06.01.16 19:14 Uhr
 97
 

Frank-Jürgen Weise: Rückstau bei Asylanträgen weiter gestiegen

Der Rückstau unbearbeiteter Asylanträge ist in den letzten Monaten weiter gestiegen.

Wie der Chef des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge, Weise, mitteilte, arbeitet die Behörde zwar jetzt effektiver. Der Flüchtlingszustrom sei aber zugleich gewachsen. Neue Zahlen nannte er nicht. Bis November lagen 350.000 unbearbeitete Asylanträge bei der Behörde.

Bis Mitte des Jahres sollen weitere Asylentscheider ausgebildet werden, sodass das Amt dann über 4.000 Beschäftigte verfügen kann. Dadurch, dass für Syrer künftig wieder die Einzelfallprüfung gilt, werde allerdings auch wieder mehr Personal gebunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MR.Minus
Rubrik:   Politik / Inland
Schlagworte: Weise, Frank-Jürgen Weise, asylantrag
Quelle: tagesschau.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2016 09:40 Uhr von Klartextman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
In anderen Ländern (USA,Kanada) muss man eine Bewerbung für die Aufnahme schreiben und erst dann darf man einreisen.
Ansonsten bleibt der "Bewerber" an der Grenze hängen und müssen auf eigene Kosten zurückreisen.
Daran sollte sich Deutschland ein Beispiel nehmen und dann gibt es auch keine Probleme.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?