07.01.16 08:29 Uhr
 155
 

Karlsdorf-Neuthard: Unbekannter legt 143 Giftköder auf Feldwegen aus

In Karlsdorf-Neuthard (Landkreis Karlsruhe) wurden an Feldwegen 143 Giftköder entdeckt, welche ein Unbekannter dort verteilt hatte.

Diese blauen Giftköder dienen normalerweise der Bekämpfung von Ratten und Mäusen.

Die Köder waren um einen Baggersee ausgelegt. Die Feldwege dort werden oft von Hundebesitzern mit ihren Tieren benutzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gift, Unbekannter, Köder
Quelle: arcor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massenproteste: EU, USA und Bundesregierung kritisieren russische Regierung
Mönchengladbach: Asylbewerber kündigte Brandstiftung an
Mönchengladbach: Asylbewerber kündigte Brandstiftung an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2016 08:33 Uhr von Bokaj
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
hoffentlich finden sie diesen Tierquäler
Kommentar ansehen
07.01.2016 10:04 Uhr von Juggernautilus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@benni28

so Traurig es ist, aber Hautiere werden immernoch als "Dinge" bezeichnet, und soweit mir bekannt ist wird das nicht als Mord per se behandelt

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massenproteste: EU, USA und Bundesregierung kritisieren russische Regierung
Bundesagentur für Arbeit verschwendet Millionen für Deutschkurse
Mönchengladbach: Asylbewerber kündigte Brandstiftung an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?