07.01.16 10:52 Uhr
 1.800.328
 

"F*cking Insane Things": Wofür Angestellte nicht entlassen wurden

Die meisten Arbeitnehmer leben in der latenten Angst, auf der Arbeit irgend etwas Dummes anzustellen und dafür entlassen zu werden. Reddit-User Hakebc fragte nun: "Was ist das Entlassungswürdigste das jemand getan und trotzdem seinen Job behalten hat?".

Geht man nach den Antworten, gibt es einige Menschen, die man getrost als "unfeuerbar" bezeichnen kann. Beispielsweise wünschte ein Angestellter seinem Chef "Syphilis oder AIDS oder sowas" an den Hals - auf der betrieblichen Weihnachtsfeier. Der Angesprochene war anderer Meinung und beließ es dabei.

Ein anderer User erzählt von einer Sicherheitsbeamtin in einem Gefängnis, die wegen sexueller Belästigung anzeigt wurde, weil sie vor einer Zelle sieben Minuten lang masturbiert hatte. Die Beklagte gab an, sie habe sich nur gekratzt - und behielt ihren Job.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hanapekka
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Entlassung, Angestellte, Verrückt
Quelle: elitedaily.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Miss Abschied": 31-Jährige zur schönsten Bestatterin Deutschlands gewählt
Porno läuft in Münchner Apotheke: Jetzt ist ein Video aufgetaucht
AfD-Politiker Adrian Ochmanski: Facebook-Post sorgt für Lachkrämpfe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2016 11:09 Uhr von shadow#
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Eigentlich zu lang zum lesen, aber die letzte Story ist es wert.
Kommentar ansehen
07.01.2016 11:37 Uhr von Rollenspieler
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Joa , "ich geh mich mal kratzen" xDDD
Kommentar ansehen
07.01.2016 12:45 Uhr von marcel385
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
link zum reddit thread? würde gerne posten: schaut was unsere bundeskanzlerin bisher verbrochen hat. und sie ist immernoch im amt.
Kommentar ansehen
07.01.2016 18:37 Uhr von little_skunk
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich verstehe nicht wie die Quelle auf die Idee kommt den Mitarbeiter kündigen zu wollen. Wo ist das Problem. Sowas kann auf einer Weihnachtsfeier schon mal passieren und ist dem Mitarbeiter vermutlich peinlicher als dem Chef. Wenn der Mitarbeiter sich auf Arbeit weiterhin loyal verhält, darf er unter Alkohleinfluss auch mal sagen was er sich sonst nicht traut. Seinen Chef zu hassen oder gegen ihn zu arbeiten sind zwei unterschiedliche paar Schuhe. Viele Mitarbeiter hassen ihren Chef aber machen täglich pflichtbewusst ihre Arbeit. Dann kann man ihnen auch mal erlauben ihre angestaute Wut auf einer Weihnachtsfeier zu äußern solange sie danach auch ein weiteres Jahr fleißig im Sinne des Chefs arbeiten.
Kommentar ansehen
08.01.2016 08:25 Uhr von Infidel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Die meisten Arbeitnehmer leben in der latenten Angst, auf der Arbeit irgend etwas Dummes anzustellen und dafür entlassen zu werden." Wohl eher nicht.
Kommentar ansehen
08.01.2016 09:00 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
In den USA schon. Und nur um die scheint es in der "News" zu gehen.
Kommentar ansehen
09.01.2016 17:54 Uhr von Der_Norweger123
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hm. Ist schon eine weile her das ich ein (P) gesehen habe.
P wie Partner.
Kommentar ansehen
09.01.2016 19:38 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die meisten "Partner" haben vermutlich aufgegeben, weil die Preise für das Icon höher waren, als die Mehrmenge an Seitenbesuchen.

Ich für meinenTeil gege nämlich generell nicht auf Quellen in News von diesen Partnern.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?