07.01.16 12:22 Uhr
 825
 

Köln/Internes Polizeiprotokoll: "Es hätte auch Tote geben können" (Update)

Auf ShortNews wurde bereits über das interne Polizeiprotokoll berichtet, welches mehreren Medien vorliegt. Der Beamte spricht in seinem Bericht, dass er durchaus auch Tote befürchtet hatte - die Situation sei absolut "chaotisch und beschämend" gewesen.

Auch wurden die Einsatzkräfte mit den Worten "Ich bin Syrer, ihr müsst mich freundlich behandeln! Frau Merkel hat mich eingeladen." verhöhnt. Des Weiteren wurden Aufenthaltstitel grinsend vor den Augen der Polizisten mit den Worten "Ihr könnt mir nix, hole mir morgen einen neuen." zerrissen.

Über die Echtheit der Dokumente wird nicht berichtet.Auch Platzverweise und Gleissperrung wurden ignoriert und so befürchteten die Einsatzkräfte auch Todesopfer. Die Polizei sei schlicht überfordert gewesen, da viel zu wenig Einsatzkräfte vor Ort waren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Brennpunkte / Schlagzeilen
Schlagworte: Köln, Update, Protokoll, Silvesternacht
Quelle: spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2016 12:39 Uhr von Komikerr
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
Tja... einem jeden noch verbliebenen CDU / SPD / Grüne Wähler... na hat euch Köln gereicht? Oder braucht ihr erst zu Tode gefickte Frauen? Ps. die werden auch net vor euren Töchtern halt machen, nur weil ihr Merkel gewählt habt.
Kommentar ansehen
07.01.2016 12:40 Uhr von MikeBison
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
Ein Mann wird zitiert: "Ich bin Syrer, ihr müsst mich freundlich behandeln! Frau Merkel hat mich eingeladen."

Was zu erwarten war.



[ nachträglich editiert von MikeBison ]
Kommentar ansehen
07.01.2016 12:48 Uhr von Atheistos
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Vor Allem wird das eine Signalfunktion an ähnlich eingestellte Personengruppen nach sich ziehen. In Deutschland ist "Party"!