07.01.16 08:05 Uhr
 1.459
 

Chemnitz: Gehbehinderter Asylbewerber attackiert

Die Polizei in Chemnitz ermittelt wegen eines Angriffs auf einen gehbehinderten Asylbewerber und dessen Kinder. Wie die Kripo erst am gestrigen Mittwoch mitteilte, wurde die Familie bereits in der Neujahrsnacht von Unbekannten attackiert.

Die drei seien an einer Haltestelle zunächst ausländerfeindlich beschimpft worden. Dann sei der einen Rollator nutzende Vater mit Reizgas besprüht und zu Boden geschlagen worden.

Die Tochter sei getreten worden. Die Familie wurde in ein Krankenhaus gebracht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MR.Minus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Attacke, Asylbewerber, Chemnitz
Quelle: tagesspiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2016 08:11 Uhr von Bokaj
 
+18 | -24
 
ANZEIGEN
Schande, geistige verkrüppelte Menschen werden von Neid zerfressen, wenn sie eine ausländisch aussehende Familie sehen, die ohne Angst ruhig auf einen Bus warten.
Kommentar ansehen
07.01.2016 08:24 Uhr von daguckstdu
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn man hier "moralisch Korrekt" handeln will, so wie in anderen News es oft geschieht, so sollte diese Tat, um der Glaubwürdigkeit der Kritik in anderen Themen, genauso verurteilt werden!
Kommentar ansehen
07.01.2016 08:42 Uhr von Bokaj
 
+11 | -20
 
ANZEIGEN
Das es hier user gibt, die diese Tat positiv bewerten, zeigt, dass sich hier der ungebildete, asozial eingestellte Teil der Gesellschaft versammelt hat, um ihre rassistischen Gedanken zu verbreiten und in ihrer verdummten Gemeinschaft toll zu fühlen.
Kommentar ansehen
07.01.2016 08:51 Uhr von Alter Sack
 
+19 | -7
 
ANZEIGEN
Na und? In Deutschland gibt es jeden Tag an Bushaltestellen, Bahnhöfen oder auch Schulen auch Übergriffe auf Deutsche von Türken und Kurden und Russen und was weiss ich noch alles für Nationalitäten. Gibt es dazu hier eine News?

Ne, das ist ja auch ok nichtwahr? Und damit möchte ich diese Tat hier sicher nicht beschönigen...
Kommentar ansehen
07.01.2016 09:01 Uhr von Bokaj
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
@ Alter Sack

Nur leider gibt es solche Kommentare, wie du ihn ihr abgesondert hast, immer nur dann, wenn ein Verbrechen gegenüber einer ausländischen Familie verübt wird und diese Tat nach deiner Einstellung nach relativiert werden muss. Ich habe noch keinen Kommentar gelesen, wo eine deutsche Familie angegriffen und hier dann geschrieben wurde, dass so eine Tat ausländischen Familien in Deutschland häufig widerfährt.
Kommentar ansehen
07.01.2016 09:01 Uhr von Rechtschreiber
 
+17 | -5
 
ANZEIGEN
Um die Terminologie unserer Politiker zu nutzen: Ein tragischer Einzelfall von traumatisierten Menschen. Mit Sicherheit haben die das auch gar nicht so gemeint.
Kommentar ansehen
07.01.2016 09:25 Uhr von tafkad
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Sicher das es Rassisten waren? Es wird ja auch bezweifelt das in Köln das Flüchtlinge waren...
Kommentar ansehen
07.01.2016 09:26 Uhr von Zuckerstange.
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.01.2016 09:37 Uhr von Sneaker29
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Hätte er mal #EineArmlänge Abstand gehalten, wäre das nicht passiert. Selber schuld.
Kommentar ansehen
07.01.2016 09:39 Uhr von KaiserackerSK
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Es ist eine Schande, dass bei der Berichterstattung über die Herkunft der Täter gesprochen wurde. Wäre die Familie von anderen Asylbewerbern angepöbelt und die Frau vergewaltigt worden würde es keinen Aufschrei geben. Andere Länder, andere Sitten, würde man dann sagen. „Ironie“

