09.01.16 11:53 Uhr
 539
 

Neuauflage von Hitlers "Mein Kampf": Laut Historiker für Rechte zu langweilig

Vor kurzem kam eine kommentierte Neuausgabe von Adolf Hitlers Buch "Mein Kampf" in die Buchläden (ShortNews berichtete).

Auf die Frage, wie der deutsch-israelische Historiker Moshe Zimmermann das Buch bewertet, antwortete der emeritierte Professor der Hebräischen Universität in Jerusalem sehr gelassen.

Er denke nicht, dass das Buch irgendeinen Wert für Rechtsradikale haben wird. Sie können kaum etwas mit dem Text in dem Buch anfangen, weil es ihm an Aktualität fehle und er einfach zu langweilig sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Kultur / Literatur & Bücher
Schlagworte: Kampf, Rechte, Neuauflage, Historiker, Laut, Mein Kampf
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2016 13:18 Uhr von Hallominator
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist nicht nur für Rechtsradikale zu langweilig. Aber der ein oder andere Schüler wird uns in Zukunft berichten können, wie langweilig genau dieser Text sein kann.
Kommentar ansehen
09.01.2016 15:56 Uhr von mort76
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Hallominator,
schon vor 30 Jahren war meinen Mitschülern mehrheitlich "1984" zu langweilig...!!!"1984"!!!...womit soll man Schülern denn ankommen, damit es denen NICHT zu langweilig ist?
Batman-Comics?
Pornos?
Hörbücher?

(Danach gab es dann "Homo Faber" zu lesen- da haben die Herrschaften dann gelernt, was WIRKLICH langweilige Unterrichtslektüre ist...)
Kommentar ansehen
10.01.2016 01:12 Uhr von jomamue1
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die ganze Berichterstattung, wie schlimm, langweilig, gefährlich und sonstwas noch alles das Buch doch sei, hat dazu beigetragen, dass die Erstauflage komplett ausverkauft ist. Findige Käufer bieten es jetzt sogar für preisgünstige 989,95€ zum Kauf an http://amzn.to/...

Der ganze Hype hat die Massen auf das Buch gelenkt, die es vermutlich nach den ersten Seiten gelangweilt weglegen werden. Aber man merkt wie ein Monster und sein Buch selbst 70 Jahre nach seinem Tod noch hunderttausende in Unruhe versetzen kann.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?