09.01.16 16:01 Uhr
 363
 

Nordirak: Türkische Armee schlägt mit Bodentruppen IS-Angriff zurück

Türkische Soldaten konnten einen Angriff der Terrororganisation "Islamischer Staat" in Nordirak zurückschlagen.

Bei dem Angriff der Extremistenmiliz IS in der Provinz Ninive wurden von den Türken 18 IS-Extremisten unschädlich gemacht. Laut dem türkischen Präsident Recep Tayyip Erdogan kamen bei dem Kampf keine türkischen Soldaten ums Leben.

Die Türkei hilft dem Norden des Nachbarlandes mit der Ausbildung von irakischen Milizen, die gegen die Terrororganisation IS kämpfen.


WebReporter: PolatAlemdar
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Angriff, Armee, IS, zurück, Nordirak
Quelle: de.reuters.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2016 16:15 Uhr von Strassenmeister
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
War das nicht so das der Irak gesagt hat:Hier Irak nix Türkei auf Wiedersehen.
Die türkischen Truppen sind also Illegal im Irak.
Kommentar ansehen
09.01.2016 16:32 Uhr von certicek
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Friendly fire. ;-)
Kommentar ansehen
09.01.2016 18:01 Uhr von ptahotep
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Und mit welchem Recht operieren türkische Streitkräfte auf irakischem Gebiet?
Hat die Türkei ein Mandat des Iraks?
Oder wurden kurdisch...äääh... terroristische PKK Stellungen militärisch zerstört, da eine unmittelbare Gefahr für die Türkei bestand?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?