08.01.16 13:59 Uhr
 3.195
 

Windows 10: Microsoft veröffentlicht Zahlen seiner Nutzer-Überwachung

Das neue Microsoft-Betriebssystem, Windows 10, erfasst einige Daten seiner Nutzer und wertet diese aus.

Nun veröffentlichte die Firma einige Zahlen, darüber wie Windows 10 genutzt wird. Demnach haben die User über 44,5 Milliarden Minuten mit dem Browser "Edge" verbracht. Und 2,4 Milliarden Fragen wurden an "Cortana" gestellt.

Zudem haben die Besitzer von Windows 10 rund 82 Milliarden Bilder mit der Foto-App betrachtet. Und vier Milliarden Stunden wurden mit Games verbracht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blackinmind
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Windows, Nutzer, Überwachung, Zahlen, Windows 10
Quelle: bbc.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau verklagt Microsoft wegen Betriebssystem "Windows 10"
Wie geht es bei Microsoft weiter: Kommt bald Windows 11?
Treiber-Probleme: Samsung rät seinen Kunden, auf Windows 10 zu verzichten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2016 15:46 Uhr von ar1234
 
+10 | -11
 
ANZEIGEN
Nun bekommen wir gleich zu lesen, dass man diese Schnüffelei doch ausschalten kann. Was aber dabei vergessen wird ist, wenn ein Produkt nichts kostet, ist der "Nutzer" das Produkt. Also muss auch nach der angeblichen Abschaltung noch irgendwas verkaufenswertes anfallen. Aber so richtig interessant ist, wenn es denn mal ganz überraschenderweise zu einem Hackerangriff kommt (Sowas hats ja schließlich noch niemals nicht gegeben) und dabei die gesammelten privaten Daten den Weg in die Öffentlichkeit finden. Dürfte recht witzig werden, wenn dann Freunde, Familie und Bekannte alles über die eigenen Surf- und Spielegewohnheiten incl. der eher privaten Beschäftigungen erfahren.

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
08.01.2016 15:57 Uhr von blackinmind
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Du Miesepeter. Die Datenschnüffelei dient ganz alleine nur zur Produktverbesserung! ;)
Kommentar ansehen
08.01.2016 16:14 Uhr von little_skunk
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
@ar1234
Für das Upgrade ist ein bereits bezahlter Windows Key notwendig. Es gibt auch weiterhin keine kostenlosen Windows Keys. Dazu kommen noch die Einnahmen mit dem Windows App Shop.

Derzeit ist noch unklar was nach dem Upgrade Angebot kommt. Es könnte passieren, dass man im Falle einer Hardwareänderung einen neuen Windows 10 Key benötigt weil dieser an die Hardware gebungen ist. Dann hat man als Kunde die Wahl ob man wieder Windows 7 mit dem alten Key installiert oder sich eine richtige Windows 10 Version kauft.

Soviel zum Thema kostenlos...
Kommentar ansehen
08.01.2016 17:17 Uhr von zalandro
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Man kann sich z.B. eine Win7 Version installieren und einen der tausend im Netz befindlichen Aktivatoren benutzen um es zu aktivieren(Achtung illegal!). Dann upgraden auf Win10 und man hat ein legal aktiviertes Win10.

Soviel zum Thema Ahnung. ;)

[ nachträglich editiert von zalandro ]
Kommentar ansehen
08.01.2016 17:23 Uhr von ar1234
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ little_skunk: Glaubst du etwa im Ernst, dass Microsoft in einem Jahr noch Geld für Win 10 verlangen kann und dann auch noch nennenswerte Einnahmen davon bekommt?
Kommentar ansehen
08.01.2016 18:18 Uhr von Justus5
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Und warum hat das Microsoft zu interessieren?
Und was sagen uns diese Zahlen?
NIX

