08.01.16 14:35 Uhr
 2.431
 

Köln: Das stand auf den Zetteln der festgenommenen Sexualtäter (Update)

Wie bereits bei Shortnews berichtet, wurden in Köln zwei Männer festgenommen, die verdächtigt werden, im Zusammenhang mit den Sexangriffen von Silvester zu stehen. Es wurde auch angedeutet, dass selbige Zettel mit "sexistischen Bemerkungen" bei sich trugen.

Nun wurden einige dieser Zettel veröffentlicht. Dort steht auf der einen Seite etwas auf arabisch, und auf der anderen Seite die deutsche Übersetzung. Beispielsweise sind dort Sätze wie "Große Brüste", "Ich will dich küssen", "Ich töte Sie" und "Ich will ficken" zu lesen.

Auch zu den gefundenen Handy-Videos wurden konkretere Aussagen gemacht. Auf ihnen sollen in der Silvesternacht verübte sexuelle Übergriffe auf Frauen zu sehen sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: that yellow Bastard
Rubrik:   Brennpunkte / Delikte
Schlagworte: Köln, Update, Silvester
Quelle: ksta.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2016 14:35 Uhr von that yellow Bastard
 
+41 | -4
 
ANZEIGEN
So sieht gelungene Integration aus- kaum ein paar Monate hier, und schon sprechen unsere neuen Volksgenossen ein paar Brocken Deutsch!
Kommentar ansehen
08.01.2016 14:44 Uhr von daiden
 
+31 | -2
 
ANZEIGEN
Und wenn ich dann höre, dass ein Kriterium für eine Nichtabschiebung die Verfolgung in den Heimatländern sein kann, krieg ich ein zuviel!
Was mit diesen primitiven Affen in ihrer Heimat passiert, nachdem hier solch bestialische Taten verübt worden, interessiert mich so geschönt und rethorisch gewandt ausgedrückt wie irgendmöglich, einen SCHEISSDRECK!
Kommentar ansehen
08.01.2016 14:48 Uhr von Sputum
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Nun macht doch diese sichtbaren Zeichen für Integrationswillen nicht schlecht. Ist ja grausig.

Die freundlichen Tänzer wollten zeigen das sie unsere Sprache lernen wollen und sich fern der Regeln ihres Muftis an den verbotenen ausgelassenen Feiern im Schweinefresserland beteiligen möchten. Spickzettel hatten wir früher doch auch. Nu seht das doch mal positiv. Das ist doch ein toller Anfang einer nie endenden gegenseitigen kulturellen Breicherung. :-)
Kommentar ansehen
08.01.2016 15:13 Uhr von daiden
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Axellecker,

ich wette es gibt ernsthaft einen komplett verblödeten Grünen, der hierbei wirklich einen ersten Schritt in Richtung Integration sieht. So traurig das wäre, ich befürchte, ich liege mit meiner Vermutung richtig. Die letzten Tage haben eindrucksvoll gezeigt, dasses bei Linken und Grünen keine Grenze in Richtung Dummheit und Naivität gibt
Kommentar ansehen
08.01.2016 15:28 Uhr von Klartextman
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Von allen Einwanderern werden nur Wenige integrierbar sein (Studie z.B. 1,8%), d.h. arbeiten, Steuern bezahlen usw. Der Rest: Hartz4 und/oder kriminell.
Daher gibt es nur die Lösung schnellstens mit einem Auswahlverfahren ähnlich USA/Kanada die 98% in ihr Heimatland abzuschieben.
Kommentar ansehen
08.01.2016 15:29 Uhr von architeutes
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Ist eigentlich ein direkter Hinweis darauf was in diesen Länder von den Predigern über den Westen verbreitet wird.
Sünde und Unzucht in jeder Form.

Das lockt natürlich wahre Gläubige an.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
08.01.2016 16:07 Uhr von Xenu_sucks
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
...und die beiden Festgenommenen sind mittlerweile auch schon wieder freigelassen worden...
Kommentar ansehen
08.01.2016 16:08 Uhr von thecoollybrain
 
+1 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.01.2016 16:34 Uhr von CoffeMaker
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
"Es gibt stark daran Interessierte, diese Ereignisse zu puschen. Frag mal rum, bzw. lies die Kommentare."

