09.01.16 10:25 Uhr
 125
 

Dank Mini-Inflation haben Arbeitnehmer 2015 mehr verdient

Die deutschen Arbeitnehmer haben im vergangenen Jahr durchschnittlich deutlich mehr Lohn in der Tasche gehabt.

Das ist das Ergebnis einer Untersuchung der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung. Demnach lag das Lohnplus im Durchschnitt bei 2,7 Prozent. Weil die Inflationsrate mit 0,3 sehr niedrig gelegen habe, seien unterm Strich 2,4 Prozent mehr Lohn geblieben.

Das sei der höchste Zuwachs der vergangenen zehn Jahre gewesen. In diesem Jahr sei dank guter Konjunkturaussichten ein ähnlicher Zuwachs möglich.


WebReporter: MR.Minus
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Mini, Arbeitnehmer, Inflation, Dank
Quelle: sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flixbus baut Reiseangebot nach London aus
Brexit: Londoner Immobilienpreise könnten endlich fallen
Altersvorsorge-Defizit: Ökonomie-Experten fordern die Rente mit 70

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2016 16:19 Uhr von Blaue_Augen
 
+0 | -0