07.01.16 13:05 Uhr
 3.875
 

Flüchtlingsfrauen werden von Reisegefährten und Schmugglern vergewaltigt

Man kann als Flüchtling die Reise nach Europa antreten, indem man einen Schmuggler eine horrende Summe Geld zahlt. Viele Menschenschmuggler fordern allerdings auch, dass die Flüchtlinge ihnen ihre Frauen und Töchter überlassen - für Sex.

Bei einer Familie ging das Geld für den Schmuggler aus. Der Mann bot seine Gattin an den Schmuggler an. Sowohl Schmuggler als auch Ehemann vergewaltigten die Frau drei Monate. Jetzt lebt sie in Berlin, ihr Mann muss sich per Gerichtsurteil von ihr fern halten. Die Frau fürchtet um ihr Leben.

Eine andere Frau wurde in der Türkei ausgeraubt. Ihr Geld für den Schmuggler war weg. Ein Mann wollte sie gratis mitnehmen, wenn sie ihm sexuell gefügig wäre. Sie weigerte sich und musste ein Jahr arbeiten, um das Geld für die Reise erneut zusammen zu bekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vergewaltigung, Flüchtlingskrise, Menschenschmuggel
Quelle: breitbart.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2016 13:12 Uhr von Luckypuke
 
+19 | -7
 
ANZEIGEN
Es sollte sich doch jetzt mal herumgesprochen haben, wie gefährlich diese Überfahrten sind, aber scheinbar ist eine Aussicht auf ein Leben im Wohlstand wichtiger als die eigene Unversehrtheit.
Kommentar ansehen
07.01.2016 13:35 Uhr von Suffocatio
 
+25 | -5
 
ANZEIGEN
Wieso sitzt der Ehemann nicht im Knast und läuft noch frei rum?

Wohl wieder nur so eine erfundene Geschichte der Ehefrau.
Die ist bestimmt ein SN-Volkspfosten und hat sich nur alles ausgedacht.

Was für perverse Schweine bekommen hier Asyl?!
Verkaufen ihre Frauen für besseren Wohlstand, was für ein Abschaum.
Genau wie ihr Vorbild ,die verkauft ihr ganzes Volk!
Kommentar ansehen
07.01.2016 13:41 Uhr von oldtime
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
Warum muss sich der Kerl per Gerichtsurteil von ihr fernhalten?

Der dürfte doch gar nicht mehr im Land sein. Wie kann es sein wenn das Gericht schon festgestellt hat das er schuldig ist, das der noch hier ist.
Kommentar ansehen
07.01.2016 15:22 Uhr von Brit2
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Und? soll man jetzt Tränen vergießen und solche Angriffe als "die sind halt so, auch deren eigene Frauen müssen es erdulden" - hinnehmen?

Auch Tramper in Europa oder USA leben gefährlich. Man kann eine schöne Reise haben - oder Pech. Sowas weiss !!!! aber aber VOR dem Start.
Die zu Silvester auf den Straßen feiernden Deutschen in allen möglichen deutschen Großstädten waren nicht gewarnt ...
Kommentar ansehen
07.01.2016 15:25 Uhr von tafkad
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
>> musste ein Jahr arbeiten, um das Geld für die Reise erneut zusammen zu bekommen.

Also in der Türkei wurde Ihr Geld geklaut und Sie hat dann dort ein Jahr gearbeitet? Wovor ist Sie den aus der Türkei geflüchtet?
Kommentar ansehen
07.01.2016 16:47 Uhr von OrionX
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Für alle naiven Frauen hier:

http://www.welt.de/...
Kommentar ansehen
07.01.2016 16:47 Uhr von OrionX
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Für alle naiven Frauen hier:

http://www.welt.de/...
Kommentar ansehen
07.01.2016 18:17 Uhr von Thomas66
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Menschenhasser007
Respekt, nicht jeder schafft es so viel Mist in wenigen Sätzen unter zubekommen.
Kommentar ansehen
07.01.2016 18:51 Uhr von Shame_on_you
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn Angela Merkel auf den Einwand der Kulturfremde mit dem Satz kommt, daß viele heute nicht mehr wüßten, warum es einen Pfingstmontag gäbe, dann sollte sie - obwohl man eigentlich davon ausgehen sollte, daß sie weiß, was sie tut - sich diese Meinung einer Frau mit pakistanischen Wurzeln anschauen:

https://www.youtube.com/...

Es ist nur logisch, daß bei dieser Pilgerwanderung nach Deutschland viele Frauen unter die Räder gekommen sind. Weshalb sind wohl so wenige hier angekommen?

Wenn Herr Pfeiffer ein Konzept fordert, dann stellt sich auch die Frage, wo diese vielen Männer ihre sexuellen Energien lassen sollen. Bei Frau Claudia Roth, die aus politisch feministischen Gründen nur das Strukturproblem "Männergewalt" wahrhaben will? Das ist ziemlich unrealistisch, weil es tatsächlich ein "kulturelles" ist. Ein "kulturelles Problem" sieht aber eine andere Frau - nämlich Frau Angela Merkel - wiederum nicht, da "Pfingsten"usw. Sowohl Frau Claudia Roth als auch Frau Angela Merkel genießen beide das Privileg des BKA-Personenschutzes.

Ihre "gewöhnlichen" Geschlechtsgenossinnen genießen ein solches Privileg nicht.

Wenn man sich in der Vergangenheit schon über die Vergewaltigungen durch deutsche Männer aufregte, sollte man sich nicht wundern, wie harmlos doch deutsche Männer sind. Die kulturelle Grundlage ist nun einmal eine andere bei importierten Männern aus anderen Kulturkreisen. Und wenn man dann zum Gebet begibt, dann betet man nicht nur Allah an, sondern auch Mohammed und den Koran. Und was im Koran steht, hat die pakistanisch-stämmige Frau im Video gut erklärt.

Bekommen dann deutsch-stämmige Männer dieselben Privilegien, wenn sie zum Islam konvertieren - der Religion der "Liebe"?

[ nachträglich editiert von Shame_on_you ]

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mühldorf: Asylbewerber versucht sexuellen Übergriff auf Ehrenamtliche
Forscher finden antike Münzen aus der Römerzeit in japanischer Schloßruine
Regensburg: Mädchen vermisst - Polizei bittet um Hinweise


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?