07.01.16 19:03 Uhr
 221
 

Stauende übersehen - 45-jähriger Autofahrer stirbt auf der A1

Ein 45-jähriger Autofahrer hat in der Nacht zu Donnerstag das Stauende auf der A1 zwischen Euskirchen und Weilerswist offenbar übersehen.

Der Mann krachte dadurch mit seinem Fahrzeug in einen LKW, wobei das Dach des Autos regelrecht aufgeschlitzt wurde.

Der 45-jährige erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Die Autobahn musste für einige Stunden gesperrt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Spiderboy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Autofahrer, Stauende
Quelle: arcor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2016 19:26 Uhr von Schlappeseppel
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Genau,
so nen Simpel hatten wir bei uns auch mal.
Schaute lieber auf sein Handy anstatt auf die Gasse...
Kommentar ansehen
07.01.2016 19:47 Uhr von NormanFL
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist schon bemerkenswert, wie hier einige urteilen, ohne die Ursachen zu kennen.
Kommentar ansehen
07.01.2016 20:24 Uhr von Schlappeseppel
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@NormanFL

Mit Augen auf der Straße sowie genügend Sicherheitsabstand rauscht man mit so einem Schmackes nicht rein.
Und wie übersieht man ein Stauende ?
Wenn man überall hinschaut nur nicht wo man sollte.!

Ok,Medizinischer Notfall ausgenommen.
Steht hier aber nichts davon.

[ nachträglich editiert von Schlappeseppel ]
Kommentar ansehen
07.01.2016 21:30 Uhr von NormanFL
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Eben. In der Quelle steht kein Wort von der möglichen Ursache aber du hast schon die Lösung.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?