Wieso ist es okay für Medien explizit darauf hin zu weisen, dass Rechtsradikale diese Tat begangen haben. Aber es ist nicht okay wenn Zeitungen über Massenvergewaltigungen durch Ausländer schreiben. Diese Doppelmoral ist zum kotzen. Es ist grauenhaft, dass Menschen sich gegenseitig Leid zufügen, aber wenn es geschieht sollte über jede Gewalttat offen berichtet werden. Niemand soll anders behandelt werden egal welche Herkunft, Religion, Hautfarbe oder Sexualität er/sie hat. Das Grundrecht gilt immer und darf nicht nur angewendet werden, wenn es politisch korrekt ist.



PS: Weißbrot ist eine nicht nett gemeint Umschreibung für einen Menschen mit weißer Haut der von „maximalpigmentierten/Farbigen/was ist eigentlich politisch korrekt, ich bin da echt überfragt, für mich sind das Menschen“ genutzt wird. Wieso wird dann nicht gegen das Wort Weißbrot im Supermarkt vorgegangen? Zigeunersoße ist ja auch politisch nicht korrekt. LALALA minderpigmentierte Teigware
Kommentar ansehen
07.01.2016 09:44 Uhr von Bokaj
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
Also, in dieser News steht nichts von Rechtsradikalen, sondern nur etwas von Rassisten. Aber es stimmt schon, es konnten auch nur einfach Menschenhasser gewesen sein.
Obwohl das eher unwahrscheinlich ist, aber doch möglich. ;-)


Aber doch schön, dass du erkannt hast, dass Rechtsradikale Rassisten sind.

[ nachträglich editiert von Bokaj ]
Kommentar ansehen
07.01.2016 09:59 Uhr von TendenzRot
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
@Alter Sack

> Na und? In Deutschland gibt es jeden Tag an
> Bushaltestellen, Bahnhöfen oder auch Schulen auch
> Übergriffe auf Deutsche von Türken und Kurden und
> Russen und was weiss ich noch alles für Nationalitäten.
> Gibt es dazu hier eine News?

Ja. Und dann tobt regelmäßig der Mob hier. Da sollte dann mal einer kommen und "Na und?" schreiben. Der würde virtuell gevierteilt werden.
Kommentar ansehen
07.01.2016 10:07 Uhr von TendenzRot
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@KaiserackerSK

> Es ist eine Schande, dass bei der Berichterstattung über
> die Herkunft der Täter gesprochen wurde.

So so. Die Berichterstattung spricht von:

* Rassisten
* Unbekannten
* Tätern
* Menschen mit Flaschen in der Hand
* zwei Männern und einer Frau

Woran erkennst du die Herkunft?
Kommentar ansehen
07.01.2016 10:21 Uhr von Klartextman
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn behinderte Menschen geschlagen werden ist das verwerflich.
Die Kernfrage ist, WARUM haben die Täter das gemacht.
Frust auf dem Arbeitsmarkt, ständige Übervorteilung durch Asylbewerber, sinkendes Gesundheitssystem weil Einwanderer eine Vollversorgung bekommen, ... so etwas erzeugt Neid und Aggression.
Daher: URSACHEN und POLITISCHE VERANTWORTUNG erkennen.
Kommentar ansehen
07.01.2016 10:27 Uhr von TendenzRot
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Klartextman

> Die Kernfrage ist, WARUM haben die Täter das gemacht.

Vermutlich waren es Arschlöcher. Warum versuchst du das zu rechtfertigen? Ist doch völlig Wurst ob rechts oder links, Deutscher oder Ausländer. Es gibt keine Rechtfertigung. Punkt.
Kommentar ansehen
07.01.2016 10:49 Uhr von Bokaj
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Rechte Hetzer als das erkennen was sie sind:
Egoisten, die in Nichtdeutschen nur eine Gefahr sehen und nicht den Menschen
Volksverhetzer, die Gewalt schüren

Hetzer, egal nach welcher Idiologie, wissen, dass ihre Ideologie nicht unserem Grundgesetz entspricht. Sie versuchen durch Vorspiegelung falscher Tatsachen, Menschen dazu zu bringen, durch Aufwiegelung zur Gewalt unser Rechtssystem zu schwächen. Allein schon der Gedanke, dass durch Gewalt unser Grundgesetz über den Haufen geworfen werden kann, zeigt ihre kriminelle Energie.

