06.01.16 09:50 Uhr
 834
 

Apple reduziert die iPhone-Produktion

Die Nikkei Asian Review meldete, dass Apple die Produktion vom iPhone 6s und 6s Plus um 30 Prozent reduziert hat.

Sie beziehen sich dabei auf Meldungen von Zuliefererkreisen. Nach der Meldung fiel die Aktie von Apple an der Wall Street auf ein neues 52-Wochen-Tief.

Durch den Fall der Aktie wurden 15 Milliarden Dollar an Börsenwert vernichtet.


WebReporter: daniel2080
Rubrik:   Wirtschaft / Börse & Finanzen
Schlagworte: Apple, iPhone, Produktion, Aktienkurs, Reduzierung, Nikkei
Quelle: meedia.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2016 09:57 Uhr von timsel87
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Same shit as every year, da ja demnächst wieder ein neues iPhone kommen soll...
Kommentar ansehen
06.01.2016 10:21 Uhr von ur.ce
 
+3 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.01.2016 10:32 Uhr von AktenJoe
 
+8 | -13
 
ANZEIGEN
eben nicht,
der verkauf ist rückgängig, im moment auch nur geschönt da apple die ausgelieferte menge an iphones als verkaufte deklariert.
dazu kommt das apple jetzt noch die preise erhöhen möchte.
hoffentlich geht der schuss nach hinten los und hoffentlich sehe ich bald keine werbe macbooks in hollywood blockbustern, der apfel im bild nervt ungemein
Kommentar ansehen
06.01.2016 11:04 Uhr von luminott
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
@AktenJoe
Eben doch.
die «Verkäufe» sind natürlich rückgängig, wie jedesmal wenn ein neues iDevice angekündigt wird. Außerdem "möchte" Apple nicht die Preise erhöhen, denn Apple muss GEMA-Abgaben in Deutschland bezahlen die -wie das selbst bei einem CD-Rohling der Fall ist- an den Kunden weitergegeben werden.

Ein "Schuß" wird hier sicherlich nicht nach hinten gehen, aber wenn man sich nur peripher mit der Materie auskennt, kann man solche Themen natürlich auf Wunschdenken nach unten skalieren.
Kommentar ansehen
06.01.2016 12:56 Uhr von RycoDePsyco
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Die Meinungen sind in zwischen Standard.
Sobald Apple erwähnt wird, geht das gebäsche los.
Dabei sieht es bei Samsung deutlich schlechter aus.
Dafür gibt es aber keine billige News drüber.

Und mein iPhone 4 ist bereits 5 oder 6 Jahre alt, bei täglicher aktiver Nutzung. Was für ein beschissenes Teil.
Da ist sogar noch der erste Akku drin, was für ein Beschiss.


Nebenbei erwähnt.
SonyEricsson hatte eines der ersten Smartphones und das mit Farbdisplay.
Das hatte MIT Vertrag 500 und ohne über 800,-DM gekostet. Was heute der selbe Preis in Euro ist. Da hat auch keiner gemeckert das es zu teuer ist.

Hinzu kommt:
Samsung ist kein Cent billiger.

Das zeigt wie bescheuert die Leute doch sind.
Kommentar ansehen
06.01.2016 16:02 Uhr von shadow#
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Na das sieht ja wirklich miserabel auf für Apple...
http://www.statista.com/...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?