09.01.16 12:28 Uhr
 476
 

Niederlande: 8.500 Kilo gestohlener Käse nach Russland verfrachtet?

Im letzten Jahr wurden in den Niederlanden rund 8.500 Kilo Käse aus diversen Käsereien gestohlen. Der Wert beläuft sich auf 90.000 Euro. Käsehändler sollen Ausschau halten nach der Ware - jeder Käse ist mit einer Seriennummer versehen.

Die Käsehersteller glauben, dass der Käse nach Osteuropa abtransportiert wurde. Bislang gibt es aber keine Beweise für diese Behauptung.

Grund für den Verdacht ist die Tatsache, dass wegen des Boykotts kaum Käse nach Russland verkauft wurde. Käse wäre dort jetzt rar geworden und die Preise dafür deshalb hoch. Das würde den Anstieg der Käsediebstählen erklären.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Russland, Niederlande, Käse
Quelle: dutchnews.nl

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Blinde Frau merkt nicht, dass Sohn seit 20 Jahren tot in Wohnung liegt
"Feige Frauenverächter": Jörg Kachelmanns Ex-Geliebte beleidigt Richter
Notfallplan in Leipzig: Löwen aus Zoo-Käfig ausgebrochen und auf Gelände