reiten.
Kommentar ansehen
09.01.2016 19:26 Uhr von damokless
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Die wird genau DANN gesenkt, wenn sich weniger Flüchtlinge dazu entschließen nach Deutschland zu kommen.

Oder wenn das Pulverfass hochgeht.

Whatever comes first.
Kommentar ansehen
09.01.2016 19:29 Uhr von hochwasserpeter
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Und das Thema Reduzierung durch Abschiebung ist natürlich garkein Problem.
Selbst Verbrecher oder Aslyschmarotzer sollen bleiben.

Wenn endlich mal brauchbar Aussortiert werden würde, hätten wir vielleicht noch die Hälfte echter Bedürftiger,
und das Problem könnte dann locker in den griff bekommen werden.
Kommentar ansehen
09.01.2016 19:55 Uhr von Truth_Hurts
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Nun Frau Merkel,

sollten Sie sich nicht festlegen können wird der Wähler vielleicht ein Datum finden an dem Ihre Präsenz im Kanzleramt deutlich reduziert wird.
Kommentar ansehen
09.01.2016 19:56 Uhr von Hanna_1985
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Wie arbeitet man denn mit Hochdruck an einer Reduzierung, wenn noch nichtmal eine Zugangs-Beschränkung eingeführt wird?
Kommentar ansehen
09.01.2016 20:00 Uhr von Kanni_Maltz
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Und es geht weiter:
http://tinyurl.com/...
Kommentar ansehen
09.01.2016 20:13 Uhr von BorisNemzow
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Immer diese Optimisten..
Kommentar ansehen
09.01.2016 20:41 Uhr von Hallominator
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Lol. Sieht wehrt sich ja gegen eine Obergrenze, es werden ständig immer mehr Flüchtlinge und bisher gibt es KEINE EINZIGE VERDAMMTE MAßNAHME, die daran etwas ändern könnte. Aber es wird "mit Hochdruck" daran gearbeitet... Ja Merkel, träum weiter! Deine faire Verteilung auf EU-Staaten ist übrigens bereits mehrfach fehlgeschlagen, falls du es noch nicht bemerkt haben solltest.
Mal ehrlich, was denkt die sich eigentlich?
Kommentar ansehen
09.01.2016 20:48 Uhr von egneGO
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Hoffentlich nehmen die anderen EUler keine Merkelanten auf, soll Merkel an ihren Gästen explodieren.
Kommentar ansehen
09.01.2016 21:13 Uhr von LuisedieErste
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
@voice36
viele arabische bzw. islamische Staaten haben Flüchtlinge aufgenommen und angeblich wollen viele Flüchtlinge gar nicht in diese Staaten, weil die entweder nicht demokratisch oder aber anders bzw. radikal islamisch sind, also macht das so keinen Sinn...


@damokles
das Pulverfass hat Deutschland aber nicht zumnindest nicht mit noch mehr Pulver gefüllt bzw. geliefert?
Waffen für Saudi-Arabien, AKWs für den Iran aber Einsätze in Syrien fliegt man nur ohne Waffen, nur zur Aufklärung und wenn so ein alter Flieger abstürzen sollte, müssen die USA helfen, denn man bombardiert nicht und ist nicht in Kampfhandlungen verwickelt...;-)...

und vielleicht stehen irgendwann auch noch Chinesen als Flüchtlinge in Deutschland vor der Tür, wenn man gern Geschäfte mit der chinesischen Regierung und Wirtschaft macht, die aber teilweise auch nicht gerade nett zu ihrem Volk sind, was so Internetfreiheit und Meinungsfreiheit betrifft, wohl gleich mal gar nicht...


und wenn der (schweizer) Konzern Nestle weiter in Afrika das Wasser abgräbt, um es dann zu nutzen, kommen vielleicht noch mehr afrikanische Flüchtlinge...



[ nachträglich editiert von LuisedieErste ]
Kommentar ansehen
09.01.2016 21:19 Uhr von BorisNemzow
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.01.2016 21:21 Uhr von Kanni_Maltz
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.01.2016 21:53 Uhr von LuisedieErste
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
die Waffenlieferungen an die irakischen Kurden zum Kampf gegen die IS nicht zu vergessen, allerdings kann es auch eine Art "Hilfslieferung" gewesen sein, also kein Waffenhandel

die Waffenlieferungen an die Griechen, genau, die Griechen nicht zu vergessen, denn für die ganzen Hilfsgelder v o r der Krise letztes Jahr, waren die Griechen teilweise verpflichtet, Waffen in Deutschland kaufen
die werden aber vermutlich nicht irgendjemanden angreifen...;-)


aber: es war Genscher der sinngemäss gesagt hat, es kann Deutschland nicht gut gehen, wenn es seinen Nachbarn nicht gut geht

kann es Deutschland vielleicht auch nicht gut gehen- wenn auch wirtschaftlich vielleicht kurzfristig durch die Gewinne aus den Waffenverkäufen- wenn es den weiter entfernten Nachbarn nicht gut geht, weil die sich damit gegenseitig bombardieren?
Was dann u.a. zu Flüchtlingen und Einsätzen der Bundeswehr in anderen Staaten führt? Also lohnen tut es sich eigentlich auch nicht...;-)

aber nur so aus Neugierde: nur grosse Mengen oder werden auch kleine nette Pumpsguns für den Privatgebrauch geliefert...;-)...?
Kommentar ansehen
09.01.2016 22:56 Uhr von Shame_on_you
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Kanzlerin Angela Merkel gibt keinen Zeitpunkt an, wann in Deutschland die angestrebte deutliche Senkung der Flüchtlingszahl stattfinden soll. "


Aha, es könnte als einen Zeitpunkt geben?

Hauptsache, sie bewegt sich in dieser Frage.

Ich vermute aber, daß sie lediglich wieder einmal Propaganda betreibt.
Kommentar ansehen
09.01.2016 23:02 Uhr von doncazadore
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
hat diese kanzlerin in ihrer amtszeit überhaupt schon mal was konstruktives gesagt ?
Kommentar ansehen
09.01.2016 23:08 Uhr von JoeCoolone
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hier ein Bericht über Ihre Arbeitsweise.

https://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
09.01.2016 23:27 Uhr von