Wer W10 den Heimatfunk abstellen will, da gibts ein Tool von O&O:
https://www.speicherguide.de/...
Kommentar ansehen
08.01.2016 18:21 Uhr von Hallominator
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
20 Fragen an Cortana sind von mir. Es hat nicht geklappt, also hab ich das wieder deaktiviert.
Aber ich bin erschüttert, dass es keine Zahlen vom täglichen Pornokonsum gibt. Normalerweise wird das doch immer (zuerst) mit angeführt. Der Browser Edge sollte doch da keine Ausnahme sein ;)
Kommentar ansehen
08.01.2016 22:52 Uhr von verloren
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@zalandro:

Zitat:
"Man kann sich z.B. eine Win7 Version installieren und einen der tausend im Netz befindlichen Aktivatoren benutzen um es zu aktivieren(Achtung illegal!). Dann upgraden auf Win10 und man hat ein legal aktiviertes Win10.

Soviel zum Thema Ahnung. ;)"

Aus "illegal" wird nach einem Upgrade also "legal"? Muss ich mir für mein nächstes Auto merken. BMW klauen, Stahlfelgen runter, Alufelgen drauf und schon passt alles :D .....Soviel zum Thema Ahnung. ;)
Kommentar ansehen
09.01.2016 01:04 Uhr von zalandro
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
@verloren

Ja, dem ist so..und ich muss dir leider Steinzeitwissen attestieren. Du bist leider nicht mehr "up to date".
Armer Tropf.:)
Kommentar ansehen
09.01.2016 01:05 Uhr von anonymous2015
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
meine tests zeigen: die ms schnuffelei in windows 10 ist NICHT abschaltbar, da die kernel die host datei und regestry einträge mißachtet. diese mißachtung der user einstellungen ist wohl so gewollt...selbst die enterprise version ist davon betroffen (ich habe NUR mit der enterprise getest...bei den versionen für den privat nutzer dürfte die bespizelung noch weitgehender sein als für firmen)

ich habe in meiner firma sogar win10 handys verboten (natürlich win 10 auf pcs auch)...wer ein win10 phone hat darf auf dem firmengelender nur ohne akku im gerät sein.

windows 10 ist ein trojaner, malware!
wer es nutzt ist dümmer als ein sonderschüler!

[ nachträglich editiert von anonymous2015 ]
Kommentar ansehen
09.01.2016 03:51 Uhr von Stray_Cat
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Und was hat Windows für diese Daten von CIA, NSA und US-Regierung bekommen?

Wer sein Betriebssystem dermaßen aggressiv aufdrängt, ob der User will oder nicht, kann seine finanziellen Gründe nicht mehr verstecken.
Kommentar ansehen
09.01.2016 11:10 Uhr von Jens002
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nur weil MS nicht | noch nicht gegen die Upgrades von illegal aktivierten Win7/8 vorgeht wird es trotzdem nicht legal.
Ich würde auch erst mal viele auf das neue System wechseln lassen, und später reagieren, wenn ich denn kann.
Daten sammeln: Mir ist das egal ob die zählen wie oft und wie lange ich Edge verwende. Gibt es noch Programme welche nicht Daten sammeln!?
Windows verbieten Nutzungsstatistiken zu senden, aber dann bei Facebook den gesamten Tagesablauf posten.
Kommentar ansehen
09.01.2016 11:24 Uhr von tsunami13
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Gleiche Diskussion seit windows 95. Die Heldenhaben alle das Ende von Microsoft prophezeit und die Blütezeit von Linux...

Und ja, kostenlos ist nix auf diesr Welt. Aber gibts Alternativen? Bezahlen und Datenschutz? Dann dürfte das Betriebssystem 2000 € kosten. Wie früher das Unix.
Kommentar ansehen
10.01.2016 10:44 Uhr von FutureC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade dass ich kein Win10 habe.
Mir kamen meine Nacktaufnahmen abhanden.
Hätte ich Win10 könnte ich wenigstens noch mal bei MS anfragen ob sie mir eine Kopie davon schicken...

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau verklagt Microsoft wegen Betriebssystem "Windows 10"
Wie geht es bei Microsoft weiter: Kommt bald Windows 11?
Treiber-Probleme: Samsung rät seinen Kunden, auf Windows 10 zu verzichten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?