08.01.16 08:44 Uhr
 185
 

Berlin: Mann wird ausgeraubt und dabei schwer verletzt

Am U-Bahnhof Jannowitzbrücke in Berlin hat sich am Donnerstagmorgen ein brutales Verbrechen ereignet.

Ein 34 Jahre alter Mann wurde von zwei unbekannten Männer attackiert und zu Boden gestoßen. Als das Opfer um Hilfe schrie, trat ihm einer der Täter vor den Kopf.

Der 34-Jährige erlitt schwere Verletzungen. Die Täter raubten das Handy des Mannes und konnten unerkannt entkommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Berlin, Verletzung, Diebstahl, Körperverletzung
Quelle: arcor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ungarischer Rechtsextremist marschiert 13 Jahre ins Gefängnis
IS-Sprecher Al-Adnani stirbt bei Kämpfen in Aleppo
Unfall bei Reisbach: Fahrradfahrer stirbt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2016 09:51 Uhr von dreamlie
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
die übliche Masche wieder...
Kommentar ansehen
08.01.2016 10:40 Uhr von dreamlie
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ich bedanke mich für die brutale Bereicherung!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auszeit: Popstar Selena Gomez leidet unter Panikattacken und Depressionen
Umfrage: 62 Prozent halten Regierungsrat zu Hamsterkäufen für reine Panikmache
Monsanto-Whistleblower erhält 22,5 Millionen Dollar Belohnung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?