06.01.16 09:56 Uhr
 940
 

NHL/Eishockey: Rekord - Zwei Tore in zwei Sekunden

Zwei Tore innerhalb von zwei Sekunden haben in der NHL für Aufsehen gesorgt.

In der Partie zwischen den Columbus Blue Jackets und Minnesota Wild fiel 16 Sekunden vor dem Ende zunächst der Anschlusstreffer zum 2:3 für Columbus durch Nick Foligno, ehe nur zwei Sekunden später Mikael Granlund zum 4:2-Endstand für Minnesota ins leere Tor traf.

Die beiden Treffer stellen den NHL-Rekord von 1987 zwischen den St.Louis Blues und Boston Bruins ein. Es fiel sogar noch ein drittes Tor in der Schlussminute. Bei noch 57 Sekunden auf der Uhr hatte Minnesota zum 3:1 getroffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 55Karadeniz55
Rubrik:   Sport / Eishockey
Schlagworte: Rekord, Eishockey, NHL, Columbus Jackets
Quelle: digitaljournal.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2016 13:18 Uhr von mymomo
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
sorry, ich werd aus der News nicht schlau... ich bitte um Erläuterung.

Wie kann es von 2:3 auf ein 4:2 kommen? Ist 2:4 gemeint? Dann bitte auch so kommunizieren.

Und unten... Ich kenne mich in der NHL nicht aus. Wer von den beiden Mannschaften ist denn nun Minnesota (müsste Boston sein?)? Und wie war der Stand bevor es zu den drei Toren gekommen ist, bevor es dann 3:1 stand?!?

[ nachträglich editiert von mymomo ]
Kommentar ansehen
06.01.2016 19:12 Uhr von Nasa01
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Mymomo
Da kann ich dir weiterhelfen:
"Und wie war der Stand bevor es zu den drei Toren gekommen ist, bevor es dann 3:1 stand?!?"
Gehen wir mal ganz zum Anfang zurück:
Angefangen haben sie mit dem Stand von 0:0 .
:)
;)
Kommentar ansehen
06.01.2016 19:15 Uhr von CallMeEvil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nach kurzem Schock festgestellt, dass es sich nicht um zwei Tote handelte. Ich sitze für heute eindeutig zu lange am PC...
Kommentar ansehen
07.01.2016 09:10 Uhr von Akira1971
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist gar nicht so ungewöhnlich, denn die Mannschaft, die den Anschlusstreffer erzielte hat danach den Torwart aus dem Tor genommen, um noch einen weiteren Feldspieler zu haben, um dann aus dem 2:3 doch noch ein 3:3 zu machen. Und das leere Tor trifft man dann gewöhnlich einfacher, wenn man dann an den Puck kommt.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?