06.01.16 12:03 Uhr
 438
 

1.000 PS und 320 km/h: Faraday Future zeigt auf CES E-Sportwagenstudie Zero1

Auf der Elektronikmesse CES in Las Vegas hat der neue Automobilhersteller Faraday Future nun sein erstes Modell, wie angekündigt (ShortNews berichtete), präsentiert. Doch es ist nicht das erste Serienmodell, sondern die Studie eines Elektro-Supersportwagens, dem Zero1.

Dieser hat eine Motorleistung von 1.000 PS und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 320 km/h. Den Sprint auf 100 km/h schafft das Fahrzeug in unter drei Sekunden. Die Batterie ist im Fahrzeugboden untergebracht. Diese Studie soll mögliche Formate und Antriebsvarianten für künftige Modelle zeigen.

Die künftige Fahrzeug-Palette soll von Limousinen über Geländewagen bis hin zu Pick-Ups reichen. Alle könnten über vier E-Motoren angetrieben werden. Wann das erste Serienfahrzeug erhältlich sein wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Laut Hersteller wird dies in "wenigen Jahren" der Fall sein.


WebReporter: blonx
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Studie, PS, Elektroauto, CES
Quelle: tz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke
Neue Audis für die Bayern-Kicker
Ab sofort härtere Strafen in Sachen Rettungsgasse, Handy am Steuer uvm.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2016 12:08 Uhr von det_var_icke_mig
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
beeindruckende Zahlen, aber für ein Elektro-Auto völlig irrelevant

die einzigen Zahlen die da interessieren sind Reichweite und Ladezeit
Kommentar ansehen
06.01.2016 14:58 Uhr von tom_bola
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Dieser hat eine Motorleistung von 1.000 PS und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 320 km/h und dann ist der Akku leer. Den Sprint auf 100 km/h schafft das Fahrzeug in unter drei Sekunden und dann ist der Akku leer.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?