07.01.16 13:06 Uhr
 535
 

Hessen: Eine Gestalt mit nacktem Oberkörper sorgt für Notruf

In Bad Hersfeld hat eine Gestalt mit nacktem Oberkörper auf einem Balkon einen besorgten Bürger den Notruf wählen lassen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Es stellte sich jedoch heraus, dass es sich nur um eine Schaufensterpuppe handelte, welche von der Besitzerin auf dem Balkon abgestellt wurde.

"Die Polizei kommt lieber mehrmals umsonst, als einmal zu spät", schmunzelten die Beamten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sulospace
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Notruf, Gestalt, Oberkörper
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brite ruft Notruf an, weil Queen in ihrer Limousine nicht angeschnallt war
Tschechien: AKW-Betreiber sucht Praktikantin nach Bikini-Foto aus
Kalifornien: Mann geht täglich seit 2012 ins Disneyland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2016 14:10 Uhr von kobold2001
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Beamten kommen nicht umsonst - Fehlalarm von Alarmanlagen kosten in Berlin run 120 Euro - habe mich immer gefragt wer sich die Geld einverleibt
Kommentar ansehen
07.01.2016 14:17 Uhr von a.maier
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"eine Gestalt mit nacktem Oberkörper"--- wahrlich ein Grund den Notruf zu wählen.
Kommentar ansehen
07.01.2016 18:51 Uhr von zalandro
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, die Menschen haben in diesen Zeiten halt Angst. Da werden sich kuriose Einsätze in Zukunft häufen.
Kommentar ansehen
08.01.2016 12:04 Uhr von G-H-Gerger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Es stellte sich jedoch heraus, dass es sich nur um eine Schaufensterpuppe handelte, ..."

Gottseidank! Es hätte ja auch Putin sein können, der auf seinem Bären bis nach Hessen geritten war.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?