Unser Grundgesetz hat vielleicht Schwächen, aber die Rechte eines Menschen werden geachtet!
Kommentar ansehen
07.01.2016 10:53 Uhr von Mappenflicker
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Jaja gehbehindert.. alle Asylanten sind gehbehindert.. wieso können die "gehbehinderten" denn 1000de Kilometer laufen?--- Und viele sind ja auch über 100Jahre alt, wie letztens 106 Jahre alt aber 100 Kilometer gewandert--- aber komischerweise haben die ALLE keinen Ausweis um das zu bestätigen, sondern nur ein Wisch, der jeder am Computer machen kann.

Ich mache auch mal was am Computer, das ich 110 Jahre alt bin, ich glaube nicht , das die Behörde sagt, JAWOLL, Respekt, gut siehst Du noch aus in dem Alter.--- ist doch alles vera...e was die regierung mit UNS MACHT.

Davon mal abgesehen, ich laufe auch schon seit 2 jahren am Stock rum, interessiert keinen, nicht mal ein G, nicht mal GdB 50.. nur 40, kommt aber noch hinzu, das ich 8 Banscheibenvorfälle habe, linkes Bein taub, Lungenfunktionseinschränkung, rechter Arm nicht mehr belastbar, -- ach Ihr kennt meine geschichte, wenn Ihr meine Kommentare liest.

Asylanten sind die Deutschen.. nicht WIR.

[ nachträglich editiert von Mappenflicker ]
Kommentar ansehen
07.01.2016 11:02 Uhr von Bokaj
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@Mappenflicker

Deine Gedanken kreisen auch nur in deiner eingeschränkten Gedankenwelt, nicht wahr? Wo steht in dieser News, dass der Mann mit Rollator 1000 km zu Fuß zu uns gekommen sind.

Schon einmal überlegt:

Der Mann bekam die Gehbehinderung durch eine Krankheit oder Unfall erst als er schon in Deutschland war?
oder
Er kam nicht zu Fuß?
oder
...

Dein Hirn kann nicht mehr objektiv denken.
Kommentar ansehen
07.01.2016 11:14 Uhr von dagi
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
na das ist doch endlich ein fall der von köln ablenken kann ! ich vermute hier wird auch mit allen mittel ( kripo staatsschutz) ermittelt und die täter mit der höchststrafe verurteilt !!
Kommentar ansehen
07.01.2016 11:15 Uhr von Mappenflicker
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Bokaj

Es geht jetzt nicht nur um den einen Mann... Gott bewahre... ich verurteile das schon, das man behinderte menschen angreuft.
Es geht darum.. das manche... NICHT ALLE Asylanten, oder Flüchtlinge angeblich uralt sind und nicht gehen können... ob das gefaked ist oder nicht steht auf einem anderen Blatt.
Ich habe mich evt. komisch ausgedrückt.. dann sry.

Es kam falsch rüber wie es aussieht.. trotz Deiner Meining, das ich eine Gedankenwelt habe....ein plus.. wo steht, das er mit dem Flugzeug kam?
Alle müssen irgendwie irgednwohin, für ein Fahrzeug.. Zug Flugzeug usw. LAUFEN... ich komm nicht mal 200 Meter, wegen meiner Behinderung.. die kein Amt für soziale Angelegenheiten INTERESSIERT.. darum geht es.
Kommentar ansehen
07.01.2016 11:15 Uhr von TendenzRot
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ChristaSchaden

Wenn mich in sagen wir mal der Türkei jemand als Nazi beschimpfen würde, würde ich das verstehen ohne auch nur ein Wort türkisch zu können. Zum Schimpfen und beleidigen gehört nicht viel, noch nicht mal Hirn.