Ach pushen muss man sowas nicht, es ist nun mal so das man die ersten Wörter die man lernen tut den IQ widerspiegelt. Man gucke sich gebildete Leute und die ungebildeten Leute an was die zuerst lernen, gebildete Leute lernen zuerst den höflichen Ton und die ungebildeten Leute zuerst die sogenannte Fäkalsprache. Von daher ist das was da auf den Zetteln stand schon nachvollziehbar. Ich denke auch das die Leute nicht umsonst 80-90% Männer sind, wer weiß was man in deren Ländern über Europa erzählt -> Kohle fürs Nichtstun, Schlaraffenland für Straftäter weil wir alles Weicheier sind, Frauen sind Schlampen die es mit jedem treiben und was weiß ich noch. Und wer glaubt das das offene Tor nach Europa keine Kriminellen in Massen anzieht der sollte weiter träumen.
Kommentar ansehen
08.01.2016 16:35 Uhr von thecoollybrain
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.01.2016 16:56 Uhr von Macinally
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@ thecoollybrain,

natürlich ist das eine Art von Stimmungsmache.

Die bisherigen Desinformationen der Medien, sind aber nichts anderes.
Das "Volk" möglichst ruhig halten. Darum gehts...

Funktioniert aber immer weniger...

Der Einheimische (nicht nur der Deutsche) ist sehr geduldig. Das konnte und hat! die Politik bisher ausnutzen können.
Ich denke, das wird in naher Zukunft nicht mehr klappen.

Ich bin davon überzeugt, dass es (zumindest in Ballungsgebieten) zu heftigen Auseinandersetzungen kommen wird.
Kommentar ansehen
08.01.2016 17:23 Uhr von CoffeMaker
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@ thecoollybrain du vergisst nur eins dabei: Man kann Stimmung hier im Lande nur machen bei Leuten die schon negative Erfahrungen haben bzw. in Geschichte aufgepasst haben, weil sie vergleichen das Erzählte mit eigenen Erfahrungen oder Wissen. So wie früher als man die Juden für alles verantwortlich gemacht hat funktioniert in einer relativ gut gebildeten Gesellschaft wie hier in Deutschland nicht mehr.

Desweiteren sollte man beachten gegen wen sich der Zorn, Furcht ect der Bürger richtet, es sind nur bestimmte Volksgruppen. Versuch mal Stimmung gegen Chinesen zu machen, oder gegen Tschechen, Polen, Ungarn,Franzosen, Niederländer,Schweizer, Dänen, Finnen, Japaner, Italiener, da passiert garnichts. Ein Funke allein reicht nicht aus um einen Brand auszulösen, es muss bereits Brennstoff vorhanden sein. Und für diesen Brennstoff sorgen diese bestimmten Volksgruppen selbst, da können die noch so jammern und sich in die Opferrolle stecken wie sie wollen.

Womit ich jetzt nicht sagen will das diese Volksgruppen als ganzes negativ sind sondern es daran liegt das wir nicht gerade die besten Leute dieser Volksgruppen ins Land holen die aber dafür diesen Eindruck vermitteln als wären sie gerade aus einer Höhle gekrochen.

Und wenn hier was hochgeht sind nicht die Einwanderer schuld, die nutzen nur das aus was ihnen geboten wird, sondern unsere blinde Regierung die man eigentlich sofort entmachten, verurteilen -> Verlust aller Diäten und Besitz ,10 Jahre Festungshaft mit anschließenden Bezug von Harz4 in einem ostberliner Plattenbau alternativ Ausländerghetto mit höher Kriminalität.
Kommentar ansehen
08.01.2016 20:27 Uhr von Widder02
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
DIE ARMEN JUNGS SIND ZUM GLÜCK WIEDER FREI:
NUN KÖNNEN SIE WEITER IHREN HOBBYS NACHGEHEN:
MIR KOMMT DAS KOTZEN BEI SO EINER HANDHABUNG GEGENÜBER VERBRECHERN:
Kommentar ansehen
09.01.2016 03:48 Uhr von Stray_Cat
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wettern , dass daraus Merkel und Konsorten einen überaus positiven Bericht verfassen?

"Sogar in der Silvesternacht, in Stunden, die sonst allein Freizeit und Vergnügen vorbehalten sind, haben unsere eifrigen, jungen Neubürger fleissig und unbeirrbar deutsche Vokabeln gepaukt - sogar gleichzeitig mit anderen Tätigkeiten, die nicht warten konnten."

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?