09.01.16 09:44 Uhr
 407
 

DFB-Interimspräsident Rainer Koch: "WM auf fairem Weg war nicht möglich"

DFB-Interimspräsident Rainer Koch hat im Skandal um die WM-Vergabe 2006 zugegeben, dass die WM auf fairem Weg nicht möglich war.

"Die WM-Vergabe hat stattgefunden zu einer Zeit, wo (...) es unmöglich war, eine WM auf sportlich fairem Weg" zu bekommen, sagte Koch.

Ob das, was getan wurde, um die WM nach Deutschland zu holen "sehr, sehr viel außerhalb der Grenzen des Erlaubten" war, müsse aufgeklärt werden: "Und wenn es so gewesen sein sollte, dann sollten wir uns als DFB offen dazu bekennen. Sonst ist kein glaubwürdiger Neuaufbau (...) möglich", sagte er weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 55Karadeniz55
Rubrik:   Sport
Schlagworte: WM, DFB, Weg, Koch
Quelle: sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Radsport: Erst 14-jähriger Nachwuchsfahrer mit Anabolika gedopt
Confed-Cup-Finaleinzug: Chiles Torwart hält alle drei portugiesischem Elfmeter
Rad: Lance Armstrong kritisiert angeblich schlechte Behandlung von Jan Ullrich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Zwei 14-Jährige bringen Mutter und Schwester um
Musliminen lehnen männliche Bademeister in Damenbad ab
Schottland: Touristenpaar will Monster von Loch Ness fotografiert haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?