07.01.16 20:04 Uhr
 202
 

Bochum: Fußgänger kommt auf der A43 ums Leben

Am Mittwochabend ist ein 73-jähriger Mann auf der Autobahn 43 bei Bochum ums Leben gekommen.

Der Mann ist als Fußgänger mit dunkler Kleidung auf der Autobahn unterwegs gewesen, als er von einem Auto erfasst und getötet wurde.

Was der Mann zu Fuß auf der A43 gemacht hat, ist bisher nicht geklärt. Die Autobahn wurde zwischen dem Kreuz Bochum und der Ausfahrt Querenburg in Richtung Wuppertal vorübergehend gesperrt.


WebReporter: Spiderboy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leben, Bochum, Fußgänger
Quelle: arcor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?