07.01.16 11:38 Uhr
 1.496
 

Essen: "Heckenvergewaltiger" zog Studentin ins Gebüsch und vergewaltigte sie - Urteil

Vor dem Gericht in Essen musste sich ein vorbestrafter Sexualtäter wegen der Vergewaltigung einer jungen Frau verantworten.

Der Mann lauerte der Studentin in Essen-Rüttenscheid auf, zerrte sie ins Gebüsch, hielt ihr Mund und Nase zu und verging sich sexuell an ihr (ShortNews berichtete).

Das Gericht verurteilte nun den von der Staatsanwaltschaft als "Heckenvergewaltiger" bezeichneten Mann zu neun Jahren Haft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PolatAlemdar
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Essen, Gebüsch
Quelle: derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2016 12:00 Uhr von TendenzRot
 
+4 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.01.2016 12:04 Uhr von news_24
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Und er ist mit ihr "geistig" für alle Zeit verheiratet. Das bitte nicht vergessen. Auch auf dem Sterbebett wenn die Frau 90 Jahre alt ist, wird sie sich an den Mann erinnern. Wenn er sie nicht per Standesamt geheiratet hat, wird das noch viel schlimmer für die Frau werden.
Kommentar ansehen
07.01.2016 12:37 Uhr von Cyphox2
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
@ TendenzRot
und woanders werden dann Schrottquellen wie express.de für voll genommen, aber in den öffentlich-rechtlichen natürlich alles Lügen.
Kommentar ansehen
07.01.2016 15:15 Uhr von TendenzRot
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
@Warpilein2

Erzähl mal, an welchen Bahnhöfen ist es denn zu Massenvergewaltigungen gekommen? Und welchen Zusammenhang gibt es mit der hier behandelten Tat?

Mein letzter Stand ist der, dass in Köln 2 Vergewaltigungen angezeigt wurden. Sprich 1 Bahnhof, 2 Anzeigen. Massenvergewaltigungen?
Kommentar ansehen
07.01.2016 22:29 Uhr von Sinaara
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wer findet den Fehler???

http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
08.01.2016 10:12 Uhr von TendenzRot
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Warpilein2

> als was willst du das denn Bezeichnen was da gelaufen
> ist am Bahnhof?

Sexuelle Belästigung z.B. Das macht die ganze Sache zwar auch nicht besser, ist aber wesentlich näher an der Wahrheit als "Massenvergewaltigungen". Es hilft keinem weiter wenn man Dinge die ohnehin schlimm genug sind auch noch fantasievoll ausschmückt.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?