06.01.16 11:27 Uhr
 900
 

Schweiz: St. Moritz klagt über Wegfall der russischen Gäste

In dem schweizerischen Urlaubsort St. Moritz klagen die Hoteliers über den Wegfall der russischen Gäste, vor allem jetzt bei dem verzögerten orthodoxen Weihnachtsfest (6. /7. Januar), das diese Woche stattfindet.

Allein im Januar 2015 waren 21 Prozent weniger Hotelübernachtungen gegenüber dem Vorjahr verzeichnet worden. Grund für den Rückgang sei vor allem die Politik des russischen Präsidenten Wladimir Putin, der russischen Hotelgästen in der Schweiz keine Visa mehr ausstellen will.

Stattdessen sollen die Russen Urlaub in Sotschi machen, dem Austragungsort der Olympischen Winterspiele 2014. In dem Urlaubsort würden einzig russische Gäste, die im Ausland leben, Urlaub machen, sagen örtliche Tourismusorganisationen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Supi200
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schweiz, Tourismus, Wegfall
Quelle: nzz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Burkiniverbot bleibt: Französische Gemeinden ignorieren Gerichtsurteil
Villingen/Schwenningen: Flüchtlinge können im Freibad das Seepferdchen machen
Australien: Mann findet riesigen 4,1-kg-Goldklumpen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2016 11:31 Uhr von fromdusktilldawn
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
richtig so, putin stärkt die eigene wirtschaftsmacht
Kommentar ansehen
06.01.2016 11:49 Uhr von GroundHound
 
+13 | -8
 
ANZEIGEN
Die anderen Urlauber freut es.
Russische Touristen sind die mit Abstand unbeliebtesten.
Kommentar ansehen
06.01.2016 12:17 Uhr von Prisma86
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
" der russischen Gästen keine Visa mehr ausstellen will"?

Müssen das nicht die Schweizer machen, also das Visa ausstellen?
Kommentar ansehen
06.01.2016 12:26 Uhr von xarxes
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Seit wann stellt Putin selber Visa aus?
Der Mann muss echt 100 Doppelgänger haben. Laut den News in den westlichen Medien, wird ja immer nur von Putin gesprochen und nicht von Russland oder der Regierung oder sonst was. Es ist so ziemlich immer Putin der selber alles befehligt.
Kommentar ansehen
06.01.2016 14:49 Uhr von Justus5
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Boomerang der Sanktionen - so ists Leben....
Kommentar ansehen
06.01.2016 15:39 Uhr von shadow#
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Das könnte auch daran liegen dass den ersten die Kohle ausgeht.
Der Franken hat sich durch die russische Wirtschaftspolitik seit Sommer 2014 um den Faktor 2 verteuert.
Kommentar ansehen
06.01.2016 17:56 Uhr von Lebensgefahr
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
sollen wir jetzt für die Hoteliers spenden?
Kommentar ansehen
06.01.2016 20:59 Uhr von FutureC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ GroundHound
Zumindest die, welche in Thailand ihren Urlaub verbringen. Die führen sich wirklich auf als seien sie die Krösus der Welt und alle anderen nur billiges Fussvolk...
Kommentar ansehen
06.01.2016 22:26 Uhr von togal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
macht nix.
Diese verwöhnten, schlechten, überteuerten Hotels, müssen sich halt langsam wieder auf den Boden der Realität begeben.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Mutter hätte mich vom Hof gejagt"- Schäfer Heinrich lehnt Dschungelcamp ab
Kurioser Feuerwehreinsatz: Gurken auf Straße mussten entfernt werden
David Hasselhoff verdingt sich künftig als Sänger auf einem Kreuzfahrtschiff


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?