07.01.16 09:30 Uhr
 1.046
 

Konsequenzen für den Tourismus in Köln

Der Geschäftsführer von Köln-Tourismus, Josef Sommer sagte: "Das Image Kölns hat einen Knacks erlitten".

Wie die Zeitung berichtet, haben erste Touristen ihre Reise in die Domstadt storniert.

Wegen der Silvesternacht gingen bei der Kölner Polizei bis jetzt mehr als 100 Strafanzeigen ein, vor allem von Frauen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sulospace
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Köln, Tourismus, Auswirkung
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Katastrophale Halbzeitbilanz des Münchner Oktoberfestes
200 Kilogramm Brite tot in Thailand aufgefunden
Angela Merkel empfiehlt Reisen in die arabische Welt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2016 09:56 Uhr von tulex
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Touristen bringen Geld in die Stadt.

Wenn diese weg bleiben, fehlt das Geld, auch in der Stadtkasse.

Wenn es im Portemonnaie weh tut, denken die Menschen langsam um, auch Politiker. Man darf also gespannt sein, wie sich das Ganze entwickelt.
Kommentar ansehen
07.01.2016 10:21 Uhr von Comtessa
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
„Weinende Frauen, die keinen Slip mehr trugen“

Artikel aus Kölner Nachrichtendienst "Express"

Ein Beamter berichtet nun, es habe in der Nacht 15 vorläufige Festnahmen durch seine Gruppe gegeben.
Diese Personen seien „definitiv erst wenige Tage oder Wochen“ in Deutschland gewesen: „Von diesen Personen waren 14 aus Syrien und eine aus Afghanistan. Das ist die Wahrheit. Auch wenn sie schmerzt.“
Die 15 vorläufig Festgenommenen hätten „Aufenthaltsbescheinigungen zur Durchführung des Asylverfahrens“ bei sich gehabt, so der Beamte.
Kommentar ansehen
07.01.2016 10:32 Uhr von benjaminx
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Und die SPD dazu in der Welt:

POLITIK SEXUELLE ÜBERGRIFFE
SPD gegen schnellere Abschiebung von Straftätern

Ich kann echt kaum fassen, dass es so viele Dummköpfe gibt die sich so eine Gesellschaft für Deutschland wünschen. Denn diese Aussage hier oben steht im direkten Bezug zu den Vorfällen an Silvester.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Musikjournalist und Ex Bassist der "Ärzte" Hagen Liebing verstorben
Syrien/Russland: Russland weist Vorwürfe der Kriegsverbrechen zurück
"Schnüffelstaat": Volksabstimmung über Geheimdienst-Überwachung in der Schweiz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?