Schon gut schon gut!
war nur ´ne Antwort
Kommentar ansehen
07.01.2016 11:26 Uhr von Mappenflicker
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ich habe schon die ganze presse angeschrieben wegen dem Dilemma, mit der Rentenkasse usw.--- sobald es um Behörden geht... wird NICHTS angenommen UND AUCH NICHTS DARÜBER BERICHTET.... ich habe Gutachten über mich.. da MÜSSTE ICH TOT SEIN:

Die Presse berichtet NUR, wenn man zu blöd ist, einen Brief zu schreiben; oder ein Asylant ist.

Sobald DU als DEUTSCHER, was auf dem herzen hast, und durch Krankheit nicht mehr kannst, wird abgewiegelt.

Scheiss drauf.. gebt mir die Minusse... wenn Ihr soweit seid wie ICH.. herzlichen Glückwunsch.
Dann habt Ihr verschissen... obwohl Ihr 30 Jahre in die Kassen bezahlt habt... und Ihr bekommt danach ALG2 nicht mehr, wie jemand... der 30 Jahre NICHTS bezahlt hat, und nen faulen Lenz macht.
Kommentar ansehen
07.01.2016 11:26 Uhr von Bokaj
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@Mappenflicker
Es tut mir leid, dass du schlecht laufen kannst. Natürlich brauchst du da Unterstützung und der Frust ist schnell da, wenn andere Unterstützung erhalten und man selber nicht. Aber durch die Inklusion wird schon viel getan, um Menschen mit Einschränkungen ein Leben in unserer Gesellschaft ohne großem Einschränkungen zu ermöglichen. Du darfst nicht aufgeben, für deine Rechte einzustehen.
Deine Rechte werden nicht besser, indem anderen die Rechte genommen werden.

Ich habe jetzt erst auch gelesen, dass es dir um die Rente geht und nicht um die Teilnahme an der Gesellschaft. Dieser Kampf ist schwer, da klingt mein Kommentar mit der Inklusion natürlich lächerlich und wie der blanke Hohn, sorry. Ich wünsche dir von Herzen, dass dir ein Leben in Würde und finanzieller Unabhängigkeit möglich wird.

[ nachträglich editiert von Bokaj ]
Kommentar ansehen
07.01.2016 11:32 Uhr von tafkad
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Es ist interessant, hätte im Titel gestanden Flüchtlinge attackieren Gehbinderten, wäre dieser von SN schon längst geändert worden... Was für eine tolle Doppelmoral die Moderatoren an den Tag legen...
Kommentar ansehen
07.01.2016 11:45 Uhr von Mappenflicker
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Seht es doch einfach mal realistisch!

Hätte ein Asylant, Flüchtling (Alien ? evt. ja) einen Deutschen Gehbehinderten getreten, WÜRDE SOWAS EIN HEIJAU IN DEN PRESSEN ERSCHEINEN?

100% NICHT!

Da sieht man ja, wo das ganze Merkeltum hinführt,
Auschlöschung der BRD, ÜBERNAHME durch, (weiss der Teufel) von igrendwelchen Menschen.
Die Frage ist doch, FAST ALLE DEUTSCHEN sind gegen die Bundeskanzlerin, nur die oberen 10000 sind für diese minderbemittelte Person.
Wer Sie gewählt?-- NICHT WIR-- sondern die oberen 10k....ich habe keinen Wahlzettel bekommen, .. wo ich irgendjemand als Bundeskanzler/in Gender, oder sonstwas wählen kann!

Ich nerve.. ich weiss.. in diesem Sinne.. denkt mal nach...mit den Wahlen... könnte man was ändern ?-- NEIN-- alles fake.. damit man die Schnauze hält und denkt , das man wählt !!!

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mühldorf: Asylbewerber versucht sexuellen Übergriff auf Ehrenamtliche
Forscher finden antike Münzen aus der Römerzeit in japanischer Schloßruine
Regensburg: Mädchen vermisst - Polizei bittet um Hinweise


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?