09.01.16 13:29 Uhr
 149
 

CDU will härter gegen kriminelle Asylbewerber vorgehen

Die CDU will härter gegen kriminelle Asylbewerber vorgehen. Der Parteivorstand verabschiedete bei seiner Klausur in Mainz einstimmig eine Erklärung, wonach Flüchtlinge schon im Falle einer Bewährungsstrafe ihr Recht auf Asyl verlieren sollen.

Bisher ist das erst bei einer mehrjährigen Haftstrafe möglich. Zudem sollen die Hürden für die Ausweisung und Abschiebung von Straftätern gesenkt und die Videoüberwachung verstärkt werden.

Die CDU-Parteispitze reagierte damit auf die Übergriffe auf Frauen in der Silvesternacht. Parteichefin und Bundeskanzlerin Merkel hatte sich am Abend bereits dafür ausgesprochen, Abschieberegeln für kriminelle Asylbewerber zu verschärfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MR.Minus
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, Asylbewerber, frauen, übergriffe
Quelle: n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Angst ist Programm
Unterlassung - Wie deutsche Medien durch Subtraktion manipulieren
Anders als Deutschland: "Ein heldenhaftes Volk" - Schweden stellt Hetze über Türkei ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2016 14:05 Uhr von architeutes
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Entschuldigt euch lieber bei den Opfern , denn das ist euer Verschulden.
Kommentar ansehen
09.01.2016 14:06 Uhr von Pils28
 
+0 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.01.2016 15:13 Uhr von 54in7
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"und die Videoüberwachung verstärkt werden. "

ich habs vorausgesagt als die merkel sie einlud xD
Kommentar ansehen
09.01.2016 15:30 Uhr von Nox-Mortis
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
ihr Recht auf Asyl verlieren sollen.
Ja, und dann. Dann ist er immer noch hier.

Bla,bla,bla...wenn irgenwann mal der erste abgeschoben ist, können wir weiterreden. Ansonsten: blah,bla, bl....
Kommentar ansehen
09.01.2016 18:51 Uhr von Stray_Cat
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Sollen, sollen, verabschiedete eine "Erklärung".

Wem wird bei einem solchen Gesülze eigentlich nicht übel?

Bevor nicht de facto etwas getan IST, ist eben auch nichts getan. Gar nichts.

Ich hoffe, die Bundesbürger fallen nicht wieder auf den angeblich so guten Willen rein.

@Pils28
Du hast wohl die meisten Infos ausgeblendet? Oder nimmst Du billigend in Kauf, dass zugunsten jedweder Migranten so ein Mist passiert?
Kommentar ansehen
09.01.2016 21:19 Uhr von olli58
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Nächstes Jahr sind Wahlen, schon mal langsam mit Stimmenfangen beginnen, bzw die Verluste so gering wie möglich zu halten, mehr is das doch nich.
Nur hohles Gesülze, passieren tut nix.
Kommentar ansehen
09.01.2016 23:36 Uhr von Nox-Mortis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Nick...
Um Himmels Willen, dagegen sind ja die Panzerknacker reine Chorknaben.
Kommentar ansehen
10.01.2016 17:35 Uhr von Schlappeseppel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Schaumschläger

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angeklagter Fuad M.: Deutsche Frauen kann man nehmen-aber Gesetze sind zu streng
Britisches Olympiateam: Chaos am Gepäckband
Kabul: Extremisten kapern Amerikanische Universität


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?