09.01.16 17:11 Uhr
 2.163
 

Köln: Passant mit Freundin wurde von Anhängern der Terrororganisation PKK attackiert

Nach Angaben türkischer Medien ist es in Köln zu einem weiteren gewalttätigen Übergriff gekommen.

Ein türkischer Passant, der zufällig mit seiner Freundin an einer Gruppe von Anhängern der Terrororganisation PKK vorbei lief, wurde das Ziel eines Angriffs.

Als die Anhänger der PKK Parolen skandiert haben, soll Gültekin Özdemir ihnen entgegnet haben "die Türkei ist kein Terrorist". Daraufhin soll die Gruppe den Mann vor den Augen der Polizei attackiert haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PolatAlemdar
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Angriff, Türke, Anhänger, PKK, Passant, Freundin
Quelle: www.trt.net.tr

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2016 17:13 Uhr von kuno14
 
+29 | -4
 
ANZEIGEN
autorenraten gewonnen.
Kommentar ansehen
09.01.2016 17:19 Uhr von VincentCostello
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
selber schuld DDR Kerl sollen die doch rufen was sie wollen wen interessiert es denn und warum sollten die Polizisten denn ihr Leben riskieren für einen der den Streit anfängt er hätte nämlich auch einfach weitergehen können .
Kommentar ansehen
09.01.2016 17:26 Uhr von soulicious
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Hach ja, der ProletAlemdar. Ein tiefstolzer Türke wie er im Bilderbuch steht: gegen alles was deutsch ist, und voller Hass und Rassismus gegen Kurden. In seiner Fantasiewelt waren die Täter von Köln/Silvester bestimmt auch alle Kurden.^^

Minus.

[ nachträglich editiert von soulicious ]
Kommentar ansehen
09.01.2016 18:17 Uhr von mangkon
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Das passiert nicht nur in Deutschland:

http://www.ots.at/...

"Leider kam es im Zuge der Demonstration zu Übergriffen auf einen Flughafengast kurdischer Abstammung, der seinen Unmut gegen das Vorgehen der PKK im Südosten der Türkei den Demonstranten mitgeteilt hat. Der Flughafengast wurde daraufhin von einigen Demonstranten verfolgt und brutal zusammengeschlagen."

Das krasse ist, dass die Medien in Deutschland es geschafft haben die PKK als die Repräsentanten der Kurden dazustellen. Wenn jeder Kurde ein PKK-Mitglied wäre, dann würde es in allen Städten in der Türkei zu Gewaltakten kommen. Die Kurden sind gegen die PKK. Einfach mal informieren:

https://www.verfassungsschutz.de/...

Laut CIA Factbook: https://www.cia.gov/... und die sollten es ja wissen, leben 13 Millionen Kurden in der Türkei. Wenn das alles "Freiheitskämpfer" wären, dann gebe keine Türkei heute. Also bevor man Türkei Bashing auf Grundlage der PKK macht sollte man sich erst einmal über diese Terrororganisation informieren, die außerdem in Drogengeschäfte verwickelt sind. Aber naja, jetzt sind es Verbündete, weil Krebs (PKK und Ableger) gegen Aids (ISIS) in Syrien sich bekämpfen....
Kommentar ansehen
09.01.2016 18:45 Uhr von Pavlov
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
Achja, das ist Shortnews.

Wo jeder Asylbewerber ein Terrorist ist.

Und jeder Terrorist nur ein friedlicher Bürgerrechtler ist.
Kommentar ansehen
09.01.2016 18:48 Uhr von G-H-Gerger
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
...war ja auch ´ne Lüge...
Kommentar ansehen
09.01.2016 21:17 Uhr von Seravan
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Echt jetzt? So langsam solltest du wieder auf deine Station kommen. Pillenwichteln ist angesagt.
Kommentar ansehen
09.01.2016 21:20 Uhr von nedburrow68
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Pillenwichteln? :-) :-) :-)
Kommentar ansehen
09.01.2016 23:24 Uhr von Seravan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Medikamentenausgabe nach Zufallsprinzip

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?