08.01.16 08:14 Uhr
 390
 

USA: Kurz nach Produktionsende des McLaren P1 gibt es die erste Rückrufaktion

Am 10. Dezember 2015 wurde der letzte McLaren P1 hergestellt. Es waren insgesamt 375 Hybridsupersportwagen, die das Werk bis dahin verließen. Sämtliche Wagen konnten an den Fahrer gebracht werden. Nun wurden aber Mängel entdeckt, die den Hersteller zu einer Rückrufaktion veranlassten.

Es geht dabei um die Fahrzeuge, welche im Zeitraum vom 1. März 2013 bis 31. Oktober 2015 produziert wurden. Die insgesamt 122 betroffenen Exemplare weisen einen defekten Mechanismus an der zweiten Verriegelungsvorrichtung auf.

So besteht die Gefahr, dass sich die Haube während der Fahrt wegen eines nicht korrekt arbeitenden Magnetkolben von alleine öffnet. Dieser wird bei den Händlern ausgetauscht. Die Aktion startet noch während des laufenden Monats.


WebReporter: Katerle
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, McLaren, Rückrufaktion, McLaren P1
Quelle: freenet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2016 16:35 Uhr von MrSchmitty
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese ganzen Kleinserien sind doch nur Statussymbole. Wer einen vernünftigen Sportwagen will geht zu Porsche.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?