06.01.16 19:58 Uhr
 360
 

Asylstatistik: 2015 kamen 1,1 Millionen Flüchtlinge nach Deutschland

Im vergangenen Jahr sind 1,1 Millionen Flüchtlinge nach Deutschland gekommen. Das geht aus der Asylstatistik für 2015 hervor, die Bundesinnenminister de Maizière vorlegte.

Diese Zahl wurde im sogenannten EASY-Verfahren erfasst, bei dem die Flüchtlinge nach ihrer Einreise auf die Erstaufnahmeeinrichtungen verteilt werden.

Für 2015 hatte die Bundesregierung zunächst die Gesamtzahl von 800.000 Flüchtlingen prognostiziert. Sie ging aber schon seit Monaten von wesentlich mehr Menschen aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Flüchtling, bundesregierung
Quelle: krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wilde: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2016 20:11 Uhr von VincentCostello
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
Es sollen dieses Jahr offiziell mehr als 3,1 Millionen dazu kommen .

[ nachträglich editiert von VincentCostello ]
Kommentar ansehen
06.01.2016 21:08 Uhr von Comtessa
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Australien hat die Lösung gefunden!

Die Einwanderungspolitik der australischen Regierung gilt als radikal. In einer neuen Video-kampagne vor düsterer Kulisse unterstreicht das Land nun erneut sein energisches Vorgehen gegen illegale Einwanderer.
" Wenn ihr ohne Visum in unser Land kommt, wird Australien niemals eure Heimat werden - es gibt keine Ausnahmen."
Das Video ist in 17 Sprachen, verfügbar und soll jede Zielgruppe potentieller Flüchtlinge ansprechen - dazu gehören unter anderem Araber, Inder, Menschen aus Somalia oder Vietnam. Angus Campbell, Chef der Operation für sichere Grenzen, apelliert in eindringlichem Ton an all jene, die über den Seeweg nach Australien einreisen wollen. Es wird nicht gelingen - so seine eindeutige Ansage.
"Es gibt keine Ausnahmen: Familien mit Kindern, Kinder ohne Begleitung, auch wenn sie gebildet oder begabt sein sollten - es wird keine Ausnahme geben."
Bereits seit Januar 2014 fängt Australien Flüchtlingsschiffe auf offenem Meer ab und zwingt sie dazu, umzukehren. Umgerechnet 16 Millionen Dollar hat die Regierung Australiens für die neue Kampagne ausgegeben. Ich meine: das Geld ist gut angelegt und ist nur ein winziger Bruchteil der derzeitigen Kosten für unsere „Gäste“ den illegal eingereisten Wirtschaftsmigranten.
Kommentar ansehen
06.01.2016 23:17 Uhr von Phoenix3141
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Da wir ja alle wissen, wie ehrlich unsere Regierung Statistiken fälsc ... ich meine ... erhebt, dürfte die Dunkelziffer wohl bei min. 2. Mio liegen.

Wir schaffen das! ...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltmeister: Deutschland liebt Kindersex,..
Barbaren: Deutsche zeugten für sexuellen Missbrauch ein Baby
Deutschland/Schweiz: Nach Parnertausch nun Kindertausch. - Für Sex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?