08.01.16 13:02 Uhr
 3.544
 

Bonn: Familienvater brutal zusammengetreten

Ein Familienvater aus Siegburg verbrachte die Silvesternacht zusammen mit seiner Frau, seinen drei kleinen Kindern und Freunden in Bonn. Es endete in der Bonner Uni-Klinik, in der bei einer vierstündigen Notoperation sein doppelter Kieferbruch und eine tiefe Kopfwunde behandelt werden mussten.

Zunächst wurde die Gruppe von zwei Männern mit "südländischer Erscheinung" mit Böllern beworfen, die zwischen den Kindern explodierten. Einer der Täter schubste dann den Familienvater während der andere ihm von hinten eine Sektflasche auf den Kopf schlug.

Schließlich wurde ihm, als er schon auf dem Boden lag, brutal ins Gesicht getreten. Die Polizei hat Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise auf die unbekannten Täter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kanni_Maltz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bonn, Körperverletzung, Silvesternacht
Quelle: epochtimes.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Anonymous" droht Donald Trump mit Veröffentlichung von brisantem Material
Todesopfer von Berlin-Anschlag: Versicherung spricht von "Kfz-Haftpflichtschaden
NSU-Prozess: Gutachter empfiehlt Sicherheitsverwahrung für Beate Zschäpe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2016 14:00 Uhr von Nasa01
 
+31 | -3
 
ANZEIGEN
@Acharon
"Eine Bürgerwehr hätte sicher geholfen."

Sofern sie es mitbekommen hätten - bestimmt !
Aber die können auch nicht überall sein !
Der Karneval steht vor der Tür !
10.000de sind am feiern ! Wie willst du die alle beschützen ?

Nein. @Naikon hat schon Recht. Raus mit dem Gesocks dann kehrt auch wieder Ruhe ein. Wenn man dann auch schon dabei ist aufzuräumen sollte man die arabischen Großfamilien nicht vergessen !!
Kommentar ansehen
08.01.2016 15:11 Uhr von Rongen
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Für mich ist das versuchter Mord.
Kommentar ansehen
08.01.2016 15:33 Uhr von Kanni_Maltz
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@Denk-Mal
Bei uns in der Gegend haben sie schon vor Monaten zahlreiche Karnevalsveranstaltungen abgesagt. Aus dem einfachen Grund, dass die Hallen mit Asylanten voll sind. (Hat natürlich auch Auswirkungen auf Schulsport und die vielen Vereine, die Hallensportarten betreiben. Brave new world...)
Kommentar ansehen
08.01.2016 15:51 Uhr von FutureC
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Der Staatsschutz hat im Moment keine Zeit dafür zu ermitteln, weil in einem geplanten Bonner Flüchtlingsheim eine Scheibe durch einem Stein zerkratzt wurde und ein SEK deshalb ermittelt...

EDIT: Das war Ironie...

[ nachträglich editiert von FutureC ]
Kommentar ansehen
08.01.2016 16:12 Uhr von Sonja12345