08.01.16 19:54 Uhr
 2.959
 

Nach Sexattacken in Köln: "taz" gibt "Ratschläge" zur Prävention für Männer

Nach den Sexattacken am Kölner Hauptbahnhof hatte die Oberbürgermeisterin Kölns, Henriette Reker, Frauen Tipps gegeben, wie sie sich verhalten sollen, um nicht vergewaltigt zu werden. Dazu gehörte unter anderem, dass sie zu Fremden "eine Armlänge" Abstand halten sollten.

Dafür hatte sie viel Spott geerntet (SN berichtete). Die "taz" hat den Spieß nun umgedreht und Verhaltensregeln für Männer zusammengestellt, um eine Vergewaltigung zu verhindern. Dazu gehört, dass Männer nie einer Frau KO-Tropfen in den Drink mischen sollten und sie nicht vergewaltigen sollen.

Zudem sollen sie keine Frau vergewaltigen, nur weil sie einen Minirock trägt. Wenn eine Frau schläft, darf man sie ebenfalls nicht vergewaltigen. Wenn Alkohol im Spiel ist, rechtfertigt das auch keine Vergewaltigung, gehört noch dazu. Oder auch: Vergewaltige niemanden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WalterWhite
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Köln, taz, Prävention
Quelle: taz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2016 19:57 Uhr von One of three
 
+63 | -7
 
ANZEIGEN
TAZ?

Ist das nicht das Blatt wo ein gewisser Redakteur namens Bax bemängelt hat dass die Medien die Herkunft der Kölner Sextäter nennen?

Jetzt wollen die billige Witzchen darüber machen?
Kommentar ansehen
08.01.2016 20:20 Uhr von imZweifelLinks
 
+5 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.01.2016 20:24 Uhr von WalterWhite
 
+2 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.01.2016 20:43 Uhr von derBasti85
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Zivilisierte Männer wissen das und behandeln Frauen mit Respekt. Welche Ratschläge gibt es denn als nächstes? Irrenhaus Deutschland.
Kommentar ansehen
08.01.2016 20:46 Uhr von One of three
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
@ WW

Falls Du es nicht kapierst: Keiner macht Ausländer schlecht. Das machen die durch Aktionen wie in Köln ganz von alleine.

"Aber wenn ein Deutscher vergewaltigt, interessiert es ja niemanden."

Doch, mich schon.

Achso - heul doch.
Kommentar ansehen
09.01.2016 00:05 Uhr von CrowsClaw
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"Nach Sexattacken in Köln: "taz" gibt "Ratschläge" zur Prävention für Männer"

Es geht viel einfacher...

https://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
09.01.2016 00:21 Uhr von Azureon
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Wie alt sind die Leute die diese Zeitung herausgeben? Die scheinen geistig irgendwo zwischen 6 und 12 Jahren stehen geblieben zu sein.

Erbärmlich.
Kommentar ansehen
09.01.2016 02:42 Uhr von Stray_Cat
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Die taz hätte noch schreiben müssen - und zwar als allerersten Punkt - dass man Frauen nicht vergewaltigen soll, nur weil der Koran das Muslimen an "Ungläubigen" ausdrücklich gestattet und empfiehlt.

Natürlich war das für Mohammed eine gute Strategie. Konnte er auf diese Art seinen wilden Haufen doch prima unter Kontrolle halten.

Genau das ist auch der Grund, weswegen der Islam sehr viel mehr ein politisches Dogma als eine Religion ist.
Kommentar ansehen
09.01.2016 10:25 Uhr von blaupunkt123
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@ One of three

TAZ laut Google ? Das große Linke Nachrichtenmagazin.

Sie sagen in ihrem Artikel natürlich nichts über Ausländer, sondern jetzt werden wieder alle bösen Männer in einen Topf geworfen.

Kein Wunder das man jetzt bald eine Anzeige bekommt, wenn man zu einer Frau nur Hallo sagt.
Kommentar ansehen
09.01.2016 12:15 Uhr von AMB
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gehört die TAZ der Roth, die ist so eine Männerhasserin und verurteilt alle Männer wenn beweißbar praktisch keine Deutschen sich daneben benehmen, oder haben wir inzwischen so viele Männer im Land, die sich daneben benehmen, daß der Rest in der Minderheit ist.

Ganz ehrlich für mich ist das eher ein Grund die Zeitungen wenn ich sie in der Hand halte dem Feuer zu überreichen weil ich es nicht gern ansehe, wenn jemand anderes zündelt. Das mach ich dann schon lieber selbst. Vor allem empfinde ich das als Angriff auf meine Würde als Mann.

[ nachträglich editiert von AMB ]
Kommentar ansehen
09.01.2016 13:21 Uhr von El_kritiko
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
TAZ, FAZ, Spiegel, Stern.... kann man alles in die Tonne treten.
Kommentar ansehen
11.01.2016 16:19 Uhr von Bobbie2k5
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
huch, das war mir alles neu. sachen gibts.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?