07.01.16 20:04 Uhr
 180
 

Bochum: Fußgänger kommt auf der A43 ums Leben

Am Mittwochabend ist ein 73-jähriger Mann auf der Autobahn 43 bei Bochum ums Leben gekommen.

Der Mann ist als Fußgänger mit dunkler Kleidung auf der Autobahn unterwegs gewesen, als er von einem Auto erfasst und getötet wurde.

Was der Mann zu Fuß auf der A43 gemacht hat, ist bisher nicht geklärt. Die Autobahn wurde zwischen dem Kreuz Bochum und der Ausfahrt Querenburg in Richtung Wuppertal vorübergehend gesperrt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Spiderboy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leben, Bochum, Fußgänger
Quelle: arcor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beschwerde gegen ARD:Bilder des Bombenjungen vom Aleppo möglicherweise inszeniert
Syrien: IS-Kinder richten fünf Kurden per Kopfschuss hin
Berlin: Rocker der "Guerilla Nation" auf offener Straße erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Markus Söder (CSU) will Rückfahrkarte für hunderttausende Flüchtlinge lösen
Beschwerde gegen ARD:Bilder des Bombenjungen vom Aleppo möglicherweise inszeniert
Nach Facebook-Entgleisung: Heiko Maas schiebt die Schuld auf seine Mitarbeiter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?