08.01.16 19:29 Uhr
 264
 

FIFA-Skandal: Michel Platini behauptet Sepp Blatter wolle seinen "Skalp"

Einst waren der Ex-UEFA-Chef Michel Platini und der Ex-FIFA-Chef Sepp Blatter Verbündete, doch nun eint sie nicht nur die Suspendierung, sondern auch erbitterte Feindschaft.

Platini beklagt sich nun, dass Blatter ihn vernichten wolle, da er ihn keinesfalls beim Fußballweltverband dabei haben wollte.

"Er wollte nicht, dass ich zur Fifa gehe", so Platini. "Er hat oft gesagt, dass ich sein letzter Skalp wäre, aber er ist zur gleichen Zeit gestürzt wie ich."


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Skandal, FIFA, Sepp Blatter, Michel Platini, Skalp
Quelle: sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FIFA-Whistleblower Chuck Blazer ist tot: Er stürzte Sepp Blatter
Fußball: Sepp Blatter nennt seinen FIFA-Nachfolger einen "Grüß-Gott-August"
Ex-FIFA-Chef Sepp Blatter hat einen neuen Job: Er wird Kolumnist bei einer Zeitung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FIFA-Whistleblower Chuck Blazer ist tot: Er stürzte Sepp Blatter
Fußball: Sepp Blatter nennt seinen FIFA-Nachfolger einen "Grüß-Gott-August"
Ex-FIFA-Chef Sepp Blatter hat einen neuen Job: Er wird Kolumnist bei einer Zeitung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?