08.01.16 08:12 Uhr
 171
 

Abgemagerte Menschen: Syrien erlaubt Hilfe für hungernde Bürger von Madaja

Die syrische Regierung erlaubt nach Angaben der Vereinten Nationen (UN) die Lieferung von Lebensmitteln in die belagerte Rebellenstadt Madaja.

Aktivisten veröffentlichten Fotos aus Madaja, die abgemagerte und hilfesuchende Menschen, darunter Kinder, zeigen. Um zu überleben, ernähren sich die Hungernden von Katzen, Hunden und Gras. Erinnerungen werden wach an die Hungerblockade der Wehrmacht in Leningrad während der Zeit von 1941-1944.

Madaja wird seit sechs Monaten von der syrischen Armee belagert. Die oppositionsnahe, syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte berichtet von bisher 39 Hungertoten in den vergangenen Wochen.